18.10.2019 - 20.10.2019

Schienenersatzverkehr Düren ? Annakirmesplatz
Aufgrund von Brückenarbeiten der Deutschen Bahn AG müssen im Zeitraum vom 18. Oktober 2019 Betriebsbeginn bis zum 20. Oktober Betriebsschluss alle Züge der Linie RB21 von Düren nach Heimbach und zurück zwischen Düren Bf und Düren Annakirmesplatz ausfallen.
Die Rurtalbahn GmbH richtet einen Schienenersatzverkehr mit Bussen zwischen Düren Bahnhof/ZOB und Annakirmesplatz (Bushaltestelle Rurbrücke) ein, es kommt jedoch zu verlängerten Fahrzeiten.
Zwischen Annakirmesplatz und Heimbach sowie zwischen Düren und Linnich verkehren die Züge der Rurtalbahn nach dem gewohnten Fahrplan.
Die Fahrplanänderungen sind in den Online-Auskunftssystemen enthalten.
Bitte beachten Sie, dass die Züge der Linien RE1, RE9 und RB20 aufgrund der Brückenarbeiten zwischen Düren und Aachen ebenfalls ausfallen und durch Schienenersatzverkehr ersetzt werden.

SEV-Plakat
14.10.2019 04:30 - 26.10.2019

Von Montag, 14.10.2019, ab Betriebsbeginn bis einschließlich Samstag, 26.10.2019 bis Betriebsende wird der Kaiserplatz sowie der Stadtkern von Düren auf Grund einer Baumaßnahme im Kreuzungsbereich Kaiserplatz / Wilhelmstraße voll gesperrt.
Alle Linien fahren im oben genannten Zeitraum von den Ersatzhaltestellen in der Schenkelstraße ab!

Die Oberstraße ab Kreuzungsbereich Stützstraße / Bonner Straße wird zum gleichen Zeitpunkt für den ÖPNV gesperrt.
Eine Ersatzhaltestelle für Oberstraße befindet sich in der Stützstraße in Höhe Haus Nr. 16.



12.10.2019 - 21.10.2019 02:00

Linie RE 18:

Von Samstag, 12. Oktober 2019 bis Montag, 21. Oktober 2019, 2:00 Uhr fallen aufgrund von Bauarbeiten alle Züge der Linie RE 18 zwischen Heerlen (NL) und Maastricht (NL) aus. Als Ersatz verkehren Busse.

Alle Details können Sie den Baustellenfahrplänen entnehmen.

Quelle: Deutsche Bahn

Baustellenfahrplan: Pendelbus
Baustellenfahrplan: Schnellbus
Baustellenfahrplan: "Stopbus"

weitere Meldungen
23.11.2012

Monschauer Weihnachtsmarkt: Bequem hin mit Bus und Bahn

Achtung: Nachricht stammt aus dem Archiv

Das idyllische Eifelstädtchen Monschau ist besonders in der Adventszeit einen Besuch wert. Denn gerade in der Vorweihnachtszeit putzt sich der Ort besonders schön heraus. Besuchen Sie den Monschauer Weihnachtsmarkt, der an den Adventswochenenden tausende Gäste in die Stadt lockt.

Der Monschauer Weihnachtsmarkt ist klein aber fein: Rund um den romantischen Marktplatz sind mit Lichterketten geschmückte Holzhäuschen aufgebaut. Viele Stände mit üblichen Weihnachtsmarkt-Attraktionen bieten Genuss für Leib und Seele an. Was den Monschauer von andern Weihnachtsmärkten unterscheidet ist wohl die Tatsache, dass nicht nur Weihnachtsbuden zum Verweilen und Einkaufen einladen. Auch die lokalen Geschäfte, Gaststätten, Galerien, Antiquitätenläden usw. fügen sich mit ihrem Angebot perfekt in die vorweihnachtliche Stimmung ein.

Am besten plant man den Besuch in Monschau so, dass man bis zum Frühabend bleiben kann. Die hereinbrechende Dämmerung, passende Weihnachtsbeleuchtung und Weihnachtslieder, die von verschiedenen Musikvereinen gespielt werden, fügen sich zu einer einmaligen Vorweihnachtsstimmung zusammen, die selbst hartgesottene Nichtromantiker bei einem Glühwein genießen.

Der Monschauer Weihnachtsmarkt ist am 23. und 24. November und an allen vier Adventwochenenden jeweils freitags und  samstags von 11:00 bis 21:00 Uhr sowie sonntags von 11:00 bis 20.00 Uhr geöffnet.

Von Anfang an entspannt wird der vorweihnachtliche Ausflug, wenn Sie mit Bus und Bahn dem Stress von Stau und Parkplatzsuche entgehen. Die Linie 66 der RVE bringt Sie direkt von Aachen bis in die Altstadt Monschaus. Und mit den Tickets des AVV-Verbundtarifs kommen Sie günstig hin - egal ob alleine, mit der Familie oder in der Gruppe mit Freunden.

Zurück