18.10.2019 - 20.10.2019

Schienenersatzverkehr Düren ? Annakirmesplatz
Aufgrund von Brückenarbeiten der Deutschen Bahn AG müssen im Zeitraum vom 18. Oktober 2019 Betriebsbeginn bis zum 20. Oktober Betriebsschluss alle Züge der Linie RB21 von Düren nach Heimbach und zurück zwischen Düren Bf und Düren Annakirmesplatz ausfallen.
Die Rurtalbahn GmbH richtet einen Schienenersatzverkehr mit Bussen zwischen Düren Bahnhof/ZOB und Annakirmesplatz (Bushaltestelle Rurbrücke) ein, es kommt jedoch zu verlängerten Fahrzeiten.
Zwischen Annakirmesplatz und Heimbach sowie zwischen Düren und Linnich verkehren die Züge der Rurtalbahn nach dem gewohnten Fahrplan.
Die Fahrplanänderungen sind in den Online-Auskunftssystemen enthalten.
Bitte beachten Sie, dass die Züge der Linien RE1, RE9 und RB20 aufgrund der Brückenarbeiten zwischen Düren und Aachen ebenfalls ausfallen und durch Schienenersatzverkehr ersetzt werden.

SEV-Plakat
14.10.2019 04:30 - 26.10.2019

Von Montag, 14.10.2019, ab Betriebsbeginn bis einschließlich Samstag, 26.10.2019 bis Betriebsende wird der Kaiserplatz sowie der Stadtkern von Düren auf Grund einer Baumaßnahme im Kreuzungsbereich Kaiserplatz / Wilhelmstraße voll gesperrt.
Alle Linien fahren im oben genannten Zeitraum von den Ersatzhaltestellen in der Schenkelstraße ab!

Die Oberstraße ab Kreuzungsbereich Stützstraße / Bonner Straße wird zum gleichen Zeitpunkt für den ÖPNV gesperrt.
Eine Ersatzhaltestelle für Oberstraße befindet sich in der Stützstraße in Höhe Haus Nr. 16.



12.10.2019 - 21.10.2019 02:00

Linie RE 18:

Von Samstag, 12. Oktober 2019 bis Montag, 21. Oktober 2019, 2:00 Uhr fallen aufgrund von Bauarbeiten alle Züge der Linie RE 18 zwischen Heerlen (NL) und Maastricht (NL) aus. Als Ersatz verkehren Busse.

Alle Details können Sie den Baustellenfahrplänen entnehmen.

Quelle: Deutsche Bahn

Baustellenfahrplan: Pendelbus
Baustellenfahrplan: Schnellbus
Baustellenfahrplan: "Stopbus"

weitere Meldungen

Mit schwerem Gerät hoch hinaus: 500 Tonnen Kran am Bahnhof Stolberg im Einsatz

Achtung: Nachricht stammt aus dem Archiv

Der Bahnhof Stolberg
In dieser Woche wird die Überführung am Stolberger Hauptbahnhof angeliefert.

In Stolberg wird jetzt die neue Personenüberführung eingehoben, wozu schweres Gerät im Einsatz sein wird. In den Nächten vom 1. bis zum 3. Oktober kommt es zu Schienenersatzverkehr mit Bussen.

Die Deutsche Bahn arbeitet derzeit intensiv an der Modernisierung des Bahnhofs Stolberg. Der Mittelbahnsteig ist bereits fertig gestellt – nun steht ein weiterer wichtiger Meilenstein bevor: In dieser Woche beginnt der Einhub der neuen Personenüberführung. Hierfür kommt ein Kran mit 500 Tonnen Traglast zum Einsatz.

Um die Arbeiten vorzubereiten, ist der Bahnhofsvorplatz bereits gesperrt worden. In der Nacht vom 1. auf den 2. Oktober geht es dann richtig los: Ab ca. 21 Uhr wird der große Treppenturm auf dem Mittelbahnsteig eingehoben. In der Nacht darauf (2./3. Oktober) werden erste Teile der Überführung eingebaut.

Für die Arbeiten sind nächtliche Sperrpausen zwischen 20 Uhr und 4:30 Uhr notwendig. Betroffen davon sind die Regionalexpress-Linien RE 1 und RE 9. Als Ersatz verkehren Busse zwischen Eschweiler Hbf und Aachen Hbf. Wir bitten Reisende, sich vor Fahrtantritt zu informieren.

In der Nacht vom 29. auf den 30. Oktober wird der Zugang zum Bahnhofsvorplatz fertig gestellt und der Anschluss zum Parkhaus gebaut. Für diese Arbeiten kommt ein Kran mit 300 Tonnen Traglast zum Einsatz.

Anschließend werden dann unter anderem eine neue Beleuchtung sowie ein neues Geländer installiert. Voraussichtlich Mitte 2019 werden dann die Aufzüge eingebaut. Gleichzeitig wird das Bauprovisorium zurück gebaut. Für diese Maßnahmen sind Sperrpausen ohne Zugbetrieb nötig. Ein verbessertes taktiles Blindenleitsystem komplettiert die Maßnahmen am Bahnhof.

Zurück