Keine Elemente vorhanden

23.11.2019 04:00 - 22.12.2019

Aufgrund des Weihnachtsmarktes in Monschau kommt es zur Verlegung der Haltestellen H1 und H2 zu den Haltestellen H3 und H4. Die Linien 66 und 82 fahren daher freitags von 9.30 Uhr bis 20.00 Uhr ab dem 23. November 2019 bis zum 22. Dezember 2019 abweichend ab Haltestelle H4 und die Linien 84 und 85 fahren abweichend ab Haltestelle H3 ab. Als Ersatz halten die Linien samstags von 10.00 Uhr bis sonntags um 20.00 Uhr abweichend an den Ersatzhaltestellen auf der Bundesstraße B258. Diese Anordnung gilt nicht am 24. November 2019, da der Weihnachtsmarkt an diesem Tag geschlossen ist.

07.12.2019 - 09.12.2019 01:00

Linie RB 20:

Von Samstag, 7. Dezember 2019 bis Montag, 9. Dezember 2019, 1:00 Uhr fallen alle Züge zwischen Aachen Hbf und Stolberg Hbf aus und werden durch Busse ersetzt.
Zwischen Stolberg Altstadt und Düren wird ein Pendelverkehr eingerichtet.

Alle Details können Sie den Baustellenfahrplänen entnehmen.

Quelle: Deutsche Bahn

Pendelverkehr
Baustellenfahrplan
07.12.2019 - 09.12.2019 04:00

Linien S 13 und S 19:

Von Samstag, 7. Dezember 2019 bis Montag, 9. Dezember 2019 fallen einzelne Züge zwischen Aachen Hbf und Düren aus und werden durch Busse ersetzt.

Alle Details können Sie dem Baustellenfahrplan entnehmen.

Quelle: Deutsche Bahn

Baustellenfahrplan

weitere Meldungen
02.10.2019
· Fahrplan Aus den Unternehmen

Kreis Düren: Busangebot wird deutlich ausgebaut

Präsentation eines neuen Rurtalbusses
Die Rurtalbus steht vor dem Start im Kreis Düren. (© Kreis Düren)

Die Zahlen sprechen für sich: 8 Millionen Buskilometer, mehr als 100 Linien im Kreis Düren, 2.000 Fahrten jeden Tag, 180 Busse im Einsatz, 250 Busfahrer. Hinter diesen Zahlen steckt die Rurtalbus.

Die Rurtalbus ist eine neue Gesellschaft, die ab Januar 2020 an den Start geht und Nachfolgerin der Dürener Kreisbahn (DKB) ist. Nach einer europaweiten Ausschreibung haben die DKB und die R.A.T.H.-Gruppe den Zuschlag erhalten, den Busverkehr im Kreis Düren künftig aus einer Hand anzubieten. Sie übernimmt künftig die Leistungen der DKB sowie der Busverkehr Rheinland (BVR).

Spürbar wird der Ausbau des Busnetzes im Kreis Düren sein: Ab dem kommenden Jahr gibt es mit über 100 Linien deutlich mehr als bisher. Statt bisher 6,8 Millionen Kilometern werden die Busse cirka 8 Millionen Kilometer unterwegs sein. Außerdem werden sieben neue Schnellbuslinien eingerichtet, unter anderem von Düren nach Zülpich, von Düren nach Simmerath oder von Jülich nach Titz. Insgesamt gibt es dann neun schnelle Verbindungen. Sechs neue Rufbus-Angebote sorgen für eine weitere Flexibilität des Angebots. Die Rurtalbus hat alle Beschäftigten der DKB übernommen, was auch ein Teil der Ausschreibung war.

Das neue Unternehmen, das weiter Busfahrer sucht, hat sechs Elektro-Busse bestellt, die aber leider erst in einem Jahr lieferbar sind, da der Markt derzeit nichts anderes hergebe. Außerdem wurde für die neue Gesellschaft ein neues Logo entwickelt, mit dem nun die ersten Busse ausgestattet sind. Jede Woche wird ein Fahrzeug im neuen Look hinzukommen. Mit der Bekanntgabe des neuen Fahrplans wird am 1. November auch eine neu gestaltete Homepage unter www.rurtalbus.de freigeschaltet. Zudem wird sich ein Infobus auf den Weg machen und über die Neuerungen informieren.

Die neuen Fahrpläne und alle Änderungen werden auch zeitig vor dem Betriebsstart am 1. Januar auf der AVV-Website zu finden sein.

Zurück

Dies könnte Sie auch interessieren