23.02.2019 - 24.02.2019

Linie RE 9:

Von Samstag, 23. Februar 2019 bis Sonntag, 24. Februar 2019 werden alle Züge der Linie RE 9 Fahrtrichtung von Siegen Hbf nach Aachen Hbf aufgrund von Bauarbeiten ab Porz über Ehrenfeld umgeleitet.

Die Halte in Köln Messe/Deutz und Köln Hbf entfallen. Als Ersatz halten die Züge zusätzlich in Köln Süd. Fahrgäste nach Köln Messe/Deutz und Köln Hbf werden gebeten, ab Porz die Züge der Linie RB 27 zu nutzen.
Der RE 10960 verkehrt am 23. Februar 2019 nur bis Düren. Ab Düren verkehren als Ersatz Busse.

Die Details entnehmen Sie bitte der PDF-Datei.

Quelle: Deutsche Bahn

Baustellenfahrplan
23.02.2019 - 24.02.2019

Linie RE 18:

Von Samstag, 23. Februar 2019 bis Sonntag, 24. Februar 2019 fallen die Züge der Linie RE 18 aufgrund von Bauarbeiten zwischen Heerlen und Aachen aus und werden durch Busse ersetzt.

Details finden Sie auf der hier verlinkten Internetseite von Arriva und im Baustellenfahrplan der Deutschen Bahn.

Quellen: Arriva und Deutsche Bahn


Baustellenfahrplan
Baustellenfahrplan
26.02.2019 - 05.03.2019

Linie RE 4:

Von Dienstag, 26. Februar 2019 bis Samstag, 2. März 2019 und von Montag, 4. März 2019 bis Dienstag, 5. März 2019 werden die Züge der Linie RE 4 nur in Fahrtrichtung von Düsseldorf nach Aachen zwischen Düsseldorf und Neuss aufgrund von Bauarbeiten über ein anderes Gleis umgeleitet und verkehren deshalb zu geänderten Zeiten.
Die Züge der Gegenrichtung sind nicht betroffen.
Alle Details finden Sie in der PDF-Datei.


Quelle: Deutsche Bahn

Baustellenfahrplan

weitere Meldungen

Wir bewegen die Region

Um eine erfolgreiche Entwicklung des Nahverkehrs in der Region zu sichern und seine Wirtschaftlichkeit kontinuierlich zu verbessern, aber auch um die Attraktivität von Bus und Bahn weiter zu steigern, widmet sich der Aachener Verkehrsverbund (AVV) vier wesentlichen Aufgabenbereichen:

Tarif und Vertrieb

  • Ausbau eines einheitlichen Verbundtarifes für die Nutzung von Bussen und Bahnen im Nahverkehr
  • Gestaltung eines transparenten und gerechten Tarifgefüges
  • Aufteilung der Einnahmen zwischen den Verkehrsunternehmen 
  • Weiterentwicklung grenzüberschreitender Ticketangebote im Dreiländereck zwischen Deutschland, Belgien und Niederlanden
  • Erweiterung des NRW-Tarifes

Verkehrsplanung und Infrastruktur

  • Vernetzung der Bus- und Bahnverkehre 
  • Sicherung der Qualität des Verkehrsangebotes in Bezug auf Fahrtenhäufigkeit, Zuverlässigkeit der Angebote, Fahrkomfort, Umsteigezeiten etc.
  • Abstimmung und unternehmensübergreifende Koordination der Angebote
  • Erschließung neuer Verkehrsgebiete, wie z.B. dem RWTH Aachen Campus oder dem Gewerbegebiet AVANTIS

Kundeninformation

  • Bereitstellung aktueller, unternehmensübergreifender Fahrplandaten
  • Optimierung des Auskunftssystems in Bezug auf Datenintegration und Benutzerfreundlichkeit
  • Aufbereitung und transparente Darstellung aller relevanten Themen zu Bus und Bahn für den Endkunden mittels unternehmensübergreifenden Publikationen 
  • Beteiligung an regelmäßigen Kundenbefragungen zur Ermittlung des Verkehrsverhaltens sowie der Zufriedenheit

Grenzüberschreitend

  • Schaffung grenzüberschreitender Tarifangebote 
  • Integration grenzüberschreitender Leistungsangebote 
  • Bereitstellung aktueller, unternehmensübergreifender Fahrplandaten