Keine Elemente vorhanden

06.12.2019 04:00 - 31.12.2019

Aufgrund einer Straßenerneuerung in Sevenich wird der Spielerweg gesperrt. Die Linie 270 kann daher ab dem 6. Dezember 2019 bis zum 29. Februar 2020 die Ortschaft Sevenich bis Spiel nicht bedienen und fährt ab dort weiter den normalen Linienweg.
23.11.2019 04:00 - 22.12.2019

Aufgrund des Weihnachtsmarktes in Monschau kommt es zur Verlegung der Haltestellen H1 und H2 zu den Haltestellen H3 und H4. Die Linien 66 und 82 fahren daher freitags von 9.30 Uhr bis 20.00 Uhr ab dem 23. November 2019 bis zum 22. Dezember 2019 abweichend ab Haltestelle H4 und die Linien 84 und 85 fahren abweichend ab Haltestelle H3 ab. Als Ersatz halten die Linien samstags von 10.00 Uhr bis sonntags um 20.00 Uhr abweichend an den Ersatzhaltestellen auf der Bundesstraße B258. Diese Anordnung gilt nicht am 24. November 2019, da der Weihnachtsmarkt an diesem Tag geschlossen ist.

11.11.2019 04:00 - 31.12.2019

Aufgrund von Kanalarbeiten in Roetgen wird die Roetgenbachstraße gesperrt. Die Linien 64 und 66 der BVR können daher ab dem 11. November 2019 bis zum 31. Dezember die Haltestellen
?Roetgenbachstraße?, ?Am Roetgenbach?, ?Vogelsangstraße? und ?Neustraße" nicht bedienen. Als Ersatz dienen die Haltestellen ?Faulenbrauchstraße? und ?Vogelsangstraße?.




weitere Meldungen

Job-Ticket

Überblick

Verbundweite Mobilität

Volle Mobilität – egal ob zur Arbeit oder in der Freizeit. Preiswert und rund um die Uhr unterwegs im gesamten AVV-Gebiet. Abends mit Freunden ausgehen oder am Wochenende zum Shoppen – mit dem Job-Ticket kein Problem!

Arbeitnehmer und -geber profitieren

Unternehmen mit mindestens 15 Mitarbeitern können das Job-Ticket zu einem festen Preis erwerben. Der Arbeitgeber erwirbt das Job-Ticket für alle Mitarbeiter und gibt es an diese als persönliche Tickets weiter.

Gültigkeit

Geltungsbereich und -dauer

Das Job-Ticket gilt rund um die Uhr im AVV-Gesamtnetz sowie in den VRS-Kommunen Bedburg, Elsdorf, Erftstadt, Euskirchen, Hellenthal, Kall, Kerpen, Mechernich, Schleiden und Zülpich.

Leistung

Unterwegs zur Arbeit und in der Freizeit
  • Das Job-Ticket ist eine persönliche Monatskarte.
  • TOP: wird montags bis freitags ab 19:00 Uhr sowie an Wochenenden und Feiertagen ganztägig zur Familien- und Gruppenkarte - denn dann können ein weiterer Erwachsener und 3 Kinder unter 15 Jahren kostenlos mitfahren (ausgenommen Job-Ticket Azubis).
Erweiterungsmöglichkeiten

Der Geltungsbereich des AVV-Job-Tickets kann auf Wunsch

  • als Monats-ABO für 93,50 Euro auf den Verkehrsverbund Rhein-Sieg ausgeweitet sowie
  • für Fahrten in einen Teilbereich des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr (z. B. Düsseldorf oder Krefeld) als Monats-ABO für 90,20 Euro bzw.
  • für Fahrten nach Ostbelgien (z. B. Eupen und Henri-Chapelle)

erweitert werden.

Mehr Möglichkeiten mit Zusatz-Tickets

1. Klasse fahren?
Zuschlagkarten für die Fahrt in der 1. Klasse in Zügen der DB (nicht für Job-Ticket Auszubildende) erhalten Sie an den Automaten und in den Vorverkaufsstellen der DB. Der Preis richtet sich nach der zurückgelegten Bahnstrecke. 

Mit dem Fahrrad unterwegs?
Wollen Sie ihr Fahrrad mitnehmen, so benötigen Sie ein Fahrrad-Ticket.

Preise

Preise
Unternehmen ab 15 Mitarbeiter:
Unternehmensstandorte Aachen und Düren 32,40
Auszubildende 25,50
alle übrige Unternehmensstandorte im AVV 28,50
Auszubildende  22,30
Unternehmen ab 100 Mitarbeiter:
Unternehmensstandorte Aachen und Düren  26,80
Auszubildende   20,90
alle übrige Unternehmensstandorte im AVV  23,30
Auszubildende    18,40

Preise in €; Stand: 01.01.2019

Größere Unternehmen erhalten nach Anzahl ihrer Mitarbeiter gestaffelte Rabatte zwischen 2% (ab 500 Mitarbeitern) und 7% (ab 5.000 Mitarbeitern).

Der persönliche Monatsbetrag für jeden Mitarbeiter wird allein vom Arbeitgeber festgelegt. In der Regel ist er neben dem Unternehmensstandort von zwei weiteren Faktoren abhäng

  • Wie viele Mitarbeiter nutzen das AVV-Job-Ticket?
  • Wird vom Arbeitgeber ein Zuschuss gezahlt?
Mehr Informationen

Verfügbarkeit

Hier erhalten Sie das Ticket:

  • Unternehmen mit mindestens 15 Mitarbeitern können das Job-Ticket zu einem festen Preis erwerben. Der Arbeitgeber erwirbt das Job-Ticket für alle Mitarbeiter und gibt es an diese als persönliche Tickets weiter.