16.09.2019 14:28 - 27.09.2019

Aufgrund der Sanierung des Bahnüberganges Jakobwüllesheim und Rommelsheim muss die Buslinie 298 vom 16. bis zum 27. September eine Umleitung fahren. Die Haltestellen "Abzweig Burg Bubenheim" und "Bubenheim" können nicht bedient werden. Ersatzhaltestellen werden zu Beginn der Jakobusstraße aufgestellt.
21.09.2019 00:00 - 23:59

Linien RE 1 und RE 9:

Am Samstag, 21. September 2019 fallen alle Züge der Linie RE 9 zwischen Düren und Aachen aufgrund von Bauarbeiten aus und werden durch Busse ersetzt.
Die Züge der Linie RE 1 fahren zu geänderten Zeiten.

Alle Details können Sie dem Baustellenfahrplan entnehmen.

Quelle: Deutsche Bahn

Baustellenfahrplan
21.09.2019 07:00 - 22:55

Linie RB 20:

Am Samstag, 21. September 2019 fallen alle Züge zwischen Düren und Langerwehe aufgrund von Bauarbeiten aus und werden durch Busse ersetzt.

Alle Details können Sie dem Baustellenfahrplan entnehmen.

Quelle: Deutsche Bahn

Baustellenfahrplan

weitere Meldungen

Von Rurberg auf die Hirschley

Länge: 10,00 km
Dauer: 2,50 Stunden
Start: Simmerath
Rurberg Seeufer
Ziel: Simmerath
Rurberg Seeufer
Anspruch: mittel
3,1/5 Sterne (7 Stimmen)

Gleich zu Beginn geht es bei dieser Rundwanderung über zwei Dämme, bevor der Kermeter mit seinem bezaubernden Waldgebiet lockt.

Wandern

Buchen- und Eichenhallen mitten im Nationalpark Eifel

Im Herzen der Nationalparkwälder befindet sich der Wilde Kermeter. Der auf einem Höhenrücken liegende, waldreiche und barrierefreie Natur-Erlebnisraum ist ein Naturparadies.

Auf dem Bergrücken Kermeter befindet sich der Natur-Erlebnisraum Wilder Kermeter mit seinen hohen Buchenwäldern und den steil abfallenden Hängen zur Eifeler Seenlandschaft.

Die Rundwanderung beginnt am Nationalpark-Tor Rurberg. Sie überqueren den Eiserbachdamm und dann links den Staudamm Paulushof. Am Ende des Staudammes beginnt ein schmaler Weg, der auf den Honigberg hinaufführt. Folgen Sie dem Weg bis zum Rastplatz »Paulushof«. An der Kreuzung folgen Sie der Beschilderung zur »Hirschley« und kommen nach einigen hundert Metern zum unterhalb des Weges gelegenen Aussichtspunkt. Von dort haben Sie einen einmaligen Panoramablick auf den Rursee und die umliegenden Höhenorte.

Nun folgen Sie dem Weg für ca. 600 m, bis Sie an der nächsten Kreuzung auf den Weg zum Seeufer nach links abbiegen. Nachdem sich der Weg 1 km hinunter geschlängelt hat, folgt er für 1 km in einer langgezogenen Kurve dem Hang. An der Spitzkehre folgen Sie dem Weg weiter in Richtung Rurberg.
Über 3,5 km nähert sich der Weg immer weiter dem Rursee, bevor Sie am Staudamm Paulushof angelangt sind. Von dort sind es wenige Schritte bis zum Ausgangspunkt.

 

Weitere Tipps:

Zurück