Keine Elemente vorhanden

30.11.2019 00:00 - 04:40

Linie RE 1:

Am Samstag, 30. November 2019 fahren einzelne nächtliche Züge aufgrund von Bauarbeiten zu späteren Zeiten.

Alle Details können Sie dem Baustellenfahrplan entnehmen.

Quelle: Deutsche Bahn

Baustellenfahrplan
25.11.2019 - 29.11.2019

Linie RE 1:

Von Montag, 25. November 2019 bis Freitag, 29. November 2019 müssen die Fahrzeiten des Zuges RE 10144 aufgrund von Bauarbeiten angepasst werden.

Alle Details können Sie dem Baustellenfahrplan entnehmen.

Quelle: Deutsche Bahn

Baustellenfahrplan
18.11.2019 00:28 - 01:08

Linie RE 1:

Am Montag, 18. November 2019 fällt der RE 10144 zwischen Horrem und Aachen aus und wird durch Busse ersetzt.

Alle Details können Sie dem Baustellenfahrplan entnehmen.

Quelle: Deutsche Bahn

Baustellenfahrplan

weitere Meldungen

Von Einruhr durch das Geisterdorf nach Rurberg

Ein Rudel Hirsche auf der Dreiborner Hochfläche.
Länge: 20,0 km
Dauer (Stunden): 5,5 Stunden
Start: Simmerath - Einruhr
Ziel: Simmerath - Rurberg Seeufer
Anspruch: schwer
5/5 Sterne (1 Stimme)

Ordentlich auf und ab geht es bei der anspruchsvollen Tour, bei der man zweimal das „Geisterdorf“ Wollseifen passiert und einen Abstecher zur ehemaligen NS-Ordensburg Vogelsang wagt.

Wandern Vorbei an Wildtieren und der alten Ordensburg Vogelsang

Schnüren Sie Ihre Wanderstiefel und begeben sich auf eine wunderbare Wandertour über die Dreiborner Hochfläche im Nationalpark Eifel. Die Dreiborner Hochfläche lag jahrzehntelang im Sperrgebiet des ehemaligen Truppenübungsplatzes Vogelsang, weshalb Wildtiere das weite Offenland heute noch am helllichten Tage als Lebensraum nutzen.

Von Vogelsang zur Urfttalsperre

Die abwechslungsreiche Tour führt über die Dreiborner Hochfläch, durch die »Anlage Vogelsang« zur Urftstaumauer und entlang des Obersees.

Einruhr – Wollseifen (5,5 km)

Folgen Sie der »Rurstraße« in den Ort und biegen an der Kirche rechts ab. Sie passieren das Heilsteinhaus (Nationalpark-Infopunkt) und biegen links in die Straße »Auf dem Römer« ein. Dieser bis zum Ende folgen und dann rechts weiter über die »Wollseifener Straße«. An der nächsten Kreuzung scharf links die Straße »Am Hostertberg« hinauf. Diese geht bald in einen Waldweg über und von nun an bergauf der Beschilderung »Wollseifen« folgen.

Wollseifen – Vogelsang (3,0 km)

Von der Wüstung Wollseifen führt ein beschilderter Wanderweg »Vogelsang« durch das Neffgesbachtal bis zu den ehemaligen Gruppenunterkünften auf dem Gelände Vogelsang. Von dort folgen Sie der Beschilderung »Forum«.

Vogelsang – Wollseifen (3,5 km)

Vom Forum entlang der Straße bis »Malakoff«. Von dort weiter zunächst parallel zur Straße bis Sie rechts der Beschilderung »Wollseifen« folgend wieder ins offene Gelände kommen.

Wollseifen – Urfttalsperre (3,0 km)

Von Wollseifen führt ein beschilderter Weg – mit wunderbarem Ausblick auf den Rursee – bis zur Urftstaumauer. Unterhalb der Staumauer legen in der Saison die Schiffe der Rursee-Flotte nach Rurberg ab – dort besteht Anschluss nach Einruhr.

Urfttalsperre – Rurberg (5 km)

Hinter der Staumauer setzen Sie Ihre Wanderung auf dem Weg entlang des Obersees fort. Sie überqueren die beiden Staudämme und sind anschließend am Nationalpark-Tor Rurberg, dem Ziel der Tour, angelangt.

Sehenswert
  • Nationalpark-Infopunkt Einruhr
  • Vogelsang IP mit den Ausstellungen „Bestimmung: Herrenmensch - Ordensburgen zwischen Faszination und Verbrechen“ sowie „Wildnis(t)räume“ zum Nationalpark Eifel
  • Dreiborner Hochfläche
  • Wüstung Wollseifen
  • Urftstaumauer
  • Nationalparktor Rurberg
Gastrotipps
  • Gastronomie in Einruhr
  • Gastronomie auf Vogelsang IP
  • Biergarten an der Urftstaumauer
  • Gastronomie in Rurberg
Download