03.06.2019 - 12.07.2019

Linie RB 33:

Von Montag, 3. Juni 2019 bis Freitag, 12. Juli 2019 kommt es aufgrund von Bauarbeiten zu geänderten Fahrzeiten für einzelne Züge der Linie RB 33 zwischen Aachen Hbf und Kohlscheid.

Alle Details können Sie dem Baustellenfahrplan entnehmen.

Quelle: Deutsche Bahn

Baustellenfahrplan
03.06.2019 - 12.07.2019

Linie RE 4:

Von Montag, 3. Juni 2019 bis Freitag, 12. Juli 2019 kommt es aufgrund von Bauarbeiten zu geänderten Fahrzeiten zwischen Aachen Hbf und Aachen West.

Details können Sie dem Baustellenfahrplan entnehmen.

Quelle: Deutsche Bahn

Baustellenfahrplan
03.06.2019 - 13.07.2019 01:00

Linie RE 18:

Von Montag, 3. Juni 2019 bis Samstag, 13. Juli 2019 fahren die Züge der Linie RE 18 zwischen Aachen Hbf und Herzogenrath zu geänderten Zeiten.

Details können Sie dem Baustellenfahrplan entnehmen.

Quelle: Deutsche Bahn

Baustellenfahrplan

weitere Meldungen

Unterwegs auf dem Rur-Ufer-Radweg

Länge: 25,00 - 52,00 km
Dauer: 3,00 - 6,00 Stunden
Start: Monschau
Kalterherberg Bahnhof
Ziel: Heimbach
Bahnhof
Anspruch: leicht
3,5/5 Sterne (3 Stimmen)

Von der belgischen Grenze bei Kalterherberg geht es auf der idyllischen Strecke, die zum einen Monschau und zum anderen das wildromantische Rurtal durchkreuzt, entlang des Rursees bis Heimbach.

Rad

Flussabwärts durch das wildromantische Rurtal

Knotenpunkte: 38 | 39 | 30 | 32 | 33 | 36 | 64 | 22 | 21 | 87 | 86 | 71 | 70

Kondition

Bis auf einen starken Anstieg im Bereich Dedenborn sowie kurze Anstiege in Rurberg und Woffelsbach geht es überwiegend flussabwärts ohne Steigung, hinter Woffelsbach im Rurseebereich noch einige kürzere Steigungsabschnitte.

Routenführung

Von der Haltestelle ca. 100 m zurückfahren bis zum ehemaligen Bahnübergang und dem dortigen Knoten 38. Über Knoten 39, 30, 32, 33 bis 36. Dort entweder der Beschilderung nach Einruhr hinein bis zur dortigen Haltestelle folgen (ca. 200 m) oder weiter über Knoten 64, 22, 21, 87, 86, 71 und dann in Richtung 70 bis zum Bahnhof Heimbach (Rückfahrt mit der Rurtalbahn nach Düren, dort Umstieg in einen Zug Richtung Aachen). Wer noch Zeit und Lust hat, kann dem Logo des Rur-Ufer-Radwegs bis nach Düren folgen und findet unterwegs immer wieder Haltepunkte der Rurtalbahn. Entlang der ganzen Route finden Sie neben den Knotenpunkten auch das Logo des Rur-Ufer-Radwegs in der Radwegweisung (grüner Kreis mit blauem Flusssymbol und der Aufschrift Rur/Roer).

Wegbeschaffenheit

Größtenteils gut befestigte Wald- und Wirtschaftswege mit und ohne Asphalt, vor Monschau auf ca. 3 km teilweise grober Schotterbelag mit einigen Schlaglöchern; überwiegend autofrei, in den Ortslagen auf wenig befahrenen Straßen, ab Einruhr 4 km auf einem Radweg entlang der L 149.

Sehenswert
  • Rurtal
  • Monschau mit Burg, Rotes Haus und Glashütte
  • Rursee
  • Heimbach mit Burg und Nationalpark-Tor
Gastrotipps
  • Gastronomie in Monschau
  • Bistro „Zum Hammer“ in Hammer
  • Gastronomie in Einruhr, Rurberg und Woffelsbach
  • „Seehof" in Schwammenauel
  • Gastronomie in Heimbach
Bade-Tipps

Weitere Tipps:

Zurück