03.06.2019 - 12.07.2019

Linie RB 33:

Von Montag, 3. Juni 2019 bis Freitag, 12. Juli 2019 kommt es aufgrund von Bauarbeiten zu geänderten Fahrzeiten für einzelne Züge der Linie RB 33 zwischen Aachen Hbf und Kohlscheid.

Alle Details können Sie dem Baustellenfahrplan entnehmen.

Quelle: Deutsche Bahn

Baustellenfahrplan
03.06.2019 - 12.07.2019

Linie RE 4:

Von Montag, 3. Juni 2019 bis Freitag, 12. Juli 2019 kommt es aufgrund von Bauarbeiten zu geänderten Fahrzeiten zwischen Aachen Hbf und Aachen West.

Details können Sie dem Baustellenfahrplan entnehmen.

Quelle: Deutsche Bahn

Baustellenfahrplan
03.06.2019 - 13.07.2019 01:00

Linie RE 18:

Von Montag, 3. Juni 2019 bis Samstag, 13. Juli 2019 fahren die Züge der Linie RE 18 zwischen Aachen Hbf und Herzogenrath zu geänderten Zeiten.

Details können Sie dem Baustellenfahrplan entnehmen.

Quelle: Deutsche Bahn

Baustellenfahrplan

weitere Meldungen

Rund um den Obersee

Länge: 16,20 km
Dauer: 4,00 Stunden
Start: Simmerath
Rurberg Seeufer oder Einruhr
Ziel: Simmerath
Rurberg Seeufer oder Einruhr
Anspruch: mittel
5/5 Sterne (1 Stimme)

Stets nah am Wasser entlang geht es bei der rund 16 Kilometer langen Rundtour, die man am Seeufer von Rurberg oder in Einruhr beginnen kann.

Wandern

Genießen Sie die Stille des Obersees

Die Wanderung entlang des Obersees führt über die Urftseestaumauer sowie größtenteils entlang des bewegenden Uferverlaufs mit tollem Blick auf den See

Ihre Wanderung rund um den Obersee können Sie in Rurberg oder Einruhr beginnen. Beide Ausgangspunkte sind gut mit dem Bus zu erreichen, so dass Sie auch nur Teilabschnitte des insgesamt ca. 17 km langen Rundweges erwandern können. Wir starten unsere Wanderung in Rurberg.

Rurberg – Urftseestaumauer

Los geht‘s am Nationalpark-Tor in Rurberg. Sollten Sie genügend Zeit haben, lohnt sich ein Besuch der Ausstellung. Überqueren Sie den Eiserbachdamm und wandern dann links über den Paulushofdamm. Anschließend geht es rechts auf den Oberseerundweg. Dieser führt Sie nun auf befestigten Wegen etwa 4 km weit zur Urftstaumauer. Zu Ihrer Rechten haben Sie stets einen grandiosen Blick auf den beruhigend stillen See. Auf den letzten Metern steigt der Weg auf das Niveau der Urftseestaumauer an. An der Staumauer besteht eine Einkehrmöglichkeit.

Urftseestaumauer - Einruhr

Überqueren Sie den Staudamm und folgen auf der anderen Seite dem Weg rechts bergab. Wenig später halten Sie sich wiederum rechts und folgen dem Weg an der Uferlinie etwa 3 km, bevor Sie eine herrlich gelegene Landzunge in den See hinausführt. Anschließend entfernt sich der Hauptweg wieder für etwa 2 km vom Obersee und führt zur Anlegestelle Jägersweiler der Rursee-Schifffahrt. Der Wanderweg führt wieder entlang des Seeufers 2 km bis Einruhr, wo dieser zur Jägersweiler Straße wird, die wiederum geradeaus weiter in die Rurstraße bis zur Bundesstraße führt. In Einruhr bestehen verschiedene Einkehrmöglichkeiten. Zudem lohnt sich ein Abstecher zur Johanneskapelle aus dem Jahre 1655 in der Nähe des Marktplatzes. An heißen Sommertagen können Sie sich im Naturerlebnisbad Einruhr erfrischen, bevor Sie die letzte Etappe antreten.

Einruhr – Rurberg

Diese führt über die See-Brücke hinüber und von dort verläuft der Wanderweg schließlich etwa 4,5 km am Obersee entlang zurück nach Rurberg. Zahlreiche Bänke und Aussichtspunkte bieten auf diesem Wegestück die Gelegenheit zur Rast mit wunderschönem Blick über das Wasser und seine bewaldeten Uferregionen. Schließlich wird der Weg wieder schmaler und entfernt sich etwas vom Wasser. Nach der Schranke bleiben Sie links und der nächste Pfad rechts ab führt Sie zurück über den Eiserbachdamm nach Rurberg. Zum Abschluss der Wanderung laden verschiedene Restaurants oder Cafés dazu ein, den Tag mit einem Stück Kuchen und einer Tasse Kaffee oder einem guten Essen abzuschließen.

Weitere Tipps:

Zurück