18.10.2019 - 20.10.2019

Schienenersatzverkehr Düren ? Annakirmesplatz
Aufgrund von Brückenarbeiten der Deutschen Bahn AG müssen im Zeitraum vom 18. Oktober 2019 Betriebsbeginn bis zum 20. Oktober Betriebsschluss alle Züge der Linie RB21 von Düren nach Heimbach und zurück zwischen Düren Bf und Düren Annakirmesplatz ausfallen.
Die Rurtalbahn GmbH richtet einen Schienenersatzverkehr mit Bussen zwischen Düren Bahnhof/ZOB und Annakirmesplatz (Bushaltestelle Rurbrücke) ein, es kommt jedoch zu verlängerten Fahrzeiten.
Zwischen Annakirmesplatz und Heimbach sowie zwischen Düren und Linnich verkehren die Züge der Rurtalbahn nach dem gewohnten Fahrplan.
Die Fahrplanänderungen sind in den Online-Auskunftssystemen enthalten.
Bitte beachten Sie, dass die Züge der Linien RE1, RE9 und RB20 aufgrund der Brückenarbeiten zwischen Düren und Aachen ebenfalls ausfallen und durch Schienenersatzverkehr ersetzt werden.

SEV-Plakat
14.10.2019 04:30 - 26.10.2019

Von Montag, 14.10.2019, ab Betriebsbeginn bis einschließlich Samstag, 26.10.2019 bis Betriebsende wird der Kaiserplatz sowie der Stadtkern von Düren auf Grund einer Baumaßnahme im Kreuzungsbereich Kaiserplatz / Wilhelmstraße voll gesperrt.
Alle Linien fahren im oben genannten Zeitraum von den Ersatzhaltestellen in der Schenkelstraße ab!

Die Oberstraße ab Kreuzungsbereich Stützstraße / Bonner Straße wird zum gleichen Zeitpunkt für den ÖPNV gesperrt.
Eine Ersatzhaltestelle für Oberstraße befindet sich in der Stützstraße in Höhe Haus Nr. 16.



12.10.2019 - 21.10.2019 02:00

Linie RE 18:

Von Samstag, 12. Oktober 2019 bis Montag, 21. Oktober 2019, 2:00 Uhr fallen aufgrund von Bauarbeiten alle Züge der Linie RE 18 zwischen Heerlen (NL) und Maastricht (NL) aus. Als Ersatz verkehren Busse.

Alle Details können Sie den Baustellenfahrplänen entnehmen.

Quelle: Deutsche Bahn

Baustellenfahrplan: Pendelbus
Baustellenfahrplan: Schnellbus
Baustellenfahrplan: "Stopbus"

weitere Meldungen

Direkt mit dem Fahrradbus in die wilde Natur

Frau trägt Fahrradhelm

Sie wollten schon immer mal durchs Rurtal oder Hohe Venn radeln, im Nationalpark Eifel oder Kreis Heinsberg in die Pedale treten, fanden die Anfahrt aber bisher zu beschwerlich? Dann ist der Fahrradbus genau das richtige Angebot für Sie! Während Sie auf der Fahrt die Aussicht auf die Landschaft genießen können, wird Ihr Rad sicher im Anhänger transportiert.

Mit den Fahrradbussen die Region erkunden

Fahrradbus Eifel

Jeden Sonn- und Feiertag von Karfreitag bis zum Ende der Herbstferien gelangen Sie und Ihr Drahtesel mit dem Fahrradbus schnell und komfortabel von Aachen direkt bis in die Eifel zu den Ausgangspunkten der schönsten Radtouren im und um den Nationalpark Eifel, den Rursee, das Kalltal, Monschau und Vogelsang.

Der Bus befördert Fahrgäste mit und ohne Fahrrad. Die Verbindung ist daher auch ideal für Wanderer. Er führt einen Anhänger für 20 Fahrräder mit. Der Fahrradbus verkehrt als Linie 66 von Aachen nach Monschau und von dort weiter als Linie 85 bis Kalterherberg. Von Aachen nach Simmerath verkehrt er als SB 63 und von dort weiter als 63 nach Vogelsang. Es werden alle Haltestellen auf dem Linienweg bedient - der Zu- und Ausstieg mit Fahrrädern ist an den in der Fahrplantabelle (3,0 MB) Zur Merkliste hinzufügen aufgeführten Haltestellen möglich.

Günstig unterwegs

Für Fahrten mit dem Fahrradbus gilt der AVV-Verbundtarif. Fahrkarten sind beim Busfahrer, am Fahrkartenautomaten und in allen Vorverkaufsstellen erhältlich. Sie können die Abfahrt des Busses beschleunigen, indem Sie die Fahrkarten im Vorverkauf erwerben.

Für Fahrten mit dem Fahrradbus von Aachen bis Einruhr sowie Kalterherberg gilt der AVV-Tarif, fahren Sie über Einruhr hinaus, gilt der Tarif des Verkehrsverbund Rhein-Sieg. Wir empfehlen für Ihren Ausflug das euregioticket. Mit diesem können an Wochenenden und Feiertagen 2 Erwachsene und 3 Kinder unter 12 Jahren einen Tag lang nahezu alle Busse und Bahnen in der Euregio Maas-Rhein nutzen.

Weitere Informationen finden Sie auch in unserem Fahrradbus-Flyer (3,0 MB) Zur Merkliste hinzufügen .

Reservierungsmöglichkeit

Reservierungen sind unter Telefon 02 41 - 91 28 90 bis freitags 12:00 Uhr vor dem jeweiligen Fahrtag möglich. Für Gruppen ab 5 Personen wird eine Reservierung empfohlen. Die Beförderung erfolgt im Rahmen der vorhandenen Platzkapazitäten. Ohne Reservierung kann keine Platzgarantie gewährt werden.

Fahrradbus Heinsberg

Jeden Samstag sowie Sonn- und Feiertag vom Beginn der Osterferien bis zum Ende der Herbstferien gelangen Sie und Ihr Drahtesel mit dem „Fahrradbus Region Heinsberg“ schnell und komfortabel zu den Ausgangspunkten der schönsten Radtouren zwischen Maas und Niederrhein. Mehr als 500 Kilometer bestens ausgeschilderte Rad-Wanderwege bieten optimale Voraussetzungen für das Radfahrvergnügen.

Der MultiBus hat eine Sitzplatzkapazität von sieben Personen und führt einen Anhänger für bis zu 8 Fahrräder mit. Er verkehrt ohne festen Linienweg und ohne fixe Fahrplanzeiten zwischen 7:30 und 20 Uhr von Haltestelle zu Haltestelle – nur nach telefonischer Anmeldung.

Die MultiBus-Zentrale koordiniert alle angemeldeten Fahrtwünsche und stellt flexibel die Routen der MultiBusse zusammen. Ein Aus- und Zustieg mit Fahrrädern ist nur an Haltestellen im Bedienungsgebiet möglich. Es gilt der AVV-Tarif. Unter Tel.: 02431 88-6688 stehen Ihnen die Mitarbeiter der Multi-Bus-Zentrale mit Rat und Tat zur Seite.

Günstig unterwegs

Für Fahrten mit dem Fahrradbus gilt der AVV-Verbundtarif. Fahrkarten sind beim Busfahrer, am Fahrkartenautomaten und in allen Vorverkaufsstellen erhältlich. Sie können die Abfahrt des Busses beschleunigen, indem Sie die Fahrkarten im Vorverkauf erwerben.

Weitere Informationen sowie zahlreiche Tourentipps finden Sie in unserer Broschüre  „Rad- und Freizeitbus Heinsberg“ (2,5 MB) Zur Merkliste hinzufügen .