23.10.2019 04:30 - 07.12.2019

Von Mittwoch, 23.10.2019, ab Betriebsbeginn bis ca. Ende Mai 2020 wird die Renkerstraße in Lendersdorf voll gesperrt.

Niederau wird im angegebenen Zeitraum nicht von der Linie 202 angefahren.


Haltestelle Niederau Tuchmühle, Niederau Kirche, Niederau Renkerstraße und Lendersdorf Krankenhaus entfällt.

Ersatzhaltestelle: May & Spieß in der Krauthausener Straße, in Lndersdorf.

23.10.2019 04:30 - 08.12.2019

Von Mittwoch, 23.10.2019, ab Betriebsbeginn bis ca. Ende Mai 2020 wird die Renkerstraße in Lendersdorf voll gesperrt.

Die Linie 222 kann im oben angegeben Zeitraum nicht über die Oberstraße, Nideggener Straße nach Lendersdorf fahren.

Die Fahrtroute wird über Aachener Straße, Monschauer Straße nach Lendersdorf durchgeführt.

In Gegenrichtung wird die umgekehrte Reihenfolge gefahren.

Alle Haltestellen auf der Oberstraße und Nideggener Straße entfallen!

Fahrgäste die nach Lendersdorf oder zum Kaiserplatz möchten, müssen mit der Linie 221 oder mit der Linie 211 zum Kaiserplatz fahren.
Eine Weiterfahrt nach Lendersdorf wird vom Kaiserplatz mit der Linie 202 oder mit der Linie 222 ermöglicht.

18.10.2019 - 20.10.2019

Schienenersatzverkehr Düren ? Annakirmesplatz
Aufgrund von Brückenarbeiten der Deutschen Bahn AG müssen im Zeitraum vom 18. Oktober 2019 Betriebsbeginn bis zum 20. Oktober Betriebsschluss alle Züge der Linie RB21 von Düren nach Heimbach und zurück zwischen Düren Bf und Düren Annakirmesplatz ausfallen.
Die Rurtalbahn GmbH richtet einen Schienenersatzverkehr mit Bussen zwischen Düren Bahnhof/ZOB und Annakirmesplatz (Bushaltestelle Rurbrücke) ein, es kommt jedoch zu verlängerten Fahrzeiten.
Zwischen Annakirmesplatz und Heimbach sowie zwischen Düren und Linnich verkehren die Züge der Rurtalbahn nach dem gewohnten Fahrplan.
Die Fahrplanänderungen sind in den Online-Auskunftssystemen enthalten.
Bitte beachten Sie, dass die Züge der Linien RE1, RE9 und RB20 aufgrund der Brückenarbeiten zwischen Düren und Aachen ebenfalls ausfallen und durch Schienenersatzverkehr ersetzt werden.

SEV-Plakat

weitere Meldungen

Busse auf Abruf

Wenn in den späten Abendstunden, an Wochenenden und in ländlichen Gebieten nicht mehr viele Fahrgäste unterwegs sind, ergänzen oftmals besondere Mobilitätsangebote wie ALT, AST oder Rufbus den üblichen Linienverkehr. Diese verkehren nur bei Bedarf und nach Voranmeldung – in der Regel bis 30 Minuten vor der angegebenen Abfahrtszeit.

Mit dem Bedarfsverkehr sind Sie flexibel, bequem und auch günstig unterwegs: Während Sie beim Anruf-Linientaxi, RufBus der DKB, dem NetLiner und den MultiBus der West vom AVV-Tarif profitieren, gelten für den AST-Verkehr im Kreis Düren (Aldenhoven, Jülich, Linnich, Titz) sowie in der Stadt Aachen jeweils eigenständige, moderate Tarife. Inhaber von AVV-Zeitkarten fahren im AST-Verkehr Kreis Düren zu einem ermäßigten Preis. Bitte beachten Sie, dass die Mitnahmeregelung der AVV-Zeitkarten nicht im Linienbedarfsverkehr im Kreis Düren gilt.

Die Fahrpläne und die entsprechende Telefonnummer zur Anmeldung Ihres Fahrtwunsches haben wir für Sie zum Download bereitgestellt.

Anruf-Linientaxi (ALT) – in den Regionen Aachen und Düren

Verkehren nach Fahrplan auf festgelegten Strecken von Haltestelle zu Haltestelle. In Zeiten schwachen Verkehrsaufkommens verkehren ALTs in der Stadt Aachen, in der StädteRegion Aachen sowie im Kreis Düren auf verschiedenen Linien. In den einzelnen Linienfahrplänen sind die entsprechenden Linien markiert und mit den dazugehörigen Telefonnummern versehen.

Anruf-Sammeltaxi (AST) – im Raum Jülich

Das AST bringt Sie auf Wunsch bis vor die Haustüre. Die Fahrzeuge starten an festgelegten Haltestellen zu einer frei wählbaren Adresse im Zielgebiet. Anruf-Sammeltaxen verkehren auf Strecken und in Zeiten schwachen Fahrgastaufkommens im Raum Jülich.

Rufbus – in Monschau und den Kreisen Düren und Heinsberg

Rufbusse haben meistens keine feste Linienführung. Das bedeutet, sie fahren zwar von Haltestelle zu Haltestelle, die Routen werden aber vom Fahrer innerhalb des Bedienungsgebietes nach den Zielwünschen der Fahrgäste festgelegt. Im AVV werden Rufbusse in Monschau (NetLiner), im Kreis Düren sowie im Kreis Heinsberg (MultiBus) eingesetzt.