18.10.2019 - 20.10.2019

Schienenersatzverkehr Düren ? Annakirmesplatz
Aufgrund von Brückenarbeiten der Deutschen Bahn AG müssen im Zeitraum vom 18. Oktober 2019 Betriebsbeginn bis zum 20. Oktober Betriebsschluss alle Züge der Linie RB21 von Düren nach Heimbach und zurück zwischen Düren Bf und Düren Annakirmesplatz ausfallen.
Die Rurtalbahn GmbH richtet einen Schienenersatzverkehr mit Bussen zwischen Düren Bahnhof/ZOB und Annakirmesplatz (Bushaltestelle Rurbrücke) ein, es kommt jedoch zu verlängerten Fahrzeiten.
Zwischen Annakirmesplatz und Heimbach sowie zwischen Düren und Linnich verkehren die Züge der Rurtalbahn nach dem gewohnten Fahrplan.
Die Fahrplanänderungen sind in den Online-Auskunftssystemen enthalten.
Bitte beachten Sie, dass die Züge der Linien RE1, RE9 und RB20 aufgrund der Brückenarbeiten zwischen Düren und Aachen ebenfalls ausfallen und durch Schienenersatzverkehr ersetzt werden.

SEV-Plakat
14.10.2019 04:30 - 26.10.2019

Von Montag, 14.10.2019, ab Betriebsbeginn bis einschließlich Samstag, 26.10.2019 bis Betriebsende wird der Kaiserplatz sowie der Stadtkern von Düren auf Grund einer Baumaßnahme im Kreuzungsbereich Kaiserplatz / Wilhelmstraße voll gesperrt.
Alle Linien fahren im oben genannten Zeitraum von den Ersatzhaltestellen in der Schenkelstraße ab!

Die Oberstraße ab Kreuzungsbereich Stützstraße / Bonner Straße wird zum gleichen Zeitpunkt für den ÖPNV gesperrt.
Eine Ersatzhaltestelle für Oberstraße befindet sich in der Stützstraße in Höhe Haus Nr. 16.



12.10.2019 - 21.10.2019 02:00

Linie RE 18:

Von Samstag, 12. Oktober 2019 bis Montag, 21. Oktober 2019, 2:00 Uhr fallen aufgrund von Bauarbeiten alle Züge der Linie RE 18 zwischen Heerlen (NL) und Maastricht (NL) aus. Als Ersatz verkehren Busse.

Alle Details können Sie den Baustellenfahrplänen entnehmen.

Quelle: Deutsche Bahn

Baustellenfahrplan: Pendelbus
Baustellenfahrplan: Schnellbus
Baustellenfahrplan: "Stopbus"

weitere Meldungen
22.03.2012

Wunderbar wandern mit Manuel Andrack

Achtung: Nachricht stammt aus dem Archiv

Auf geht’s: Mit der neuen kostenlosen Broschüre »Wunderbar wanderbar – unser NRW!« kann die Freiluftsaison beginnen. Für die Gemeinschaftskampagne »Busse & Bahnen NRW« hat der TV-Journalist und Buchautor Manuel Andrack erneut die Wanderschuhe geschnürt und sich auf Entdeckungstour kreuz und quer durch NRW gemacht. Herausgekommen sind neun attraktive Touren, die alle gut mit Bus und Bahn zu erreichen sind.

»Ich bin glücklich, wieder neue, knackige Touren in Nordrhein-Westfalen präsentieren zu können«, sagt Manuel Andrack. »Jedes Jahr freue ich mich wirklich wieder wie ein Kind darauf, alle Routen auszusuchen und abzuwandern, neue Landschaften, neue Eindrücke, neue Freunde zu gewinnen.« Diese Begeisterung merkt man den Tourenbeschreibungen an. Sie entführen mal ins Sieger- und mal ins Münsterland. Sie zeigen, wie schön es beispielsweise auf dem Rhein- oder dem Rothaarsteig ist. Und sie machen Lust, Ostwestfalen-Lippe, die Rureifel und das Weserbergland zu entdecken.

Immer mit dabei: nützliche Infos zu Einkehrmöglichkeiten entlang der Strecke und zur An- und Abfahrt mit Bus und Bahn, vor allem aber ganz viel Manuel Andrack. Mit einem ganz eigenen Sterne-System bewertet er die Strecken und liefert zudem liebevolle Handzeichnungen sowie seine ganz persönlichen Eindrücke und Anekdoten. Das gefällt auch Klaus Vollmer, Leiter des Kompetenzcenter Marketing NRW (KCM): »Wir freuen uns, dass wir Manuel Andrack erneut als Autor für unseren Wanderführer gewinnen konnten. Seine Beschreibungen verleihen den Touren die richtige Würze und machen Lust, direkt loszuwandern.« Wer das möchte, erhält die kostenlose Broschüre ab Ende März in Kundencentern der Verkehrsunternehmen im AVV und den DB-ReiseTentren in Nordrhein-Westfalen. Die Broschüre finden Sie unten auf der Seite auch als Download und unter www.nahverkehr.nrw.de finden Sie in diesem Jahr sogar jede Menge zusätzliche interaktive Wanderkarten.

Wanderbahnhof gesucht

Der neue Wanderführer unterstreicht, wie gut sich Wandern und ÖPNV in Nordrhein-Westfalen verbinden lassen. Einen weiteren Beleg hierfür liefert die Wahl zum NRW-Wanderbahnhof des Jahres, die in diesem Jahr in die dritte Runde geht. Jeder kann mitmachen und einen Bahnhof vorschlagen, den er als Start- oder Zielbahnhof einer Wandertour für besonders geeignet hält. Unter allen Teilnehmern wird für zehnmal zweii Personen eine gemeinsame Wanderung mit Manuel Andrack im Umkreis des frisch gekürten »NRW-Wanderbahnhofs 2012« verlost. Ein Formular für die Teilnahme gibt es im Wanderführer sowie unter www.nahverkehr.nrw.de im Internet.

Downloads

Zurück