27.07.2018 03:30 - 03:50

Linie: RE 1

Am 27. Juli 2018 entfällt der Halt der Linie RE 1 an Düsseldorf Flughafen Terminal. Ersatzweise hält der Zug an Düsseldorf Flughafen Fernbahnhof. Bitte nutzen Sie von dort den Skytrain.

Quelle: Deutsche Bahn
13.07.2018 - 03.09.2018

Vom 13.6. bis 3.9.2018 wird die Strecke zwischen Geilenkirchen und Erkelenz gesperrt.

Linie RE 4:
Alle Züge fallen zwischen Erkelenz und Aachen Hbf aus.
Als Ersatz verkehren stündlich Busse zwischen Erkelenz und Geilenkirchen.

Linie RE 20:
Alle Züge fallen zwischen Aachen Hbf und Herzogenrath aus.
Als Ersatz verkehren stündlich Busse zwischen Aachen Hbf und Herzogenrath.

Linie RB33 Aachen - Rheydt:
Alle Züge fallen zwischen Aachen Hbf und Rheydt Hbf aus.
Als Ersatz verkehren stündlich Busse zwischen Geilenkirchen und Rheydt.
Letzte Fahrt von Herrath 22:51 Uhr und Wickrath 22:56 Uhr nach Rheydt Hbf.
Mo.?So.: Erste Fahrt von Herrath 5:51 Uhr und Wickrath 5:56 Uhr nach Rheydt.

Linie RB 33 Lindern - Heinsberg:
Alle Züge fallen zwischen Lindern und Heinsberg aus.
Als Ersatz verkehren stündlich Busse zwischen Aachen Hbf und Lindern/Heinsberg.

Linien RE 4, RB 20 und RB 33:
Zusätzlicher Pendelverkehr mit Zügen im 30-Minutentakt
zwischen Aachen Hbf und Geilenkirchen.

Quelle: Deutsche Bahn

Fahrplanänderungen
Baustellenfahrplan
13.07.2018 23:30 - 27.08.2018 04:30

Linie RB 20:

Von Freitag, 13. Juli 2018, 23:30 Uhr bis Montag, 27. August 2018, 4:30 Uhr fallen alle Züge der Linie RB 20 zwischen Aachen und Herzogenrath aufgrund von Bauarbeiten aus und werden durch Busse ersetzt.

Details können Sie dem verlinkten Baustellenfahrplan entnehmen.

Quelle: Deutsche Bahn

Baustellenfahrplan
Schienenersatzverkehr

weitere Meldungen
09.10.2017

WestVerkehr investiert über 2,5 Millionen Euro in neue Busse

Ein neuer west-Bus
Die neuen Busse reduzieren die Emissionen an Treibhausgasen um die Hälfte gegenüber einem PKW.

Insgesamt zehn neue Busse werden in den nächsten Tagen bei der WestVerkehr GmbH (west) in Dienst gestellt. Jeweils fünf Solo und Gelenkbusse im Gesamtwert von über 2,5 Millionen Euro hat der Hersteller Solaris geliefert.

Alle Fahrzeuge sind Niederflurbusse, die über Rampen und Kneeling-Funktion (Absenkmöglichkeit des Fahrzeuges) verfügen. Des Weiteren sind Abstellflächen sowie Rückhaltesysteme für Kinderwagen, Rollstühle und Rollatoren vorhanden. Obligatorisch sind in den Fahrzeugen Griffstangen für die Sicherheit und Haltewunschknöpfe vorhanden. Zum weiteren Ausstattungsstandard zählen Klimaanlage, Kameras zur Videoüberwachung sowie akustische und optische Haltestelleninformationssysteme.

Wie bereits die neuen Busse in den letzten Jahren, erfüllen auch diese Busse die geltende Abgasrichtlinie EURO 6, so dass die neuen Fahrzeuge die Emissionen an Treibhausgasen um die Hälfte gegenüber einem PKW reduzieren. Die west leistet mit der Investition einen Beitrag zum Umweltschutz in der Region, zumal die neuen Fahrzeuge zehn ältere Fahrzeuge, die nicht über die neueste Abgasnorm verfügen, ersetzen.

Die Fahrzeuge wurden im Rahmen der Fahrzeugförderung vom Zweckverband Aachener Verkehrsbund gefördert.

Insgesamt erbringt die west mit 98 eigenen Fahrzeugen und 77 Fahrzeugen von Fremdunternehmen Personennahverkehrsleistungen im Kreis Heinsberg sowie in den angrenzenden Regionen und befördert dabei über 7,63 Mio. Fahrgäste im Jahr.

Zurück