23.10.2019 04:30 - 07.12.2019

Von Mittwoch, 23.10.2019, ab Betriebsbeginn bis ca. Ende Mai 2020 wird die Renkerstraße in Lendersdorf voll gesperrt.

Niederau wird im angegebenen Zeitraum nicht von der Linie 202 angefahren.


Haltestelle Niederau Tuchmühle, Niederau Kirche, Niederau Renkerstraße und Lendersdorf Krankenhaus entfällt.

Ersatzhaltestelle: May & Spieß in der Krauthausener Straße, in Lndersdorf.

23.10.2019 04:30 - 08.12.2019

Von Mittwoch, 23.10.2019, ab Betriebsbeginn bis ca. Ende Mai 2020 wird die Renkerstraße in Lendersdorf voll gesperrt.

Die Linie 222 kann im oben angegeben Zeitraum nicht über die Oberstraße, Nideggener Straße nach Lendersdorf fahren.

Die Fahrtroute wird über Aachener Straße, Monschauer Straße nach Lendersdorf durchgeführt.

In Gegenrichtung wird die umgekehrte Reihenfolge gefahren.

Alle Haltestellen auf der Oberstraße und Nideggener Straße entfallen!

Fahrgäste die nach Lendersdorf oder zum Kaiserplatz möchten, müssen mit der Linie 221 oder mit der Linie 211 zum Kaiserplatz fahren.
Eine Weiterfahrt nach Lendersdorf wird vom Kaiserplatz mit der Linie 202 oder mit der Linie 222 ermöglicht.

18.10.2019 - 20.10.2019

Schienenersatzverkehr Düren ? Annakirmesplatz
Aufgrund von Brückenarbeiten der Deutschen Bahn AG müssen im Zeitraum vom 18. Oktober 2019 Betriebsbeginn bis zum 20. Oktober Betriebsschluss alle Züge der Linie RB21 von Düren nach Heimbach und zurück zwischen Düren Bf und Düren Annakirmesplatz ausfallen.
Die Rurtalbahn GmbH richtet einen Schienenersatzverkehr mit Bussen zwischen Düren Bahnhof/ZOB und Annakirmesplatz (Bushaltestelle Rurbrücke) ein, es kommt jedoch zu verlängerten Fahrzeiten.
Zwischen Annakirmesplatz und Heimbach sowie zwischen Düren und Linnich verkehren die Züge der Rurtalbahn nach dem gewohnten Fahrplan.
Die Fahrplanänderungen sind in den Online-Auskunftssystemen enthalten.
Bitte beachten Sie, dass die Züge der Linien RE1, RE9 und RB20 aufgrund der Brückenarbeiten zwischen Düren und Aachen ebenfalls ausfallen und durch Schienenersatzverkehr ersetzt werden.

SEV-Plakat

weitere Meldungen
14.06.2017
· AVV

Weltblutspendetag: Ohne A, B und 0 fehlt uns was

Achtung: Nachricht stammt aus dem Archiv

AVV-Logo für Weltblutspendetag
Ohne A, B und 0 fehlt uns was: Starke Aktion vieler regionaler Unterstützer zum Weltblutspendetag.

Am 14. Juni ist Weltblutspendetag. Der AVV unterstützt mit vielen weiteren Unterstützern aus Aachen und der Region die Uniklinik RWTH Aachen, den Blutspendedienst und die umliegenden Krankenhäuser und setzt ein deutliches Zeichen: Ohne Blut können wir nicht existieren.

Blut ist nicht nur lebenswichtig, sondern vor allem auch unersetzlich. Die Uniklinik RWTH Aachen sowie die umliegenden Krankenhäuser in der Region sind daher stets auf Spenderblut angewiesen, um eine reibungslose medizinische Versorgung mit Blut zu gewährleisten. Viele medizinische Eingriffe wie Operationen oder Krebstherapien sind heutzutage nur möglich, wenn Blut in ausreichender Menge zur Verfügung steht. Fast 80 Prozent aller Deutschen benötigen mindestens einmal in ihrem Leben ein Blutprodukt, allerdings spenden bislang nur rund 2,5 Prozent der Bevölkerung Blut. Das ist ein sehr geringer Wert; insbesondere in den Sommermonaten, wenn viele Blutspender in den Urlaub fahren, kommt es daher häufig zu Blutengpässen.

Anlässlich des Weltblutspendetages am 14. Juni macht die Uniklinik RWTH Aachen gemeinsam mit zahlreichen regionalen Unterstützern mit einer besonderen Aktion auf die einzigartige Bedeutung der Blutspende aufmerksam. Zusammen möchten sie zeigen, dass ohne Blut etwas fehlt, wir nicht existieren, nicht erkennbar sind. Alle Unterstützer der Region haben daher am heutigen Tag die Buchstaben A, B und O – stellvertretend für die Blutgruppen A, B und Null – in ihrem Logo verblassen lassen und dieses auf ihrer Website oder ihrem Social Media-Account eingebunden. Dadurch wird deutlich: Blutspenden sind wichtig, ohne sie fehlt uns die Komponente, die uns leben bzw. erkennbar werden lässt.

Zurück