18.10.2019 - 20.10.2019

Schienenersatzverkehr Düren ? Annakirmesplatz
Aufgrund von Brückenarbeiten der Deutschen Bahn AG müssen im Zeitraum vom 18. Oktober 2019 Betriebsbeginn bis zum 20. Oktober Betriebsschluss alle Züge der Linie RB21 von Düren nach Heimbach und zurück zwischen Düren Bf und Düren Annakirmesplatz ausfallen.
Die Rurtalbahn GmbH richtet einen Schienenersatzverkehr mit Bussen zwischen Düren Bahnhof/ZOB und Annakirmesplatz (Bushaltestelle Rurbrücke) ein, es kommt jedoch zu verlängerten Fahrzeiten.
Zwischen Annakirmesplatz und Heimbach sowie zwischen Düren und Linnich verkehren die Züge der Rurtalbahn nach dem gewohnten Fahrplan.
Die Fahrplanänderungen sind in den Online-Auskunftssystemen enthalten.
Bitte beachten Sie, dass die Züge der Linien RE1, RE9 und RB20 aufgrund der Brückenarbeiten zwischen Düren und Aachen ebenfalls ausfallen und durch Schienenersatzverkehr ersetzt werden.

SEV-Plakat
14.10.2019 04:30 - 26.10.2019

Von Montag, 14.10.2019, ab Betriebsbeginn bis einschließlich Samstag, 26.10.2019 bis Betriebsende wird der Kaiserplatz sowie der Stadtkern von Düren auf Grund einer Baumaßnahme im Kreuzungsbereich Kaiserplatz / Wilhelmstraße voll gesperrt.
Alle Linien fahren im oben genannten Zeitraum von den Ersatzhaltestellen in der Schenkelstraße ab!

Die Oberstraße ab Kreuzungsbereich Stützstraße / Bonner Straße wird zum gleichen Zeitpunkt für den ÖPNV gesperrt.
Eine Ersatzhaltestelle für Oberstraße befindet sich in der Stützstraße in Höhe Haus Nr. 16.



12.10.2019 - 21.10.2019 02:00

Linie RE 18:

Von Samstag, 12. Oktober 2019 bis Montag, 21. Oktober 2019, 2:00 Uhr fallen aufgrund von Bauarbeiten alle Züge der Linie RE 18 zwischen Heerlen (NL) und Maastricht (NL) aus. Als Ersatz verkehren Busse.

Alle Details können Sie den Baustellenfahrplänen entnehmen.

Quelle: Deutsche Bahn

Baustellenfahrplan: Pendelbus
Baustellenfahrplan: Schnellbus
Baustellenfahrplan: "Stopbus"

weitere Meldungen

Weichenerneuerungen in Herzogenrath führen zu Ersatzverkehren mit Bussen

Achtung: Nachricht stammt aus dem Archiv

Bauarbeiten in Herzogenrath
Die DB erneuert in Herzogenrath vier Weichen und zwei Kreuzungsweichen.

Ersatzverkehr zwischen Aachen und Herzogenrath/Alsdorf-Annapark sowie Aachen und Geilenkirchen/Lindern zwischen 23. und 30. Oktober aufgrund der Erneuerung von vier Weichen und zwei Kreuzungsweichen in Herzogenrath.

Die Deutsche Bahn AG erneuert in Herzogenrath vier Weichen und zwei Kreuzungsweichen. Die Arbeiten finden in der Zeit vom 23. Oktober, 0.40 Uhr, bis 30. Oktober, 5 Uhr, statt.

Fahrplanänderungen und Schienenersatzverkehr

  • RE 4: Vom 23. Oktober, 2 Uhr, durchgehend bis 29. Oktober, 0:30 Uhr, fallen die Züge der Linie RE 4 zwischen Aachen Hbf und Geilenkirchen in beiden Richtungen aus. Busse im Schienenersatzverkehr (SEV) ersetzen die Züge.
  • RB 20 (euregiobahn): Vom 23. Oktober, 0.40 Uhr, durchgehend bis 29. Oktober, 0:30 Uhr, fallen die Züge der Linie RB 20 zwischen Aachen Hbf und Herzogenrath/Alsdorf-Annapark in beiden Richtungen aus. Busse im Schienenersatzverkehr (SEV) ersetzen die Züge.
  • Am Sonntag, 29. Oktober, ganztägig, fallen die Züge der RB 20 zwischen Aachen und Herzogenrath in beiden Richtungen aus und werden durch SEV-Busse ersetzt.
  • RB 33: Vom 23. Oktober, 2 Uhr, durchgehend bis 29. Oktober, 0:30 Uhr, fallen die Züge der Linie RB 33 zwischen Aachen Hbf und Geilenkirchen in beiden Richtungen aus. Busse im Schienenersatzverkehr (SEV) ersetzen die Züge. Zwischen Lindern und Heinsberg sowie in der Gegenrichtung verkehrt diese Linie mit neuen angepassten Fahrzeiten.

Die Fahrplanänderungen sind in den Online-Auskunftssystemen enthalten und werden über Aushänge an den Bahnsteigen bekannt gegeben. Außerdem sind sie unter bauinfos.deutschebahn.com/nrw und über die App „DB Bauarbeiten“ abrufbar. Dort kann auch ein Newsletter für einzelne Linien der DB abonniert werden. Weitere Informationen gibt es bei der Kundenhotline von DB Regio NRW unter 0180 6 464 006 (20 ct/Anruf a. d. Festnetz, Mobil max. 60 ct/Anruf) und dem kostenfreien BahnBau-Telefon unter 0800 5 99 66 55.

Trotz des Einsatzes modernster Arbeitsgeräte ist Baulärm leider nicht zu vermeiden. Die Reisenden werden für die Erschwernisse im Reisezugverkehr um Verständnis gebeten.

Zurück