Start
Destination
Time
Accessible search Advanced search
Ab Sonntag, 9. Juli 2017, Betriebsbeginn wird die Haltestelle Locht dauerhaft ersatzlos aufgehoben.

Bitte benutzen Sie die Haltestelle Crombacher Straat.
Aufgrund einer Veranstaltung fallen einzelne Züge der Linie RB 20 am Sonntag, 2. Juli 2017 zwischen Alsdorf-Poststraße und Stolberg (Rheinl) Hbf und in der Gegenrichtung aus. Als Ersatz verkehren zwischen Alsdorf-Annapark und Stolberg Hbf Busse. Die Details hierzu entnehmen Sie bitte dem angehängten Fahrplan.

PDF downloaden

Am Sonntag, 2. Juli 2017, von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr kommt es aufgrund der Tour de France zu Sperrungen in Aachen, Alsdorf und Würselen.

Informationen über die aufgehobenen Haltestellen erhalten sie auf der hier verlinkten Seite der ASEAG.

weitere Meldungen
16.04.2014

Umweltfreundlich in die Eifel und zur Landesgartenschau Zülpich

Achtung: Nachricht stammt aus dem Archiv

Der Fahrradbus unterwegs in der Eifel
Der Fahrradbus bringt Sie ab Ostern wieder zu den Ausgangspunkten der schönsten Radtouren in der Eifel. © R. Schulteis

An Ostern starten wieder die Freizeitverkehre im AVV, die seit dem Start des Nationalpark Eifel vor 10 Jahren auf Erfolgskurs sind. In diesem Jahr werden die Fahrten des Fahrradbusses erneut ausgedehnt. Zudem gibt es ein KombiTicket zur Landesgartenschau Zülpich 2014.

Der Nationalpark Eifel ist seit 10 Jahren einer der touristischen Anziehungspunkte in der Region. Seit dem Start des Nationalparks im Jahr 2004 wurden in enger Zusammenarbeit aller Beteiligter – der Nationalparkverwaltung, der Verkehrsunternehmen, Gebietskörperschaften, Kommunen, Touristiker und der Verkehrsverbünde Aachener Verkehrsverbund (AVV) und Verkehrsverbund Rhein-Sieg (VRS) – die Freizeitverkehre stetig ausgebaut.

Derzeit verwandeln Millionen von Wildnarzissen die Wiesen in den Bachtälern des Nationalparks in ein gelbes Blütenmeer. Und mit dem Erwachen der Natur starten auch in diesem Jahr an Ostern wieder die saisonalen Bus- und Bahnverbindungen im und um den Nationalpark Eifel. Bis in den Herbst gelangen so Einheimische wie Touristen wieder umweltfreundlich zu den Perlen der Natur.

Fahrradbus mit mehr Fahrten

Auf Erfolgskurs befindet sich seit 2007 der Fahrradbus Eifel der Regionalverkehr Euregio Maas-Rhein (RVE). Wurden bereits im letzten Jahr mit dem Start der RAVeL-Route auf der alten Vennbahntrasse die Fahrten deutlich ausgeweitet, so werden in diesem Jahr die Fahrten des beliebten Fahrradbusses zwischen Aachen und der Eifel erneut ausgedehnt. Jeweils eine Hin- und Rückfahrt bis Vogelsang und Kalterherberg ergänzen den Fahrplan. Die neue Fahrt nach Kalterherberg startet um 17:23 Uhr in Aachen, so dass Radfahrer erstmals auch die langen und warmen Sommerabende bequem für eine Radtour über die RAVeL-Route nutzen können.

Druckfrisch erhältlich ist der Fahrradbus-Flyer. Ein Faltblatt mit großer Karte enthält Fahrplan und vom VCD Aachen-Düren e.V. ausgearbeitete Tourentipps. Die Touren verschiedener Schwierigkeitsgrade bieten sowohl sportlichen Radfahreren als auch Familien mit Kindern die Möglichkeit, die Eifel an Rur, Kall und Urft mit dem Fahrrad zu erkunden. Zusätzlich bietet der VCD wieder geführte Touren an, aber auch eigene Touren sind ganz einfach planbar.

Saisonverkehre im und um den Nationalpark

Am Osterwochenende starten zu Beginn der Ausflugssaison zudem weitere zahlreiche saisonale Verbindungen im und um den Nationalpark Eifel. Bis zum Ende der Herbstferien am 19. Oktober werden – zusätzlich zu den ganzjährigen Bus- und Bahnverbindungen – spezielle, nur saisonal verkehrende Linien an Wochenenden und Feiertagen angeboten. So verkehrt ab Ostersonntag auch wieder die euregiobahn an Sonntagen zweimal direkt bis Heimbach in der Rureifel.

Alle Verbindungen enthält übersichtlich zusammengestellt die Fahrplanbroschüre »Natur erfahren – mit Bus & Bahn« für die Region des Nationalparks Eifel, die in Kooperation zwischen AVV, VRS und Kreis Euskirchen herausgegeben wird. Hier finden Fahrgäste alle relevanten Bus- und Bahnverbindungen zu den touristischen Highlights der Region sowie attraktive Freizeittipps.

Daneben sind auch die beiden Wanderbroschüren »Wandern auf dem Eifelsteig im AVV« und »Wandern auf dem Wildnis-Trail im AVV« neu aufgelegt worden. Beide Broschüren sind wie der Fahrradbus-Flyer und die Fahrplanbroschüre kostenlos bei den Verkehrsunternehmen im AVV sowie in den Nationalpark-Toren erhältlich.

Kombi-Ticket zur Landesgartenschau Zülpich 2014

Bis zum 12. Oktober 2014 öffnet die Römerstadt Zülpich unter dem Motto »Zülpicher Jahrtausendgärten – von der Römerzeit bis ins 21. Jahrhundert« die Tore zur Landesgartenschau 2014. Zum Besuch der Landesgartenschau bieten AVV und VRS KombiTickets für Einzelpersonen und Familien (2 Erwachsene und eigene Kinder unter 18 Jahre) an.

Das KombiTicket kombiniert Fahrschein für Bus und Bahn sowie Eintrittskarte und wird zu einem vergünstigten Preis in den Varianten Nah- und Fernbereich angeboten.

Zum Nahbereich gehören die Kreise Düren, Rhein-Erft und Euskirchen. Der Fernbereich beinhaltet das AVV-Gesamtnetz und das erweiterte Netz des VRS. Das KombiTicket Erwachsene kostet für den Nahbereich 21,40 Euro und für den Fernbereich 27,30 Euro bzw. für Familien 38,50 Euro für den Nahbereich und 44,40 Euro für den Fernbereich. Erhältlich ist das KombiTicket bei den meisten Verkehrsunternehmen sowie an den Ticketautomaten.

AVV-Zeitkarteninhaber und Semester- bzw. eTicket-Inhaber des VRS, die zur An- und Abreise zur Landesgartenschau kein KombiTicket benötigen, erhalten beim Kauf einer Eintrittskarte am Gelände der Landesgartenschau einen Rabatt in Höhe von jeweils 1,50 Euro, sofern sie ihr entsprechendes AVV- bzw. VRS-Ticket vorzeigen.

Die Landesgartenschau Zülpich 2014 ist über die Haltestelle Zülpich-Frankengraben angebunden. Das bestehende Busangebot mit der Schnellbuslinie SB 98 wird ausgeweitet. Während des Zeitraumes der Landesgartenschau Zülpich 2014 fährt der Schnellbus SB 98, der Zülpich aus Richtung Düren und Euskirchen anbindet, auch an Samstagen. Zudem verkehrt an Sonn- und Feiertagen während der Landesgartenschau ab dem 17. April der Bördeexpress zwischen Düren und Zülpich. Zwischen dem Bahnhof Zülpich und der Landesgartenschau verkehrt ein Shuttle-Service.

Bei den Verkehrsunternehmen erhalten Sie einen speziellen Fahrplan, den Sie auch hier als PDF-Dokument herunterladen können.

Downloads

Zurück