23.10.2019 04:30 - 07.12.2019

Von Mittwoch, 23.10.2019, ab Betriebsbeginn bis ca. Ende Mai 2020 wird die Renkerstraße in Lendersdorf voll gesperrt.

Niederau wird im angegebenen Zeitraum nicht von der Linie 202 angefahren.


Haltestelle Niederau Tuchmühle, Niederau Kirche, Niederau Renkerstraße und Lendersdorf Krankenhaus entfällt.

Ersatzhaltestelle: May & Spieß in der Krauthausener Straße, in Lndersdorf.

23.10.2019 04:30 - 08.12.2019

Von Mittwoch, 23.10.2019, ab Betriebsbeginn bis ca. Ende Mai 2020 wird die Renkerstraße in Lendersdorf voll gesperrt.

Die Linie 222 kann im oben angegeben Zeitraum nicht über die Oberstraße, Nideggener Straße nach Lendersdorf fahren.

Die Fahrtroute wird über Aachener Straße, Monschauer Straße nach Lendersdorf durchgeführt.

In Gegenrichtung wird die umgekehrte Reihenfolge gefahren.

Alle Haltestellen auf der Oberstraße und Nideggener Straße entfallen!

Fahrgäste die nach Lendersdorf oder zum Kaiserplatz möchten, müssen mit der Linie 221 oder mit der Linie 211 zum Kaiserplatz fahren.
Eine Weiterfahrt nach Lendersdorf wird vom Kaiserplatz mit der Linie 202 oder mit der Linie 222 ermöglicht.

14.10.2019 04:30 - 26.10.2019

Von Montag, 14.10.2019, ab Betriebsbeginn bis einschließlich Samstag, 26.10.2019 bis Betriebsende wird der Kaiserplatz sowie der Stadtkern von Düren auf Grund einer Baumaßnahme im Kreuzungsbereich Kaiserplatz / Wilhelmstraße voll gesperrt.
Alle Linien fahren im oben genannten Zeitraum von den Ersatzhaltestellen in der Schenkelstraße ab!

Die Oberstraße ab Kreuzungsbereich Stützstraße / Bonner Straße wird zum gleichen Zeitpunkt für den ÖPNV gesperrt.
Eine Ersatzhaltestelle für Oberstraße befindet sich in der Stützstraße in Höhe Haus Nr. 16.




weitere Meldungen
04.02.2019
· AVV

Umfassende Verkehrserhebung im AVV

Giraffe
AVV-Verkehrserhebung 2019: Damit wir den Überblick behalten und Sie keinen dicken Hals bekommen.

Wer wann wohin mit öffentlichen Verkehrsmitteln fährt, das möchten wir jetzt genau wissen. Bis Dezember sind unsere Interviewer unterwegs und befragen Sie in Bus und Bahn.

Die Verkehrserhebung im Auftrag der Verkehrsunternehmen findet im gesamten Verbundgebiet, auf allen Linien, an allen Wochentagen sowie über die gesamte Betriebszeit statt. Rund 150 Interviewer zählen und befragen bis Ende des Jahres die Fahrgäste in Bussen und Bahnen.

Grundlage für faire Einnahmenaufteilung und verbesserte Angebote

Die Umfrage liefert den im AVV zusammengeschlossenen Verkehrsunternehmen ein aktuelles und umfassendes Bild von der Verkehrsnachfrage. Sie dient zudem als Basis für die zukünftige Planung des ÖPNV und hilft uns, die Fahrgeldeinnahmen gerecht zwischen den Verkehrsunternehmen aufzuteilen.

Beantworten Sie bitte die Fragen nach

  • Start & Ziel,
  • Umstiegen und
  • zeigen Sie Ihr Ticket.

Es werden keine persönlichen Daten erfasst. Verfügen Sie über ein elektronisches Ticket, wird dieses kurz eingelesen. Die Befrager erkennen Sie an einem speziellen Ausweis.

Die Befragung wird von der erfahrenen  Ingenieurgruppe IVV aus Aachen durchgeführt. Etwa eine halbe Million Interviews werden die IVV-Mitarbeiter bis Ende des Jahres führen. Dabei kann es in Ausnahmefällen dazu kommen, dass häufige Nutzer des Nahverkehrs mehrfach befragt werden.

Im Sinne der Weiterentwicklung des ÖPNV-Angebots in der Region bitten wir Sie, sich an der Befragung zu beteiligen. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Zurück