23.02.2019 - 24.02.2019

Linie RE 9:

Von Samstag, 23. Februar 2019 bis Sonntag, 24. Februar 2019 werden alle Züge der Linie RE 9 Fahrtrichtung von Siegen Hbf nach Aachen Hbf aufgrund von Bauarbeiten ab Porz über Ehrenfeld umgeleitet.

Die Halte in Köln Messe/Deutz und Köln Hbf entfallen. Als Ersatz halten die Züge zusätzlich in Köln Süd. Fahrgäste nach Köln Messe/Deutz und Köln Hbf werden gebeten, ab Porz die Züge der Linie RB 27 zu nutzen.
Der RE 10960 verkehrt am 23. Februar 2019 nur bis Düren. Ab Düren verkehren als Ersatz Busse.

Die Details entnehmen Sie bitte der PDF-Datei.

Quelle: Deutsche Bahn

Baustellenfahrplan
23.02.2019 - 24.02.2019

Linie RE 18:

Von Samstag, 23. Februar 2019 bis Sonntag, 24. Februar 2019 fallen die Züge der Linie RE 18 aufgrund von Bauarbeiten zwischen Heerlen und Aachen aus und werden durch Busse ersetzt.

Details finden Sie auf der hier verlinkten Internetseite von Arriva und im Baustellenfahrplan der Deutschen Bahn.

Quellen: Arriva und Deutsche Bahn


Baustellenfahrplan
Baustellenfahrplan
26.02.2019 - 05.03.2019

Linie RE 4:

Von Dienstag, 26. Februar 2019 bis Samstag, 2. März 2019 und von Montag, 4. März 2019 bis Dienstag, 5. März 2019 werden die Züge der Linie RE 4 nur in Fahrtrichtung von Düsseldorf nach Aachen zwischen Düsseldorf und Neuss aufgrund von Bauarbeiten über ein anderes Gleis umgeleitet und verkehren deshalb zu geänderten Zeiten.
Die Züge der Gegenrichtung sind nicht betroffen.
Alle Details finden Sie in der PDF-Datei.


Quelle: Deutsche Bahn

Baustellenfahrplan

weitere Meldungen
10.10.2014

Späterer Vorlesungsbeginn gegen überfüllte Busse

Achtung: Nachricht stammt aus dem Archiv

Ein Bus der Linie 13 vor dem SuperC der RWTH
Der Vorlesungsbeginn an der RWTH verschiebt sich mit dem Wintersemester 2014/15 um 15 Minuten. © Sascha Wassen

Studenten der RWTH können länger schlafen: Der Vorlesungsbeginn verschiebt mit dem Start der Vorlesungen am Montag, 13. Oktober, um 15 Minuten. So sollen überfüllte Busse vermieden werden.

Die Vorlesungen für Studierende der RWTH beginnen mit dem kommenden Wintersemester 2014/15, das am 13. Oktober 2014 beginnt, nicht mehr um 8:15 Uhr, sondern erst um 8:30 Uhr. In Kooperation mit der ASEAG hat sich die Hochschule hierzu entschieden, damit Studierende ebenso wie Hochschulmitarbeiterinnen und -mitarbeiter möglichst angenehm den ÖPNV nutzen können.

Mit der Verschiebung soll sich die Überlagerung von Schul-, Hochschul- und sonstigen Pendlerverkehren entzerren. In der Vergangenheit kam es gerade zu Semesterbeginn zu einer Überlast in den Bussen. Eine Abstimmung zwischen ASEAG und Deutscher Bahn ist ebenfalls erfolgt.

Zurück