23.10.2019 04:30 - 07.12.2019

Von Mittwoch, 23.10.2019, ab Betriebsbeginn bis ca. Ende Mai 2020 wird die Renkerstraße in Lendersdorf voll gesperrt.

Niederau wird im angegebenen Zeitraum nicht von der Linie 202 angefahren.


Haltestelle Niederau Tuchmühle, Niederau Kirche, Niederau Renkerstraße und Lendersdorf Krankenhaus entfällt.

Ersatzhaltestelle: May & Spieß in der Krauthausener Straße, in Lndersdorf.

23.10.2019 04:30 - 08.12.2019

Von Mittwoch, 23.10.2019, ab Betriebsbeginn bis ca. Ende Mai 2020 wird die Renkerstraße in Lendersdorf voll gesperrt.

Die Linie 222 kann im oben angegeben Zeitraum nicht über die Oberstraße, Nideggener Straße nach Lendersdorf fahren.

Die Fahrtroute wird über Aachener Straße, Monschauer Straße nach Lendersdorf durchgeführt.

In Gegenrichtung wird die umgekehrte Reihenfolge gefahren.

Alle Haltestellen auf der Oberstraße und Nideggener Straße entfallen!

Fahrgäste die nach Lendersdorf oder zum Kaiserplatz möchten, müssen mit der Linie 221 oder mit der Linie 211 zum Kaiserplatz fahren.
Eine Weiterfahrt nach Lendersdorf wird vom Kaiserplatz mit der Linie 202 oder mit der Linie 222 ermöglicht.

18.10.2019 - 20.10.2019

Schienenersatzverkehr Düren ? Annakirmesplatz
Aufgrund von Brückenarbeiten der Deutschen Bahn AG müssen im Zeitraum vom 18. Oktober 2019 Betriebsbeginn bis zum 20. Oktober Betriebsschluss alle Züge der Linie RB21 von Düren nach Heimbach und zurück zwischen Düren Bf und Düren Annakirmesplatz ausfallen.
Die Rurtalbahn GmbH richtet einen Schienenersatzverkehr mit Bussen zwischen Düren Bahnhof/ZOB und Annakirmesplatz (Bushaltestelle Rurbrücke) ein, es kommt jedoch zu verlängerten Fahrzeiten.
Zwischen Annakirmesplatz und Heimbach sowie zwischen Düren und Linnich verkehren die Züge der Rurtalbahn nach dem gewohnten Fahrplan.
Die Fahrplanänderungen sind in den Online-Auskunftssystemen enthalten.
Bitte beachten Sie, dass die Züge der Linien RE1, RE9 und RB20 aufgrund der Brückenarbeiten zwischen Düren und Aachen ebenfalls ausfallen und durch Schienenersatzverkehr ersetzt werden.

SEV-Plakat

weitere Meldungen
30.10.2012
· Tickets

Schüler-Tickets: Leichterer Übergang zwischen AVV und VRS

Achtung: Nachricht stammt aus dem Archiv

Täglich fahren etliche Schüler zwischen den Verbundgebieten des AVV und Verkehrsverbund Rhein-Sieg (VRS) mit Bus und Bahn zur Schule oder sind in der Freizeit zu Freunden etc. unterwegs. Die beiden Verkehrsverbünde haben jetzt vereinbart, zum 1. November die tarifliche Situation für Schüler im verbundraumüberschreitenden Verkehr zu verbessern.

Dazu werden zum einen die Geltungsbereiche der jeweiligen Schüler-Tickets erweitert, und zum anderen eine Zukaufmöglichkeit des Schüler-Tickets des jeweils anderen Verbundes als Erweiterung des eigenen Schüler-Tickets eingeführt.

Diese Maßnahmen machen für Schüler Fahrten aus dem Verbundgebiet des AVV in den VRS und umgekehrt künftig einfacher.

Erweiterung der Geltungsbereiche

Ab dem 1.11.2012 werden die Geltungsbereiche des AVV-School&Fun-Tickets sowie des VRS-SchülerTickets erweitert.

Das AVV-School&Fun-Ticket gilt ab diesem Zeitpunkt - über den bereits heute das AVV-Gesamtnetz und die VRS-Kommunen Euskirchen, Zülpich, Bedburg, Schleiden und Elsdorf umfassenden Geltungsbereich hinaus - auf dem Gebiet des VRS zusätzlich in den Kommunen Kerpen, Erftstadt, Mechernich, Hellenthal und Kall.

Das VRS-SchülerTicket, dessen Geltungsbereich bislang das VRS-Netz sowie die AVV-Kommunen Düren, Merzenich, Vettweiß, Nörvenich und Titz umfasst, gilt ab dem 1. November auf dem Gebiet des AVV zusätzlich in den Kommunen Niederzier, Nideggen, Heimbach, Simmerath und Monschau.

Optionale Zukaufmöglichkeit des AVV- bzw. VRS-SchülerTickets

Darüber hinaus wird es ab dem 1. November optional möglich sein, das Schüler-Ticket des jeweils anderen Verbundes ergänzend - aber nur in  Verbindung mit einem bereits vorhandenen lokalen Schüler-ticket - zum jeweiligen Selbstzahlerpreis zu erwerben.

Die Schülerinnen und Schüler können somit künftig mit einer Kombination aus beiden Schüler-Ticket-Angeboten zu einem attraktiven Preis alle Nahverkehrsmittel sowohl im AVV-Gesamtnetz als auch im VRS-Netz für beliebige Fahrten und ohne zeitliche Einschränkungen nutzen. Schüler, die das School&Fun-Ticket des AVV besitzen, können für monatlich 27,90 Euro ein VRS-SchülerTicket im Abo erwerben.

Zurück