18.10.2019 - 20.10.2019

Schienenersatzverkehr Düren ? Annakirmesplatz
Aufgrund von Brückenarbeiten der Deutschen Bahn AG müssen im Zeitraum vom 18. Oktober 2019 Betriebsbeginn bis zum 20. Oktober Betriebsschluss alle Züge der Linie RB21 von Düren nach Heimbach und zurück zwischen Düren Bf und Düren Annakirmesplatz ausfallen.
Die Rurtalbahn GmbH richtet einen Schienenersatzverkehr mit Bussen zwischen Düren Bahnhof/ZOB und Annakirmesplatz (Bushaltestelle Rurbrücke) ein, es kommt jedoch zu verlängerten Fahrzeiten.
Zwischen Annakirmesplatz und Heimbach sowie zwischen Düren und Linnich verkehren die Züge der Rurtalbahn nach dem gewohnten Fahrplan.
Die Fahrplanänderungen sind in den Online-Auskunftssystemen enthalten.
Bitte beachten Sie, dass die Züge der Linien RE1, RE9 und RB20 aufgrund der Brückenarbeiten zwischen Düren und Aachen ebenfalls ausfallen und durch Schienenersatzverkehr ersetzt werden.

SEV-Plakat
14.10.2019 04:30 - 26.10.2019

Von Montag, 14.10.2019, ab Betriebsbeginn bis einschließlich Samstag, 26.10.2019 bis Betriebsende wird der Kaiserplatz sowie der Stadtkern von Düren auf Grund einer Baumaßnahme im Kreuzungsbereich Kaiserplatz / Wilhelmstraße voll gesperrt.
Alle Linien fahren im oben genannten Zeitraum von den Ersatzhaltestellen in der Schenkelstraße ab!

Die Oberstraße ab Kreuzungsbereich Stützstraße / Bonner Straße wird zum gleichen Zeitpunkt für den ÖPNV gesperrt.
Eine Ersatzhaltestelle für Oberstraße befindet sich in der Stützstraße in Höhe Haus Nr. 16.



12.10.2019 - 21.10.2019 02:00

Linie RE 18:

Von Samstag, 12. Oktober 2019 bis Montag, 21. Oktober 2019, 2:00 Uhr fallen aufgrund von Bauarbeiten alle Züge der Linie RE 18 zwischen Heerlen (NL) und Maastricht (NL) aus. Als Ersatz verkehren Busse.

Alle Details können Sie den Baustellenfahrplänen entnehmen.

Quelle: Deutsche Bahn

Baustellenfahrplan: Pendelbus
Baustellenfahrplan: Schnellbus
Baustellenfahrplan: "Stopbus"

weitere Meldungen
30.03.2010

Saisonstart für die Freizeitlinien - mehr Direktverbindungen in die Eifel

Achtung: Nachricht stammt aus dem Archiv

Bequem und umweltfreundlich in den Nationalpark Eifel: mit Beginn der Osterferien starten die saisonalen Fahrten mit verbesserten Verbindungen. Die Nationalparklinie SB 63 (Aachen - Vogelsang - Gemünd), die Linie 66 (Aachen - Monschau) und die Linie 68 (Aachen - Rurberg - Einruhr) bringen Sie zu den erholsamsten Zielen und an die schönsten Orte in der Eifel.

Was ist neu in dieser Saison? Alle Änderungen auf einen Blick

Mit den folgenden Änderungen wird die Nutzung für Fahrgäste noch attraktiver:

  • Die Nationalparklinie SB 63 fährt an Wochenenden und Feiertagen wieder durchgehend ab Aachen Bushof über Burtscheid nach Simmerath. Zudem wird die SB 63 mit der bisherigen Wildnis-Linie 63 zu einer Linie verknüpft. Damit entsteht eine umsteigefreie Direktverbindung von Aachen über Einruhr bis Vogelsang in den Nationalpark.
  • Auch an Werktagen werden zwei Direktverbindungen für Ausflügler geschaffen: Um 9:15 und 10:15 Uhr fährt die Linie SB 63 ab Aachen Bushof über Vogelsang bis nach Gemünd. Drei Rückfahrmöglichkeiten zwischen ca. 16 und 18 Uhr werden am Nachmittag angeboten.
  • Der Fahrradbus wird um eine zusätzliche Fahrt ab Aachen Bushof ergänzt. Zu der bisherigen Fahrt um 9:25 Uhr über Vogelsang bis Heimbach kommt eine weitere um 8:25 Uhr bis Vogelsang hinzu.
  • Die Linie 66 (ehemals 166) verkehrt nicht nur an Werktagen, sondern auch an Wochenenden und Feiertagen wieder durchgehend von Aachen Bushof über Brand, Walheim und Roetgen bis Monschau.
  • Die Linie 68 wird an Wochenenden und Feiertagen 3x täglich über Rurberg bis nach Einruhr verlängert und bringt Sie so von Aachen aus ohne Umstieg an die schönsten Orte am Rursee.
  • Die Linie 82 von Monschau nach Simmerath wird in Simmerath mit der Linie SB 63 verknüpft, so dass Sie bequem von Monschau nach Einruhr am Rursee sowie nach Vogelsang gelangen.

Mit der euregiobahn direkt nach Heimbach ins Rurtal

Auch die euregiobahn fährt in diesem Jahr wieder sonn- und feiertags bis einschließlich 24. Oktober aus der Aachener Region direkt ins Rurtal. Umsteigefrei geht es ab dem 4. April morgens von Heerlen (Abfahrt: 8:28 Uhr) und Alsdorf (Abfahrt: 10:02 Uhr) über Herzogenrath, Aachen, Stolberg Hbf, Eschweiler und Langerwehe nach Düren und weiter durch das Rurtal bis nach Heimbach, dem nördlichen Nationalpark-Tor. Nachmittags geht es um 16:17 Uhr (mit Ziel Alsdorf) sowie um 17:17 Uhr (mit Ziel Heerlen).

Der Flyer »Mit der euregiobahn ins schöne Rurtal« enthält Fahrpläne sowie Ticket- und Ausflugstipps für Ihre Fahrt ins Rurtal. Der Flyer steht zudem auch in niederländischer Sprache niederländischer Sprache zur Verfügung.

Bitte beachten Sie: Aufgrund umfangreicher Bauarbeiten im Bereich Stolberg/Eschweiler entfallen die Direktverbindungen Heerlen - Heimbach an folgenden Sonntagen: 9./16./23. Mai sowie an den Feiertagen: 13./24. Mai. Eine weitere Einschränkung besteht am Sonntag, den 18. April: an diesem Tag verkehrt die euregiobahn erst ab Herzogenrath. Bitte informieren Sie sich während der Baustellenzeit im Mai 2010 vorab über die Hotline der DB unter 0151/12259700 oder im Internet hier bei uns.

Neu aufgelegt: Nationalpark-Fahrplanbroschüre »Natur erfahren«

In der Fahrplanbroschüre »Natur erfahren« sind alle Anreisemöglichkeiten aus den Regionen Aachen, Düren und Köln/Bonn mit Bus und Bahn und die lokalen Busver-bindungen im Nationalpark Eifel enthalten. Erstmalig sind in diesem Jahr über die Wochenendverbindungen hinaus auch die Verbindungen an den Werktagen von montags bis freitags enthalten. Ergänzt werden die Fahrpläne durch Wandervorschläge, Informationen zu Naturerlebnisangeboten und Ticket-Tipps.

»Natur erfahren« ist bei den Verkehrsunternehmen in der Region, in den Nationalpark-Toren, beim Nationalparkforstamt, der Serviceagentur Vogelsang, den Touristinformationen und Bürgerbüros der Kommunen rund um den Nationalpark Eifel als Broschüre erhältlich und steht hier zum Download bereit.

»Einstieg Natur«:  Kultur, Natur, Genuss - mit dem Bus in die Eifel

Freizeittipps entlang der Buslinien zwischen Aachen und Monschau, Rurberg sowie Vogelsang präsentieren wir Ihnen in unserem neuen, 26-seitigen Freizeitfführer »Einstieg Natur«. Ob Sie Natur erleben oder Kultur entdecken, aktiv sein oder einfach nur entspannen und genießen wollen: In der Broschüre »Einstieg Natur« haben wir für Sie die passenden Tipps von ganzen Wander- oder Radtouren über Erlebnis-Tipps bis hin zu Schlemmer- und Entspannungstipps zusammengestellt - selbstverständlich mit den Buslinien für die Hin- und Rückfahrt. Zudem finden Sie in der Broschüre mit Hilfe unserer Tickettipps für Ihren Ausflug das günstigste Ticket - egal ob Sie alleine, in der Gruppe oder mit der Familie unterwegs sind.

Die Eifel an Rur, Urft und Kall erradeln

Zum Saisonbeginn wird auch der Fahrradbus-Flyer neu aufgelegt. Mit Hilfe der Routenvorschläge auf topographischer Grundlage können Sie die Gegend auf eigene Faust erkunden. Wir haben für Sie 6 Touren unterschiedlicher Längen und Anforderungen ausgearbeitet. Die Touren beginnen und enden an Bushaltestellen des Fahrradbusses oder Bahnhöfen der Rurtalbahn.

Downloads

Zurück