23.10.2019 04:30 - 07.12.2019

Von Mittwoch, 23.10.2019, ab Betriebsbeginn bis ca. Ende Mai 2020 wird die Renkerstraße in Lendersdorf voll gesperrt.

Niederau wird im angegebenen Zeitraum nicht von der Linie 202 angefahren.


Haltestelle Niederau Tuchmühle, Niederau Kirche, Niederau Renkerstraße und Lendersdorf Krankenhaus entfällt.

Ersatzhaltestelle: May & Spieß in der Krauthausener Straße, in Lndersdorf.

23.10.2019 04:30 - 08.12.2019

Von Mittwoch, 23.10.2019, ab Betriebsbeginn bis ca. Ende Mai 2020 wird die Renkerstraße in Lendersdorf voll gesperrt.

Die Linie 222 kann im oben angegeben Zeitraum nicht über die Oberstraße, Nideggener Straße nach Lendersdorf fahren.

Die Fahrtroute wird über Aachener Straße, Monschauer Straße nach Lendersdorf durchgeführt.

In Gegenrichtung wird die umgekehrte Reihenfolge gefahren.

Alle Haltestellen auf der Oberstraße und Nideggener Straße entfallen!

Fahrgäste die nach Lendersdorf oder zum Kaiserplatz möchten, müssen mit der Linie 221 oder mit der Linie 211 zum Kaiserplatz fahren.
Eine Weiterfahrt nach Lendersdorf wird vom Kaiserplatz mit der Linie 202 oder mit der Linie 222 ermöglicht.

18.10.2019 - 20.10.2019

Schienenersatzverkehr Düren ? Annakirmesplatz
Aufgrund von Brückenarbeiten der Deutschen Bahn AG müssen im Zeitraum vom 18. Oktober 2019 Betriebsbeginn bis zum 20. Oktober Betriebsschluss alle Züge der Linie RB21 von Düren nach Heimbach und zurück zwischen Düren Bf und Düren Annakirmesplatz ausfallen.
Die Rurtalbahn GmbH richtet einen Schienenersatzverkehr mit Bussen zwischen Düren Bahnhof/ZOB und Annakirmesplatz (Bushaltestelle Rurbrücke) ein, es kommt jedoch zu verlängerten Fahrzeiten.
Zwischen Annakirmesplatz und Heimbach sowie zwischen Düren und Linnich verkehren die Züge der Rurtalbahn nach dem gewohnten Fahrplan.
Die Fahrplanänderungen sind in den Online-Auskunftssystemen enthalten.
Bitte beachten Sie, dass die Züge der Linien RE1, RE9 und RB20 aufgrund der Brückenarbeiten zwischen Düren und Aachen ebenfalls ausfallen und durch Schienenersatzverkehr ersetzt werden.

SEV-Plakat

weitere Meldungen

Saisonstart für den Erlebnisbus „Mäxchen“

Achtung: Nachricht stammt aus dem Archiv

Das Mäxchen am Kaiserplatz in Düren
Ab dem 1. Mai dreht das Mäxchen wieder seine Runden durch den Nationalpark. © Sascha Wassen

Für alle Naturfreunde eine echte Bereicherung - der Erlebnisbus „Mäxchen“ der DKB startet vom Bahnhof Heimbach in die neue Saison. Der Bus dreht jetzt wieder seine Runden zwischen Heimbach, dem Kermter und Schwammenauel.

Bis zum 5. November 2017 rollt das Mäxchen jeweils samstags sowie sonn- und feiertags - im Anschluss an die Rurtalbahn - vom Bahnhof Heimbach über Kloster Mariawald zu den Kermeter-Höhen bis hin zum Rursee Schwammenauel und gewährt erlebnisreiche Einblicke in den Nationalpark Eifel.

Das Mäxchen fährt im 60-Minuten-Takt jeweils samstags ab 12:15 Uhr sowie sonn- und feiertags ab 11:15 Uhr (abweichend vom Takt beginnt sonn- und feiertags die erste Fahrt bereits um 10:45 Uhr). Auf seiner gewohnten Route laden nach einer köstlichen Erbsensuppe und einem ausgezeichneten Kräuterlikör im Kloster Mariawald die Wanderwege des Kermeters zu einem entspannten Spaziergang mit fantastischen Ausblicken ein. Aber auch die romantischen Bootstouren auf dem Rursee oder ein Besuch im Wildpark Schmidt lassen die Seele baumeln und sind ein Erlebnistipp für die ganze Familie.

Zum Renner der Saison hat sich dabei die allseits beliebte Scout-Tour entwickelt, die jeweils sonntags um 12:15 Uhr ab Bahnhof Heimbach beginnt. Hier erfahren die Fahrgäste Interessantes über Natur und Kultur rund um Heimbach und den Nationalpark Eifel.

Im Mäxchen gilt der AVV-Tarif. Mit einem Tages-Ticket Kreis Düren (gültig für eine Person) oder einem Minigruppen-Ticket Kreis Düren (gültig für bis zu fünf Personen) können neben dem Mäxchen ganztägig auch alle Busse und Bahnen zwischen Linnich und Heimbach sowie zwischen Nörvenich und Hürtgenwald genutzt werden.

Zurück