24.10.2019 04:30 - 26.10.2019


Von Donnerstag, 24.10.2019, ab Betriebsbeginn bis einschließlich Samstag, 26.10.2019 bis Betriebsende wird die Berzbuirer Straße in Berzbuir voll gesperrt.

Die Haltestelle Feuerwehrhaus und St.Hubert Straße in Berzbuir können nicht angefahren werden!
Ersatzhaltestelle Richtung Berzbuir: In der St. Hubert Straße, Höhe Kreuzungsbereich K27
Ersatzhaltestelle Richtung Lendersdorf: In der St.-Hubert-Straße gegenüber vom Lendersdorfer Friedhof.

08.11.2019 21:30 - 11.11.2019 05:00

Linie RE 1:

Von Freitag, 8. November 2019, 21:30 Uhr bis Montag, 11. November 2019, 5:00 Uhr kommt es aufgrund von Bauarbeiten bei den Zügen der Linie RE 1 zu geänderten Fahrzeiten.

Details können Sie dem Baustellenfahrplan entnehmen.

Quelle: Deutsche Bahn

Baustellenfahrplan
23.10.2019 10:43 - 31.12.2019

Aufgrund von Bauarbeiten wird der Kreisverkehr Europaplatz ab dem 23. Oktober bis auf weiteres gesperrt. Die Buslinien SB98 und 298 müssen eine Umleitung fahren und können nicht alle Haltestellen bedienen. Die Buslinie 298 fährt während der Sperrung die Haltestellen "Kommener Straße", "Paul-Gerhardt-Straße" und "Kirchstraße" nicht an. Die Linie SB98 kann die Haltestelle "Weststraße" nicht bedienen. Fahrgäste nutzen als Ersatz die Haltestelle "Bahnhof" Euskirchen.

weitere Meldungen
06.06.2012
· AVV

Premiere auf dem Rhein-Sieg-Express: Talent 2-Fahrzeuge kommen zum Einsatz

Achtung: Nachricht stammt aus dem Archiv

DB Regio NRW nimmt ab dem 10. Juni 2012 neue Fahrzeuge vom Typ ET 442 (»Talent 2«) auf der Regional-Express-Linie 9 (RE 9) zwischen Aachen, Köln und Siegen in Betrieb. Die komfortablen Fahrzeuge lösen nach und nach die bislang dort eingesetzten älteren Fahrzeuge ab.

Nach den aktuellen Lieferplänen des Herstellers Bombardier Transportation (BT) wird DB Regio NRW im Laufe der zweiten Jahreshälfte über insgesamt 15 Elektrotriebzüge zum Betrieb des »Rhein-Sieg-Express« (RSX) verfügen.

Bei der Premierenfahrt am 6. Juni, die mit zwei Zügen von Aachen beziehungsweise Siegen zum Kölner Hauptbahnhof führte, konnten sich zahlreiche Gäste erstmals von der Qualität des neuen Zuges überzeugen.

Schnell, bequem und fahrgastfreundlich

Die ET 442 sind schnell, bequem und fahrgastfreundlich. Die Fahrzeuge verfügen über eine vollautomatische Klimatisierung, ergonomisch gestaltete Sitze und Steckdosen in der 1. und 2. Klasse. Breite Türen und Zugänge ermöglichen einen bequemen Ein- und Ausstieg; Mehrzweckbereiche bieten viel Platz für Reisende mit Rollstuhl, Kinderwagen oder Fahrrad. Für zusätzliche Sicherheit sorgen Fahrgastsprechstellen und Videoaufzeichnungsanlagen.

Dazu Heinrich Brüggemann, Vorsitzender der Geschäftsführung der DB Regio NRW GmbH: »Wir freuen uns, mit Einsatz der neuen Fahrzeuge auf der Rhein-Sieg-Strecke nun den hohen Standard bieten zu können, den sowohl unsere Besteller als auch unsere Fahrgäste von uns erwarten.«

Bereits im Dezember 2010 sollten die Talent 2-Züge auf der RE 9 zum Einsatz kommen. Lieferverzögerungen von BT brachten den ursprünglichen Auslieferungsplan jedoch ins Stocken. In der Zwischenzeit hielt DB Regio NRW den Betrieb mit einem Ersatzkonzept aufrecht. Dazu waren insgesamt 39 Doppelstockwagen und 14 Lokomotiven notwendig, die nun wieder auf anderen Linien eingesetzt werden können. Acht weitere Doppelstockwagen aktueller Bauart sowie Loks vom Typ 120 verstärken in den Hauptverkehrszeiten auch zukünftig die RE 9.

»Wir sind sehr froh, dass nach der langen Wartezeit nun endlich die ersten Talent 2-Fahrzeuge den Betrieb aufnehmen. Als wir die Linie ausgeschrieben haben, wollten wir den Kunden neue Fahrzeuge und Komfortverbesserungen bieten. Das dies erst jetzt möglich wird, lag nicht in unserer Hand. Doch nun freuen wir uns zusammen mit den Fahrgästen, dass die neuen Fahrzeuge auf die Strecke gehen.«, so Hans Joachim Sistenich, Geschäftsführer des Aachener Verkehrsverbundes und der Nahverkehr Rheinland GmbH.

Der Rhein-Sieg-Express

Der Rhein-Sieg-Express (RE 9) ist eine der bedeutendsten Nahverkehrsstrecken im südlichen Nordrhein-Westfalen bzw. nördlichen Rheinland-Pfalz. Im Stundentakt verbindet der RE 9 die Großstädte Aachen, Köln und Siegen - mit Halten an zahlreichen weiteren Bahnstationen wie Düren, Horrem, Siegburg/Bonn oder Au. Damit rückt sie wirtschaftlich, kulturell und touristisch bedeutsame Zentren der Region näher zusammen und vernetzt zugleich Stadt und Land. An verschiedenen Bahnhöfen bietet der RE 9 dazu abgestimmte Anschluss- und Umsteigemöglichkeiten ins weitere Nahverkehrsnetz sowie zum Fernverkehr.

Zurück