23.02.2019 - 24.02.2019

Linie RE 18:

Von Samstag, 23. Februar 2019 bis Sonntag, 24. Februar 2019 können die Züge der Linie RE 18 aufgrund von Bauarbeiten nicht Heerlen halten. Ersatzweise werden Busse zwischen Heerlen und Aachen eingesetzt.

Details finden Sie auf der hier verlinkten Internetseite von Arriva.

Quellen: Arriva und Deutsche Bahn

Baustellenfahrplan
26.02.2019 - 05.03.2019

Linie RE 4:

Von Dienstag, 26. Februar 2019 bis Samstag, 2. März 2019 und von Montag, 4. März 2019 bis Dienstag, 5. März 2019 werden die Züge der Linie RE 4 nur in Fahrtrichtung von Düsseldorf nach Aachen zwischen Düsseldorf und Neuss aufgrund von Bauarbeiten über ein anderes Gleis umgeleitet und verkehren deshalb zu geänderten Zeiten.
Die Züge der Gegenrichtung sind nicht betroffen.
Alle Details finden Sie in der PDF-Datei.


Quelle: Deutsche Bahn

Baustellenfahrplan
23.02.2019 - 24.02.2019

Linie RE 9:

Von Samstag, 23. Februar 2019 bis Sonntag, 24. Februar 2019 werden alle Züge der Linie RE 9 Fahrtrichtung von Siegen Hbf nach Aachen Hbf aufgrund von Bauarbeiten ab Porz über Ehrenfeld umgeleitet.

Die Halte in Köln Messe/Deutz und Köln Hbf entfallen. Als Ersatz halten die Züge zusätzlich in Köln Süd. Fahrgäste nach Köln Messe/Deutz und Köln Hbf werden gebeten, ab Porz die Züge der Linie RB 27 zu nutzen.
Der RE 10960 verkehrt am 23. Februar 2019 nur bis Düren. Ab Düren verkehren als Ersatz Busse.

Die Details entnehmen Sie bitte der PDF-Datei.

Quelle: Deutsche Bahn

Baustellenfahrplan

weitere Meldungen
16.11.2017

Pilot-Tester gesucht!

Achtung: Nachricht stammt aus dem Archiv

Die Pilot-Chipkarte
Testen Sie für uns die Zukunft!

Testen Sie mit uns die Zukunft des grenzüberschreitenden elektronischen Ticketings und melden Sie sich als Pilot-Tester für unser europäisches Förderprojekt „European Travellers Club“ an.

Im Rahmen des europäischen Forschungs- und Entwicklungsprogramms Horizon 2020 arbeiten AVV und ASEAG gemeinsam mit Partnern aus den Niederlanden, Luxemburg und Deutschland im Projekt European Travellers Club (ETC).

Ziel des Projektes ist die Entwicklung einer Lösung für den interoperablen Einsatz von elektronischen Tickets über Landesgrenzen hinweg. Entsprechend dem aus dem Mobilfunk bekannten „Roaming”-Prinzip, sollen Fahrgäste zukünftig mit ihrer heimischen Chipkarte auch den Nahverkehr im Nachbarland nutzen können.

Dazu suchen wir jetzt Tester für die Pilotphase, die von Dezember 2017 bis März 2018 läuft. In der Pilotphase werden die für das ETC-Projekt entwickelten technischen Systeme zwischen der Stadt Aachen und den niederländischen Städten Maastricht und Heerlen getestet. Interessierte erhalten eine Pilot-Chipkarte, sodass sie das grenzüberschreitende System unter realen Bedingungen auf den Linien 44 (Aachen - Heerlen) und 350 (Aachen – Maastricht) sowie in allen ASEAG-Bussen im Stadtgebiet Aachen testen können.

So funktioniert‘s:

  • Nach den ersten Check-In sind alle Fahrten für 14 Tage kostenfrei.
  • Danach kauft man mit jedem Check-In in einem ASEAG-Bus eine Tageskarte mit Gültigkeit für das Stadtgebiet Aachen zum Aktionspreis von 5 Euro. Mit jedem Check-In auf der Linie 44 wird eine Einzelfahrt zum Preis von 2,80 Euro und auf der Arriva-Linie 350 bei jedem Check-In/Check-Out eine Einzelfahrt zum niederländischen OV-chipkaart-Tarif mit 34% Rabatt erworben.
  • Allen Abo-Kunden mit gültigem Abo – auch Job- und Semester-Ticket – für das Stadtgebiet Aachen werden die Kosten für die Fahrten im Stadtgebiet Aachen nicht zusätzlich in Rechnung gestellt.

Ausführliche Infos sowie Anmeldung unter www.avv.de/etc.

Zurück