23.02.2019 - 24.02.2019

Linie RE 9:

Von Samstag, 23. Februar 2019 bis Sonntag, 24. Februar 2019 werden alle Züge der Linie RE 9 Fahrtrichtung von Siegen Hbf nach Aachen Hbf aufgrund von Bauarbeiten ab Porz über Ehrenfeld umgeleitet.

Die Halte in Köln Messe/Deutz und Köln Hbf entfallen. Als Ersatz halten die Züge zusätzlich in Köln Süd. Fahrgäste nach Köln Messe/Deutz und Köln Hbf werden gebeten, ab Porz die Züge der Linie RB 27 zu nutzen.
Der RE 10960 verkehrt am 23. Februar 2019 nur bis Düren. Ab Düren verkehren als Ersatz Busse.

Die Details entnehmen Sie bitte der PDF-Datei.

Quelle: Deutsche Bahn

Baustellenfahrplan
23.02.2019 - 24.02.2019

Linie RE 18:

Von Samstag, 23. Februar 2019 bis Sonntag, 24. Februar 2019 fallen die Züge der Linie RE 18 aufgrund von Bauarbeiten zwischen Heerlen und Aachen aus und werden durch Busse ersetzt.

Details finden Sie auf der hier verlinkten Internetseite von Arriva und im Baustellenfahrplan der Deutschen Bahn.

Quellen: Arriva und Deutsche Bahn


Baustellenfahrplan
Baustellenfahrplan
26.02.2019 - 05.03.2019

Linie RE 4:

Von Dienstag, 26. Februar 2019 bis Samstag, 2. März 2019 und von Montag, 4. März 2019 bis Dienstag, 5. März 2019 werden die Züge der Linie RE 4 nur in Fahrtrichtung von Düsseldorf nach Aachen zwischen Düsseldorf und Neuss aufgrund von Bauarbeiten über ein anderes Gleis umgeleitet und verkehren deshalb zu geänderten Zeiten.
Die Züge der Gegenrichtung sind nicht betroffen.
Alle Details finden Sie in der PDF-Datei.


Quelle: Deutsche Bahn

Baustellenfahrplan

weitere Meldungen
30.05.2016
· AVV

Online-Umfrage zur Elektromobilität

Achtung: Nachricht stammt aus dem Archiv

Ein Elektrobus der ASEAG auf dem Aachener Markt
Mit der Befragung will die Stadt Aachen die Einstellung zur Elektromobilität erfahren. © Roland Schulteis

Wie ist Ihre Einstellung zur Elektromobilität? Was könnte man tun, damit Elektromobilität in Aachen stärker genutzt wird? Welche Erfahrungen haben Sie möglicherweise schon sammeln können mit Pedelecs, E-Bikes oder Elektroautos?

Mit einer Online-Umfrage, die unter www.aachen.de aufgerufen werden kann, möchte die Stadt Aachen die Einstellung zur Elektromobilität, Erfahrungen mit Elektrofahrzeugen und die Akzeptanz von Maßnahmen zur Förderung der Elektromobilität erfragen. Dabei sind Bürger genauso gefragt wie Experten. Vor zwei Jahren fand diese Befragung im Rahmen des EU-Programms CIVITAS DYN@MO zum ersten Mal statt. Nun soll untersucht werden, ob sich die Einstellungen möglicherweise verändert haben.

Unter den Teilnehmern werden vier Fahrtguthaben des CarSharing-Anbieters cambio CarSharing in Höhe von 50 Euro, 10 Fahrtguthaben für das in Kürze startende Pedelec-Verleisystem velocity in Höhe von 20 Euro sowie Werkstattführung bei der ASEAG zu den Elektrobussen und Werksführung bei streetscooter verlost.

Zurück