24.10.2019 04:30 - 26.10.2019


Von Donnerstag, 24.10.2019, ab Betriebsbeginn bis einschließlich Samstag, 26.10.2019 bis Betriebsende wird die Berzbuirer Straße in Berzbuir voll gesperrt.

Die Haltestelle Feuerwehrhaus und St.Hubert Straße in Berzbuir können nicht angefahren werden!
Ersatzhaltestelle Richtung Berzbuir: In der St. Hubert Straße, Höhe Kreuzungsbereich K27
Ersatzhaltestelle Richtung Lendersdorf: In der St.-Hubert-Straße gegenüber vom Lendersdorfer Friedhof.

08.11.2019 21:30 - 11.11.2019 05:00

Linie RE 1:

Von Freitag, 8. November 2019, 21:30 Uhr bis Montag, 11. November 2019, 5:00 Uhr kommt es aufgrund von Bauarbeiten bei den Zügen der Linie RE 1 zu geänderten Fahrzeiten.

Details können Sie dem Baustellenfahrplan entnehmen.

Quelle: Deutsche Bahn

Baustellenfahrplan
23.10.2019 10:43 - 31.12.2019

Aufgrund von Bauarbeiten wird der Kreisverkehr Europaplatz ab dem 23. Oktober bis auf weiteres gesperrt. Die Buslinien SB98 und 298 müssen eine Umleitung fahren und können nicht alle Haltestellen bedienen. Die Buslinie 298 fährt während der Sperrung die Haltestellen "Kommener Straße", "Paul-Gerhardt-Straße" und "Kirchstraße" nicht an. Die Linie SB98 kann die Haltestelle "Weststraße" nicht bedienen. Fahrgäste nutzen als Ersatz die Haltestelle "Bahnhof" Euskirchen.

weitere Meldungen
07.06.2019

Neue Busbegleiter in Geilenkirchen

Die neuen Busbegleiter
Erstmals gibt es Busbegleiter der Anita-Lichtenstein-Gesamtschule in Geilenkirchen. © Markus Bienwald

Weitere Busbegleiter im Kreis Heinsberg: In diesem Jahr wurden erstmalig an der Anita-Lichtenstein-Gesamtschule Busbegleiter ausgebildet. Doch wer sind diese Busbegleiter genau und was machen sie?

Die Busbegleiter sind 25-30 Schülerinnen und Schüler des 9. und 10. Schuljahres. Sie wurden von einem Verkehrssicherheitsberater der Polizei speziell ausgebildet, um den Schülerinnen und Schülern die Fahrten mit dem Schulbus so angenehm und sicher wie möglich zu machen. Nach Schulschluss stürmen Schülerinnen und Schüler meist auf die Schulbusse zu, um möglichst schnell nach Hause zu kommen. Hier werden die Busbegleiter aktiv: sie zeigen ihren Mitschülerinnen und Mitschülern beispielsweise, dass sie ohne zu drängeln vorne in den Bus einsteigen sollen, sich direkt einen Sitzplatz suchen oder ohne einen Sitzplatz sich an der Haltestange gut festhalten. Die Schultasche soll dabei immer zwischen die Füße gestellt werden, um während der Fahrt einen sicheren Stand zu haben.

Damit die Busbegleiter gut zu erkennen sind, hat die WestVerkehr sehr auffällige neongelbe Kappen gesponsert. Der west ist es sehr wichtig, dass alle Kinder mit den Linien- und Schulbussen sicher unterwegs sind und hat daher die Aktion der Anita-Lichtenstein-Gesamtschule gerne unterstützt.

Zurück