23.10.2019 04:30 - 07.12.2019

Von Mittwoch, 23.10.2019, ab Betriebsbeginn bis ca. Ende Mai 2020 wird die Renkerstraße in Lendersdorf voll gesperrt.

Niederau wird im angegebenen Zeitraum nicht von der Linie 202 angefahren.


Haltestelle Niederau Tuchmühle, Niederau Kirche, Niederau Renkerstraße und Lendersdorf Krankenhaus entfällt.

Ersatzhaltestelle: May & Spieß in der Krauthausener Straße, in Lndersdorf.

23.10.2019 04:30 - 08.12.2019

Von Mittwoch, 23.10.2019, ab Betriebsbeginn bis ca. Ende Mai 2020 wird die Renkerstraße in Lendersdorf voll gesperrt.

Die Linie 222 kann im oben angegeben Zeitraum nicht über die Oberstraße, Nideggener Straße nach Lendersdorf fahren.

Die Fahrtroute wird über Aachener Straße, Monschauer Straße nach Lendersdorf durchgeführt.

In Gegenrichtung wird die umgekehrte Reihenfolge gefahren.

Alle Haltestellen auf der Oberstraße und Nideggener Straße entfallen!

Fahrgäste die nach Lendersdorf oder zum Kaiserplatz möchten, müssen mit der Linie 221 oder mit der Linie 211 zum Kaiserplatz fahren.
Eine Weiterfahrt nach Lendersdorf wird vom Kaiserplatz mit der Linie 202 oder mit der Linie 222 ermöglicht.

18.10.2019 - 20.10.2019

Schienenersatzverkehr Düren ? Annakirmesplatz
Aufgrund von Brückenarbeiten der Deutschen Bahn AG müssen im Zeitraum vom 18. Oktober 2019 Betriebsbeginn bis zum 20. Oktober Betriebsschluss alle Züge der Linie RB21 von Düren nach Heimbach und zurück zwischen Düren Bf und Düren Annakirmesplatz ausfallen.
Die Rurtalbahn GmbH richtet einen Schienenersatzverkehr mit Bussen zwischen Düren Bahnhof/ZOB und Annakirmesplatz (Bushaltestelle Rurbrücke) ein, es kommt jedoch zu verlängerten Fahrzeiten.
Zwischen Annakirmesplatz und Heimbach sowie zwischen Düren und Linnich verkehren die Züge der Rurtalbahn nach dem gewohnten Fahrplan.
Die Fahrplanänderungen sind in den Online-Auskunftssystemen enthalten.
Bitte beachten Sie, dass die Züge der Linien RE1, RE9 und RB20 aufgrund der Brückenarbeiten zwischen Düren und Aachen ebenfalls ausfallen und durch Schienenersatzverkehr ersetzt werden.

SEV-Plakat

weitere Meldungen
16.07.2012
· Service

Neuer Glanz für den Bahnhof Düren

Achtung: Nachricht stammt aus dem Archiv

Die Deutsche Bahn wird in den kommenden Wochen den Bahnhof Düren heller und freundlicher gestalten. Unter dem Motto »Licht und Farbe« werden dann in der Personenunterführung neue Leuchten installiert, Wände ausgebessert und die Decke gestrichen. Zu einer optischen Aufwertung des Bahnhofsumfelds soll auch eine Erneuerung des Bodenbelags im Tunnel beitragen. Insgesamt investiert die DB hierfür 300.000 Euro.

Die wesentlichen Arbeiten sollen bis Ende August abgeschlossen sein.

Steffen Glasnek, Leiter des Bahnhofsmanagements Aachen, der auch für den Bahnhof Düren verantwortlich ist, betont: »Wir möchten unseren Kunden den Aufenthalt im Bahnhof so angenehm wie möglich machen. Dazu gehört auch ein attraktives und modernes Bahnhofsumfeld.«

Paul Larue, Bürgermeister Stadt Düren, unterstützt das Programm »Licht und Farbe« der Deutschen Bahn: »Die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Düren wird es freuen, dass etwas für ihr Wohlbefinden im öffentlichen Nahverkehr getan wird. Bahnhöfe sind auch immer Visitenkarten der Städte.«

Die Deutsche Bahn bittet gleichzeitig schon jetzt ihre Kunden um Verständnis für während der Bauzeit auftretende Beeinträchtigungen.

Zurück