09.12.2018 - 23.12.2018 23:56

Ab Sonntag, 9. Dezember 2018, fallen die Züge der Linie RE 18 bis auf weiteres aus und werden durch Busse ersetzt.

Den Baustellenfahrplan finden Sie in der PDF-Datei.

Baustellenfahrplan
10.11.2018 - 31.12.2018 23:56

Linien RE 4 und RB 33:

Ab Samstag, 10. November 2018 können die Züge der Linien RE 4 und RB 33 Fahrtrichtung Mönchengladbach nicht in Hückelhoven Baal Bf halten.

Detaillierte Informationen finden Sie in der PDF-Datei.

Quelle: Deutsche Bahn

Baustellenfahrplan
19.12.2018 03:45 - 23.12.2018

In der Zeit von Mittwoch, 19.12.2018 Betriebsbeginn bis Sonntag, 23.12.2018 Betriebsende wird die Haltestelle Brachelen Schwarzer Weg wegen Fahrbahnsanierungsarbeiten ersatzlos aufgehoben.

weitere Meldungen
23.11.2012
· Tickets

Neue Preise im NRW-Tarif 2013 und mehr Mitnahmemöglichkeiten

Achtung: Nachricht stammt aus dem Archiv

Für die Fahrkarten des NRW-Tarifs – dem Nahverkehrstarif für landesweite Fahrten durch die verschiedenen Verbünde Nordrhein-Westfalens – gelten ab dem 1. Januar 2013 neue Preise. Zudem gilt beim SchönerTagTicket NRW eine erweiterte Mitnahmeregelung.

Die Preise für Busse und Bahnen im verbundübergreifenden Nahverkehr von Nordrhein-Westfalen, dem sogenannten NRW-Tarif, werden zum 1. Januar 2013 um durchschnittlich 3,9 Prozent angehoben. Die Preisanpassung wird notwendig durch die in 2012 erneut gestiegenen Kosten für Energie, Material und Personal.

Der Preis für das SchönerTagTicket NRW 5 Personen erhöht sich um 2,00 Euro auf künftig 39,50 Euro. Mit dem beliebten Ticket können bis zu fünf Nutzer einen Tag lang unbegrenzt im gesamten NRW-Nahverkehr fahren. Gruppen, die das SchönerTagTicket NRW 5 Personen für je eine Hin- und Rückfahrt nutzen, zahlen also künftig 4,00 Euro pro Person und Fahrt. Ebenfalls steigt der Preis für das SchönerTagTicket NRW Single – und zwar um 1,50 Euro auf 28,50 Euro.

Preisanpassungen gibt es auch beim zwei Stunden gültigen SchöneFahrtTicket NRW (von 17,00 auf 17,60 Euro für Erwachsene bzw. von 8,50 auf 8,80 Euro für Kinder) sowie bei den SchöneFerienTickets NRW. Der Preis für das Sommerferienticket wird um 2,50 Euro auf 56,50 Euro erhöht, der Preis für das SchöneFerienTicket NRW für die Oster-, Herbst- und Weihnachtsferien steigt um 1,50 Euro auf 27,00 Euro. Ebenfalls erhöht sich der Preis des SchönesJahrTicket NRW von 2.600 auf 2.710 Euro. Dieses Ticket berechtigt zur Nutzung des gesamten Nahverkehrs in NRW für ein volles Jahr. Von der Erhöhung ausgeschlossen bleibt dagegen das FahrradTagesTicket NRW, das auch im kommenden Jahr 4,50 Euro kostet.

Bei den RelationspreisTickets, den NRW-Fahrkarten von Tür zu Tür wie beispielsweise dem SchöneReiseTicket NRW, gibt es ebenfalls eine moderate Preiserhöhung. So kostet dann eine Fahrt von Bielefeld nach Hamm 13,90 statt 12,50 Euro. Für eine Fahrt im Nahverkehr von Köln nach Aachen müssen Fahrgäste 16,20 Euro statt bisher 15,70 Euro aufbringen und von Bonn nach Dortmund 27,90 statt 27,10 Euro. Beim SchönerMonatTicket NRW wirkt sich die Preisanpassung folgendermaßen aus: Das Monatsticket von Köln nach Aachen kostet nun 267,60 Euro (+7,70 Euro), von Bonn nach Dortmund zahlt der Fahrgast 293,00 Euro (+8,40 Euro) und von Bielefeld nach Hamm 261,70 Euro (+7,60 Euro).

Die neuen PauschalpreisTicket-Preise ab 1. Januar 2013 im Überblick:

  • SchönerTagTicket NRW Single: 28,50 Euro (+1,50 Euro)
  • SchönerTagTicket NRW 5 Personen: 39,50 Euro (+2,00 Euro)
  • SchöneFahrtTicket NRW Erwachsene: 17,60 Euro (+0,60 Euro)
  • SchöneFahrtTicket NRW Kinder: 8,80 Euro (+0,30 Euro)
  • FahrradTagesTicket NRW: 4,50 Euro (wie in 2012)
  • SchöneFerienTicket NRW Sommer: 56,50 Euro (+2,50 Euro)
  • SchöneFerienTicket NRW Ostern, Herbst und Weihnachten: 27,00 Euro (+1,50 Euro)
  • SchönesJahrTicket NRW im Abo (2. Klasse): 237 Euro/Monat (+12,00 Euro)
  • SchönesJahrTicket NRW im Abo (1. Klasse): 335 Euro/Monat (+15,00 Euro)

Mehr Mitnahmemöglichkeiten

Neuigkeiten gibt es zum 1. Januar 2013 beim SchönerTagTicket NRW 5 Personen, denn ab Januar gilt eine erweiterte Mitnahmeregelung. Bislang konnten bis zu 5 Personen das Ticket nutzen oder ein Eltern-/Großelternpaar bzw. ein Eltern-/Großelternteil mit beliebiger Anzahl eigener Kinder bzw. Enkel bis einschließlich 14 Jahre.

Künftig kann ein Erwachsener beliebig viele eigene Kinder oder Enkel bis 14 Jahre auf das Ticket mitnehmen und noch dazu eine weitere Person, die nicht der eigene Partner sein muss. So besteht in Zukunft die Möglichkeit, statt des Partners ein mit dem Nachwuchs befreundetes Kind oder einen weiteren Erwachsenen mitzunehmen. Es kann aber immer nur ein Erwachsener seine eigenen Kinder auf das Ticket mitnehmen.

Zurück