23.10.2019 04:30 - 07.12.2019

Von Mittwoch, 23.10.2019, ab Betriebsbeginn bis ca. Ende Mai 2020 wird die Renkerstraße in Lendersdorf voll gesperrt.

Niederau wird im angegebenen Zeitraum nicht von der Linie 202 angefahren.


Haltestelle Niederau Tuchmühle, Niederau Kirche, Niederau Renkerstraße und Lendersdorf Krankenhaus entfällt.

Ersatzhaltestelle: May & Spieß in der Krauthausener Straße, in Lndersdorf.

23.10.2019 04:30 - 08.12.2019

Von Mittwoch, 23.10.2019, ab Betriebsbeginn bis ca. Ende Mai 2020 wird die Renkerstraße in Lendersdorf voll gesperrt.

Die Linie 222 kann im oben angegeben Zeitraum nicht über die Oberstraße, Nideggener Straße nach Lendersdorf fahren.

Die Fahrtroute wird über Aachener Straße, Monschauer Straße nach Lendersdorf durchgeführt.

In Gegenrichtung wird die umgekehrte Reihenfolge gefahren.

Alle Haltestellen auf der Oberstraße und Nideggener Straße entfallen!

Fahrgäste die nach Lendersdorf oder zum Kaiserplatz möchten, müssen mit der Linie 221 oder mit der Linie 211 zum Kaiserplatz fahren.
Eine Weiterfahrt nach Lendersdorf wird vom Kaiserplatz mit der Linie 202 oder mit der Linie 222 ermöglicht.

18.10.2019 - 20.10.2019

Schienenersatzverkehr Düren ? Annakirmesplatz
Aufgrund von Brückenarbeiten der Deutschen Bahn AG müssen im Zeitraum vom 18. Oktober 2019 Betriebsbeginn bis zum 20. Oktober Betriebsschluss alle Züge der Linie RB21 von Düren nach Heimbach und zurück zwischen Düren Bf und Düren Annakirmesplatz ausfallen.
Die Rurtalbahn GmbH richtet einen Schienenersatzverkehr mit Bussen zwischen Düren Bahnhof/ZOB und Annakirmesplatz (Bushaltestelle Rurbrücke) ein, es kommt jedoch zu verlängerten Fahrzeiten.
Zwischen Annakirmesplatz und Heimbach sowie zwischen Düren und Linnich verkehren die Züge der Rurtalbahn nach dem gewohnten Fahrplan.
Die Fahrplanänderungen sind in den Online-Auskunftssystemen enthalten.
Bitte beachten Sie, dass die Züge der Linien RE1, RE9 und RB20 aufgrund der Brückenarbeiten zwischen Düren und Aachen ebenfalls ausfallen und durch Schienenersatzverkehr ersetzt werden.

SEV-Plakat

weitere Meldungen
23.01.2009
· Service

»Mitpendler NRW« bringt Fahrgemeinschaften zusammen

Achtung: Nachricht stammt aus dem Archiv

Unter der Adresse www.mitpendler.de ist jetzt ein neues Internet-Portal zur Organisation von Pendler-Fahrgemeinschaften gestartet, das mit vielen Neuerungen das bisherige System ablöst. Das Besondere daran: Es zeigt nicht nur Mitfahrgelegenheiten an, sondern ermittelt auch die schnellste Verbindung mit Verkehrsmitteln des öffentlichen Nahverkehrs.

Außerdem berücksichtigt es Zwischenhalte und die Kombination aus Mitfahrgelegenheit im Auto und Anreise mit Bus oder Bahn. Selbst einzelne, einmalige Fahrten können vermittelt werden.

Mitpendler.de ist ein NRW-weites Fahrgemeinschafts-Internetportal für Berufs- und auch Freizeitpendler. Ohne Anmeldung kann landesweit nach Mitfahrern gesucht werden, erst für die Aufgabe eines Gesuchs oder Angebotes ist eine Anmeldung notwendig. Der kostenlose Bürgerservice wird durch zahlreiche Städte, Kreise und Verkehrsverbünde in NRW angeboten. Die zentrale Projektkoordinierung erfolgt durch den VRR. Im Gebiet des AVV beteiligen sich derzeit die Stadt Aachen sowie die Kreise Aachen und Düren am Projekt.

Als bundesweit erstes Fahrgemeinschaftsportal sind in Mitpendler.de auch Bus- und Bahnverbindungen integriert. Für Fahrtsuchende bedeutet dies: Das System zeigt eine entsprechende Fahrgemeinschaft, oder – wenn kein passendes Angebot vorhanden ist – eine Verbindung mit Bus und Bahn. Als weitere Alternative deckt Mitpendler NRW den Reiseweg in der Kombination ÖPNV und Auto ab: Weil Fahrgemeinschaften in der Regel nicht vor der Haustür der Mitpendler starten, zeigt das Portal alternativ die ÖPNV-Verbindung zum Treffpunkt mit den anderen Reisenden an.

Unter dem Motto »Mitfahren. Mitsparen. Mitpendeln« stärkt das Internet-Portal die Idee der Fahrgemeinschaften, von der alle Beteiligten profitieren. Fahrer und Mitfahrer sparen Geld, denn je mehr Personen zusammen fahren, umso geringer sind die Kosten für den Einzelnen. Zudem werden die Straßen entlastet und die Umwelt geschont, denn mehr Fahrgemeinschaften bedeuten weniger Emissionen und Lärm, eine verbesserte Ökobilanz des eingesetzten Autos und die Vermeidung von Staus.

Der Service von Mitpendler NRW ist für alle Nutzer kostenfrei. Interessenten können das Angebot im Netz einsehen und nach Anmeldung Kontakt zu möglichen Mitreisenden aufnehmen. Getragen wird das Online-Portal, das unter Federführung des VRR entwickelt wurde, von zurzeit 20 NRW - Kommunen und den Nahverkehrs-Zweckverbänden in Nordrhein-Westfalen. 14 weitere NRW Kreise und kreisfreie Städte haben bereits zugesagt, in Kürze der Mitpendler-Arbeitsgemeinschaft beizutreten.

Zurück