23.10.2019 04:30 - 07.12.2019

Von Mittwoch, 23.10.2019, ab Betriebsbeginn bis ca. Ende Mai 2020 wird die Renkerstraße in Lendersdorf voll gesperrt.

Niederau wird im angegebenen Zeitraum nicht von der Linie 202 angefahren.


Haltestelle Niederau Tuchmühle, Niederau Kirche, Niederau Renkerstraße und Lendersdorf Krankenhaus entfällt.

Ersatzhaltestelle: May & Spieß in der Krauthausener Straße, in Lndersdorf.

23.10.2019 04:30 - 08.12.2019

Von Mittwoch, 23.10.2019, ab Betriebsbeginn bis ca. Ende Mai 2020 wird die Renkerstraße in Lendersdorf voll gesperrt.

Die Linie 222 kann im oben angegeben Zeitraum nicht über die Oberstraße, Nideggener Straße nach Lendersdorf fahren.

Die Fahrtroute wird über Aachener Straße, Monschauer Straße nach Lendersdorf durchgeführt.

In Gegenrichtung wird die umgekehrte Reihenfolge gefahren.

Alle Haltestellen auf der Oberstraße und Nideggener Straße entfallen!

Fahrgäste die nach Lendersdorf oder zum Kaiserplatz möchten, müssen mit der Linie 221 oder mit der Linie 211 zum Kaiserplatz fahren.
Eine Weiterfahrt nach Lendersdorf wird vom Kaiserplatz mit der Linie 202 oder mit der Linie 222 ermöglicht.

18.10.2019 - 20.10.2019

Schienenersatzverkehr Düren ? Annakirmesplatz
Aufgrund von Brückenarbeiten der Deutschen Bahn AG müssen im Zeitraum vom 18. Oktober 2019 Betriebsbeginn bis zum 20. Oktober Betriebsschluss alle Züge der Linie RB21 von Düren nach Heimbach und zurück zwischen Düren Bf und Düren Annakirmesplatz ausfallen.
Die Rurtalbahn GmbH richtet einen Schienenersatzverkehr mit Bussen zwischen Düren Bahnhof/ZOB und Annakirmesplatz (Bushaltestelle Rurbrücke) ein, es kommt jedoch zu verlängerten Fahrzeiten.
Zwischen Annakirmesplatz und Heimbach sowie zwischen Düren und Linnich verkehren die Züge der Rurtalbahn nach dem gewohnten Fahrplan.
Die Fahrplanänderungen sind in den Online-Auskunftssystemen enthalten.
Bitte beachten Sie, dass die Züge der Linien RE1, RE9 und RB20 aufgrund der Brückenarbeiten zwischen Düren und Aachen ebenfalls ausfallen und durch Schienenersatzverkehr ersetzt werden.

SEV-Plakat

weitere Meldungen
23.12.2005

Mit der »Wildnis-Linie« (63) nach Vogelsang!

Achtung: Nachricht stammt aus dem Archiv

Ab Sonntag, 8. Januar, verkehrt die Wildnis-Linie (63) an allen Sonn- und Feiertagen von Einruhr über Vogelsang nach Gemünd. Auf dem ab Anfang des Jahres 2006 zugänglichen Bereich des ehemaligen Truppenübungsplatzes Vogelsang werden 3 neue Haltestellen eingerichtet.

In Einruhr besteht Anschluss an die Regionallinien von/nach Simmerath und Aachen.

Von Gemünd verkehrt die »Wildnis-Linie« weiter als »Wasser-Linie« (231) über den Kermeter (Kloster Mariawald) nach Heimbach. Dort erreichen Sie ohne größere Wartezeit die Rurtalbahn, die Sie bis nach Düren bringt, wo Anschluss an die DB in Richtung Aachen und Köln sowie die Rurtalbahn nach Jülich/Linnich besteht.

Hier finden Sie die Fahrplanübersicht zum Download.

Von Kall Bahnhof über Gemünd nach Vogelsang und zurück verkehrt täglich im Stundentakt ein NationalparkShuttle (Schnellbus SB82). Für die Nutzung des SB 82 (RVK), für den der VRS-Tarif gilt, ist ein Schnellbuszuschlag von 2,10 Euro zu entrichten. Infos unter: www.rvk.de

Hinweis: Mitte/Ende März erscheint wieder die Fahrplanbroschüre »Natur erfahren - mit Bus & Bahn unterwegs im Nationalpark Eifel!« mit allen aktuellen Fahrplänen (gültig ab Ostern) rund um den Nationalpark.

Tarifinformation:

Der Nationalpark Eifel erstreckt sich über Teile der Kreise Aachen und Düren im Aachener Verkehrsverbund (AVV) sowie des Kreises Euskirchen im Gebiet des Verkehrsverbundes Rhein-Sieg (VRS). Bei verbundraumüberschreitenden Fahrten gilt auf der »Wasser-« und »Wildnis-Linie« der AVV-Tarif. Bleiben Sie innerhalb eines Verbundes, gilt selbstverständlich dessen Tarif.

  • Wildnis-Linie (AVV-Abschnitt: Einruhr - Abzw. Erkensruhr / VRS-Abschnitt: Sauermühle - Gemünd Mitte)
  • Wasser-Linie (AVV-Abschnitt: Heimbach Bahnhof - Mariawald / VRS-Abschnitt: Wolfgarten Ort - Gemünd Mitte)

Bitte beachten Sie, dass das Gelände Vogelsang nur auf den markierten Wegen betreten werden darf!

Weitere Informationen zu Vogelsang und dem Nationalpark Eifel unter www.serviceagentur-vogelsang.de sowie www.nationalpark-eifel.de

Zurück