09.12.2018 - 23.12.2018 23:56

Ab Sonntag, 9. Dezember 2018, fallen die Züge der Linie RE 18 bis auf weiteres aus und werden durch Busse ersetzt.

Den Baustellenfahrplan finden Sie in der PDF-Datei.

Baustellenfahrplan
19.12.2018 08:00 - 20.12.2018 17:00

Linie: EW4

Von Mittwoch, 19. Dezember 2018, 8:00 Uhr bis Donnerstag, 20. Dezember 2018 wird die Haltestelle Werk Aue aufgrund von Bauarbeiten ersatzlos aufgehoben.

Die Fahrten nach St. Jöris Kirche sind von der Sperrung nicht betroffen.

Quelle: ASEAG
17.12.2018 09:59 - 23:59

Aufgrund eines Einsatzes des THW an der Renkerstr ist die Strecke zwischen Lendersdorf und Renkerstr derzeit gesperrt. Es wird zwischen Kreuzau auf den Linienverkehr verwiesen, zudem wird derzeit ein zusätzlicher Ersatzverkehr zwischen Kreuzau und Lendersdorf eingerichtet.

Die Züge aus Richtung Düren enden in Lendersdorf und die Züge aus Richtung Heimbach enden an der Renkerstr. Fahrgäste in Richtung Düren steigen in Kreuzau um in den Bus.

Die Züge im Halbstundentakt verkehren leider aufgrund der Sperrung ebenfalls nicht zwischen Lendersdorf und Untermaubach, sodass zwischen Kreuzau und Heimbach nur ein Stundentakt verkehrt.

weitere Meldungen
26.11.2018

Mit dem Bus zu den Eifeler Weihnachtsmarktperlen

Der Weihnachtsmarkt in Monschau
Eingebettet in den wunderschönen Naturpark Hohes Venn liegt das idyllische Eifelstädtchen Monschau, das sich zur Weihnachtszeit besonders schön herausputzt. © Monschau Touristik GmbH

Monschau ist besonders in der Adventszeit einen Besuch wert: Der Weihnachtsmarkt lässt die Altstadt vorweihnachtlich erleuchten. Und zum Weihnachtsmarkt am Rursee in Rurberg reist der Nikolaus mit dem Boot an.

Der Monschauer Weihnachtsmarkt ist klein aber fein: Rund um den romantischen Marktplatz sind mit Lichterketten geschmückte Holzhäuschen aufgebaut. Viele Stände mit üblichen Weihnachtsmarkt-Attraktionen bieten Genuss für Leib und Seele an. Was den Monschauer von andern Weihnachtsmärkten unterscheidet ist wohl die Tatsache, dass nicht nur Weihnachtsbuden zum Verweilen und Einkaufen einladen. Auch die lokalen Geschäfte, Gaststätten, Galerien, Antiquitätenläden usw. fügen sich mit ihrem Angebot perfekt in die vorweihnachtliche Stimmung ein.

Am besten plant man den Besuch in Monschau so, dass man bis zum Frühabend bleiben kann. Die hereinbrechende Dämmerung, passende Weihnachtsbeleuchtung und Weihnachtslieder, die von verschiedenen Musikvereinen gespielt werden, fügen sich zu einer einmaligen Vorweihnachtsstimmung zusammen, die selbst hartgesottene Nichtromantiker bei einem Glühwein genießen.

Der Monschauer Weihnachtsmarkt ist vom 23. November an und an allen vier Adventwochenenden jeweils freitags und  samstags von 11:00 bis 21:00 Uhr sowie an den vier Adventssonntagen Sonntagen (2., 9., 16., 23.12.) von 11:00 bis 20.00 Uhr geöffnet.

Von Anfang an entspannt wird der vorweihnachtliche Ausflug, wenn Sie mit Bus und Bahn dem Stress von Stau und Parkplatzsuche entgehen. Die Linien 66 und SB 66 bringen Sie direkt von Aachen und die Linie 82 von Simmerath bis in die Altstadt Monschaus. Aus den verschiedenen Monschauer Stadtteilen fahren zudem die Linien 84 bzw. 85 sowie der NetLiner bis in die Altstadt sowie an Samstagen und Sonntagen auch die Linie 385 von Eupen aus. Und mit den Tickets des AVV-Verbundtarifs kommen Sie günstig hin - egal ob alleine, mit der Familie oder in der Gruppe mit Freunden.

Shuttleservice ab Höfen

Wenn Sie mit dem PKW anreisen, empfehlen wir die Nutzung der großzügigen Parkplätze im Ortskern von Höfen. Dort gibt es an der Kirche, der Vereinshalle und auf dem großen Wanderparkplatz unterhalb des Sportplatzes ausreichend Parkraum. Ein Shuttlebus bringt die Besucher samstags und sonntags zum Weihnachtsmarkt nach Monschau. Die Haltestelle des Shuttlebusses befindet sich gegenüber der Grundschule an der Hauptstraße. Der Shuttlebus bringt die Gäste samstags und sonntags zur Haltestelle Schleidener Straße, oberhalb der Parkplätze am Aukloster.

Die Tickets für die Shuttlebusse kosten 3,30 Euro pro Person für die  Hin- und Rückfahrt, Kinder bis zum Alter von 12 Jahren sind frei. AVV-Tickets werden in den Shuttlebussen nicht anerkannt.

Weihnachtsmarkt in Rurberg

In Rurberg am Eiserbachdamm direkt am Rursee öffnet an den ersten drei Adventswochenenden samstags ab 14 Uhr sowie sonntags ab 11 Uhr der kleine aber feine Weihnachtsmarkt seine Pforten.

Wie in früheren Zeiten bietet der Weihnachtsmarkt am Rursee handgefertigte Waren und selbstgebackene Leckereien an. Traditionell reist der Nikolaus am Rursee mit dem Boot an. Auf imposante Weise kommt er über den See gefahren, um den Kindern kleine Überraschungen zu schenken.

Von Aachen aus fährt die Linie SB 63 bis Simmerath Bushof, dort steigen Sie in die Linie 68 bis Rurberg um. Für die Rückfahrt wird an den drei Adventssonntagen vom 2.12. bis zum 16.12. auf der Linie 68 eine zusätzliche Fahrt um 19:30 Uhr ab Rurberg Seeufer über Woffelsbach, Steckenborn und Strauch bis zum Bushof nach Simmerath, Ankunft 19:53 Uhr, angeboten.

Zurück