23.10.2019 04:30 - 07.12.2019

Von Mittwoch, 23.10.2019, ab Betriebsbeginn bis ca. Ende Mai 2020 wird die Renkerstraße in Lendersdorf voll gesperrt.

Niederau wird im angegebenen Zeitraum nicht von der Linie 202 angefahren.


Haltestelle Niederau Tuchmühle, Niederau Kirche, Niederau Renkerstraße und Lendersdorf Krankenhaus entfällt.

Ersatzhaltestelle: May & Spieß in der Krauthausener Straße, in Lndersdorf.

23.10.2019 04:30 - 08.12.2019

Von Mittwoch, 23.10.2019, ab Betriebsbeginn bis ca. Ende Mai 2020 wird die Renkerstraße in Lendersdorf voll gesperrt.

Die Linie 222 kann im oben angegeben Zeitraum nicht über die Oberstraße, Nideggener Straße nach Lendersdorf fahren.

Die Fahrtroute wird über Aachener Straße, Monschauer Straße nach Lendersdorf durchgeführt.

In Gegenrichtung wird die umgekehrte Reihenfolge gefahren.

Alle Haltestellen auf der Oberstraße und Nideggener Straße entfallen!

Fahrgäste die nach Lendersdorf oder zum Kaiserplatz möchten, müssen mit der Linie 221 oder mit der Linie 211 zum Kaiserplatz fahren.
Eine Weiterfahrt nach Lendersdorf wird vom Kaiserplatz mit der Linie 202 oder mit der Linie 222 ermöglicht.

18.10.2019 - 20.10.2019

Schienenersatzverkehr Düren ? Annakirmesplatz
Aufgrund von Brückenarbeiten der Deutschen Bahn AG müssen im Zeitraum vom 18. Oktober 2019 Betriebsbeginn bis zum 20. Oktober Betriebsschluss alle Züge der Linie RB21 von Düren nach Heimbach und zurück zwischen Düren Bf und Düren Annakirmesplatz ausfallen.
Die Rurtalbahn GmbH richtet einen Schienenersatzverkehr mit Bussen zwischen Düren Bahnhof/ZOB und Annakirmesplatz (Bushaltestelle Rurbrücke) ein, es kommt jedoch zu verlängerten Fahrzeiten.
Zwischen Annakirmesplatz und Heimbach sowie zwischen Düren und Linnich verkehren die Züge der Rurtalbahn nach dem gewohnten Fahrplan.
Die Fahrplanänderungen sind in den Online-Auskunftssystemen enthalten.
Bitte beachten Sie, dass die Züge der Linien RE1, RE9 und RB20 aufgrund der Brückenarbeiten zwischen Düren und Aachen ebenfalls ausfallen und durch Schienenersatzverkehr ersetzt werden.

SEV-Plakat

weitere Meldungen
26.08.2008

Mit Bus und Bahn zum Kulturfestival »Cultura Nova«

Achtung: Nachricht stammt aus dem Archiv

Das Kulturfestival »Cultura Nova« hat in der niederländischen Parkstad Limburg schon eine lange Tradition. Ob Theater, Musik, Tanz, bildende Kunst oder Film - mit qualitativ hochwertigen und unkonventionellen Veranstaltungen verwundert und überrascht das Sommerfestival sein Publikum seit 17 Jahren.

Im Rahmen der EuRegionale 2008 überschreitet »Cultura Nova« zum ersten Mal die Grenze nach Deutschland.

Das Kulturfestival Cultura Nova hat sich in der niederländischen Parkstad Limburg schon lange einen guten Namen gemacht: Seit 17 Jahren setzt es dort mit einem abwechslungsreichen und spartenübergreifenden Programm kulturelle Impulse in der ehemaligen Bergbauregion. Ob Theater, Musik, Tanz, bildende Kunst oder Film - mit  qualitativ hochwertigen und unkonventionellen Veranstaltungen will das Sommerfestival sein Publikum verwundern, überraschen und zum Staunen bringen.

Im Rahmen der EuRegionale 2008 überschreitet das Festival »Cultura Nova« zum ersten Mal die Grenze nach Deutschland und präsentiert sein außergewöhnliches Kulturprogramm neben der Parkstad Limburg auch in Herzogenrath, Alsdorf und Baesweiler - zehn Tage lang, von Freitag, 29. August bis Sonntag, 7. September, wird Cultura Nova so zur kulturellen Plattform über Grenzen hinweg.

Veranstaltungen in Alsdorf, Herzogenrath und Baesweiler

In Alsdorf findet in der Schmiede des Energeticons die Inszenierung »Mijn/Koel« (»Brennende Steine«) statt, die sich auf künstlerische Weise mit der Geschichte des Bergbaus auseinandersetzt. Außerdem zeigt die französische Theatergruppe Théâtre de la Mezzanine ihre außergewöhnliche Inszenierung »Nous sommes tous des Papous«; wortloses Spektakel, apokalyptische Rockmusik und kräftige Poesie in der Alsdorfer Kraftzentrale. In Baesweiler zeigt Grupo Puja! aus Spanien/Argentinien ihr dynamisches Tanzspektakel »K@osmos«, dessen Wiederaufführung exklusiv in Deutschland stattfindet. Bei dieser atemberaubenden Tanzakrobatik schweben acht Tänzer in 50 Metern Höhe an einer großen Stahlkugel - die Künstler fliegen zu kraftvoller Live-Musik über die Köpfe der Zuschauer hinweg. Grupo Puja! hat mit »K@osmos« bereits verschiedene internationale Preise gewonnen. In Herzogenrath wird das renommierte Scapino Ballet aus Rotterdam die, eigens für Cultura Nova entworfene, Inszenierung »Isolisti Virtuosi« zeigen. Das Programm entführt die Zuschauer in eine Welt der unterschiedlichsten tänzerischen Stilrichtungen, von Spitzentanz bis hin zu Urban Dance. Das Scapino Ballet bietet modernes und zeitgenössisches Tanztheater und hat sich in den letzten Jahren zu einem Trendsetter im Bereich Tanz in Europa entwickelt.

Weitere Informationen zu »Cultura Nova« und zum Programm erhält man auf www.culturanova.nl oder www.euregionale2008.eu

Mit Bus und Bahn zu den Veranstaltungen

Der AVV bietet  für die Besucher der Festival-Veranstaltungen in Alsdorf, Baesweiler, Herzogenrath und Heerlen-Zentrum einen Sondertarif zur bequemen Anreise mit Bus und Bahn an.

In Kombination mit einer »Cultura Nova-Eintrittskarte« können Erwachsene für 4,00 Euro und Kinder unter 12 Jahren für 2,00 Euro zwischen Aachen, Herzogenrath und Alsdorf bzw. Heerlen sowie zwischen Heerlen und Alsdorf fahren. Tickets für das AVV-Gesamtnetz kosten für Erwachsene 7,00 Euro und für Kinder 3,50 Euro.

Die Tickets gelten am jeweiligen Veranstaltungstag für die Hin- und Rückfahrt. Erhältlich sind die Tickets nur im Vorverkauf von »Cultura Nova«.

Zurück