23.10.2019 04:30 - 07.12.2019

Von Mittwoch, 23.10.2019, ab Betriebsbeginn bis ca. Ende Mai 2020 wird die Renkerstraße in Lendersdorf voll gesperrt.

Niederau wird im angegebenen Zeitraum nicht von der Linie 202 angefahren.


Haltestelle Niederau Tuchmühle, Niederau Kirche, Niederau Renkerstraße und Lendersdorf Krankenhaus entfällt.

Ersatzhaltestelle: May & Spieß in der Krauthausener Straße, in Lndersdorf.

23.10.2019 04:30 - 08.12.2019

Von Mittwoch, 23.10.2019, ab Betriebsbeginn bis ca. Ende Mai 2020 wird die Renkerstraße in Lendersdorf voll gesperrt.

Die Linie 222 kann im oben angegeben Zeitraum nicht über die Oberstraße, Nideggener Straße nach Lendersdorf fahren.

Die Fahrtroute wird über Aachener Straße, Monschauer Straße nach Lendersdorf durchgeführt.

In Gegenrichtung wird die umgekehrte Reihenfolge gefahren.

Alle Haltestellen auf der Oberstraße und Nideggener Straße entfallen!

Fahrgäste die nach Lendersdorf oder zum Kaiserplatz möchten, müssen mit der Linie 221 oder mit der Linie 211 zum Kaiserplatz fahren.
Eine Weiterfahrt nach Lendersdorf wird vom Kaiserplatz mit der Linie 202 oder mit der Linie 222 ermöglicht.

14.10.2019 04:30 - 26.10.2019

Von Montag, 14.10.2019, ab Betriebsbeginn bis einschließlich Samstag, 26.10.2019 bis Betriebsende wird der Kaiserplatz sowie der Stadtkern von Düren auf Grund einer Baumaßnahme im Kreuzungsbereich Kaiserplatz / Wilhelmstraße voll gesperrt.
Alle Linien fahren im oben genannten Zeitraum von den Ersatzhaltestellen in der Schenkelstraße ab!

Die Oberstraße ab Kreuzungsbereich Stützstraße / Bonner Straße wird zum gleichen Zeitpunkt für den ÖPNV gesperrt.
Eine Ersatzhaltestelle für Oberstraße befindet sich in der Stützstraße in Höhe Haus Nr. 16.




weitere Meldungen
30.11.2009

Linie 24 nach Kelmis: Seit 50 Jahren grenzüberschreitend unterwegs

Achtung: Nachricht stammt aus dem Archiv

Seit 50 Jahren besteht die historische Busverbindung zwischen der westlichsten deutschen Großstadt Aachen und der belgischen Stadt Kelmis. Erstmals am 16. Dezember 1959 wurde die Strecke nach Altenberg, dem heutigen Kelmis, mit einer durchgehenden Buslinie in Gemeinschaft zwischen der ASEAG und dem belgischen SNCV-Konzessionär SADAR angeboten.

Der erste SADAR-Bus fuhr 1959 über die Grenze zum Aachener Bushof und eröffnete damit den ersten belgisch-deutschen Liniendienst. Mehrjährige schwierige Verhandlungen waren hier vorausgegangen, da zujener Zeit die Grenzen noch ihre Bedeutung hatten. Die »Macher« von ASEAG und SADAR trafen sich zuden Verhandlungen dann auch im »Niemandsland«.

Die Menschen in Deutschland und Belgien konnten erstmalig nach dem Krieg auf dieser Strecke wieder über die Grenze beide Richtungen nutzen.

Die Fahrgäste fuhren damals mit einem ASEAG-Bus bis zur Grenze und stiegen dann in einen SADAR-Bus um, der nach Kelmis-Tülje fuhr. Dies hat sich heute geändert. Sowohl SADAR als auch die ASEAG fahren auf der Linie 24 mit eigenen Bussen den gesamten Linienweg von Kelmis-Bruch bis nach Aachen Laurensberg-Rahe.

Heute ist der Linienweg rund 16 Kilometer lang. 80 Prozent der heutigen Fahrgäste nutzen diese Linie seit Jahren oder Jahrzehnten und sind treue Abonnenten. Ein gutes Ergebnis, dass die 50-jährige Zusammenarbeit zwischen ASEAG und SADAR verdeutlicht.

Weitere Informationen und historische Daten finden Sie im Flyer »ASEAG & Sadar - 50 Jahre gemeinsam«, den Sie im ASEAG-KundenCenter erhalten oder Ihnen weiter unten als Download zur Verfügung steht.

Downloads

Zurück