02.09.2019 - 04.09.2019

Linie RE 1:

In den Nächten 2./3. September 2019 und 3./4. September 2019 kommt es aufgrund von Bauarbeiten zu Fahrzeitänderungen bei einzelnen nächtlichen Zügen zwischen Düren und Hamm.

Details können Sie dem Baustellenfahrplan entnehmen.

Quelle: Deutsche Bahn

Baustellenfahrplan
09.06.2019 - 14.12.2019

Auf Grund von Bauarbeiten findet im Zeitraum 09.06. - 14.12.2019 zwischen Welkenraedt und Pepinster nur eingeschränkter Zugverkehr statt.

Der RE29 pendelt zwischen Aachen und Welkenraedt sowie zwischen Pepinster und Géronstère.

Der geänderte Fahrplan ist in der Fahrplanauskunft enthalten und wird bei der Routensuche berücksichtigt.
05.08.2019 13:58 - 28.08.2019

Aufgrund einer Baumaßnahme wird in Zülpich-Enzen die Albert-Schweitzer-Straße gesperrt. Die Linie 298 der DB Rheinlandbus muss daher bis zum 28. August eine Umleitung fahren. Daher kann in Enzen die Haltestelle "Kirche" nicht bedient werden.

weitere Meldungen
14.02.2018
· AVV

Viele kleine Entscheidungen bringen die Wende

Achtung: Nachricht stammt aus dem Archiv

Kampagnenmotiv
Autofasten bietet die Chance, alte Angewohnheiten in Sachen „Mobilität" und „Lebensstil" zu überdenken und ein neues Bewusstsein dafür zu entwickeln.

Die Fastenzeit beginnt – und mit ihr die Aktion Autofasten. Die Menschen im Bistum Aachen sind aufgerufen, ihren persönlichen Umgang mit Mobilität zu hinterfragen.

Der Aachener Diözesanrat der Katholiken lädt sie ein, Alternativen zu ihren Gewohnheiten zu suchen und zu probieren. Derer gibt es viele: Bus, Bahn, Fahrrad, Mitfahrgelegenheit, zu Fuß und einiges mehr.

Gruppen, Familien, Einzelpersonen, Schulklassen und Vereine sind aufgerufen, in der Zeit vom 14. Februar bis zum 31. März Auto-Kilometer zu sparen. „Jeder Autokilometer, der nicht gefahren wird, spart CO2 und schont somit die Umwelt", heißt es im Aufruf des Diözesanrats. Auf der Internetseite www.autofasten-im-bistum-aachen.de  kann man sich anmelden und die eigene Sparleistung zur Ermutigung anderer festhalten.

„Wir sind nicht alleine auf der Welt und haben eine Verantwortung für alle Menschen, die unter den Folgen unseres hohen Energieverbrauchs zu leiden haben", begründet Vorsitzender Lutz Braunöhler die Initiative des Rates mit Blick auf den Klimawandel, der in anderen Erdteilen Konsequenzen hat. Er freut sich, dass Kinder und Jugendliche besonders im Fokus der Aktion stehen. So tragen in den nächsten Wochen 2.000 Aachener Schüler täglich ein, wie sie zur Schule gekommen sind, und eine Klima-Rallye führt Kinder und Jugendliche am 10. März durch Mönchengladbach. Auch lädt sie ein Kunstwettbewerb ein, sich kreativ mit der Mobilität der Zukunft auseinanderzusetzen.

Selbstverständlich erhalten auch Erwachsene Impulse durch die Aktion. Schließlich kommt es auf viele kleine Entscheidungen in ihrem Alltag an, ob die Wende im Verkehrswesen gelingt. Längst geht es nicht nur um den einfachen Tipp, das Auto oder den Zweitwagen stehen zu lassen. Weitere Wege sind zum Beispiel: die Freizeit ohne Auto planen, kurze Strecken ohne Auto zurücklegen, Lasten ohne Auto transportieren, sparsam fahren, beim Autokauf kleinere Fahrzeuge bevorzugen.

Mehr zur Aktion, ihren Angeboten und Veranstaltungen sowie den Möglichkeiten, sich einzubringen, im Internet unter www.autofasten-im-bistum-aachen.de.

Zurück