02.09.2019 - 04.09.2019

Linie RE 1:

In den Nächten 2./3. September 2019 und 3./4. September 2019 kommt es aufgrund von Bauarbeiten zu Fahrzeitänderungen bei einzelnen nächtlichen Zügen zwischen Düren und Hamm.

Details können Sie dem Baustellenfahrplan entnehmen.

Quelle: Deutsche Bahn

Baustellenfahrplan
09.06.2019 - 14.12.2019

Auf Grund von Bauarbeiten findet im Zeitraum 09.06. - 14.12.2019 zwischen Welkenraedt und Pepinster nur eingeschränkter Zugverkehr statt.

Der RE29 pendelt zwischen Aachen und Welkenraedt sowie zwischen Pepinster und Géronstère.

Der geänderte Fahrplan ist in der Fahrplanauskunft enthalten und wird bei der Routensuche berücksichtigt.
05.08.2019 13:58 - 28.08.2019

Aufgrund einer Baumaßnahme wird in Zülpich-Enzen die Albert-Schweitzer-Straße gesperrt. Die Linie 298 der DB Rheinlandbus muss daher bis zum 28. August eine Umleitung fahren. Daher kann in Enzen die Haltestelle "Kirche" nicht bedient werden.

weitere Meldungen
20.09.2018

Jetzt Busfahrer in Aachen werden - ASEAG lädt zum Infotag ein

Ein Busfahrer der ASEAG
Jetzt Busfahrer in Aachen werden: Die ASEAG lädt interessierte Frauen und Männer zum Infotag ein. © ASEAG/Sebastian Wussow

Einen Blick hinter die Kulissen bietet am 29. September die ASEAG Frauen und Männern, die Busfahrer werden möchten. Angesprochen sind Interessierte mit und ohne Führerschein der Klasse D.

Am Samstag, 29. September, sind sie zwischen 10 und 16 Uhr auf den Betriebshof des Aachener Verkehrsunternehmens in der Neuköllner Straße 1 eingeladen. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der ASEAG zeigen ihren Gästen den Betrieb und beantworten gerne alle Fragen. Mit einem Vertreter der Bundesagentur für Arbeit kann über das Thema Umschulung gesprochen werden. Die ASEAG informiert zudem über die Ausbildung zur Fachkraft im Fahrbetrieb (FiF). FiFs lernen nicht nur Busfahren, sie bekommen auch einen umfassenden Einblick in das gesamte Unternehmen von der Werkstatt über die Leitstelle bis hin zum Marketing.

Am Infotag kann man mit einem Fahrlehrer auch selbst einen ASEAG-Bus fahren. Für die Runde mit dem Bus muss man sich vorher anmelden. Das Anmeldeformular gibt es auf der Internetseite des Verkehrsunternehmens unter www.aseag.de. Für weitere Fragen ist die ASEAG per E-Mail an oder telefonisch unter 0241 181-4224 oder 0241 181-4215 zu erreichen.

Zurück