16.09.2019 14:28 - 27.09.2019

Aufgrund der Sanierung des Bahnüberganges Jakobwüllesheim und Rommelsheim muss die Buslinie 298 vom 16. bis zum 27. September eine Umleitung fahren. Die Haltestellen "Abzweig Burg Bubenheim" und "Bubenheim" können nicht bedient werden. Ersatzhaltestellen werden zu Beginn der Jakobusstraße aufgestellt.
21.09.2019 00:00 - 23:59

Linien RE 1 und RE 9:

Am Samstag, 21. September 2019 fallen alle Züge der Linie RE 9 zwischen Düren und Aachen aufgrund von Bauarbeiten aus und werden durch Busse ersetzt.
Die Züge der Linie RE 1 fahren zu geänderten Zeiten.

Alle Details können Sie dem Baustellenfahrplan entnehmen.

Quelle: Deutsche Bahn

Baustellenfahrplan
21.09.2019 07:00 - 22:55

Linie RB 20:

Am Samstag, 21. September 2019 fallen alle Züge zwischen Düren und Langerwehe aufgrund von Bauarbeiten aus und werden durch Busse ersetzt.

Alle Details können Sie dem Baustellenfahrplan entnehmen.

Quelle: Deutsche Bahn

Baustellenfahrplan

weitere Meldungen
23.08.2019

Innovationspartnerschaft zwischen WestVerkehr und e.GO Mobile

Der e.GO Mover in Geilenkirchen
In 2022 soll der Stadtbus in Geilenkirchen autonom unterwegs sein.

Die WestVerkehr im Kreis Heinsberg und die e.GO Mobile AG haben eine Innovationspartnerschaft geschlossen. Das Projektziel ist ein autonomer Stadtbus GK1 in Geilenkirchen bis 2022.

Durch den Einsatz kleiner Busse kann das Busangebot flexibler und wirtschaftlicher betrieben werden. Außerdem wird durch den Einsatz kleinerer Fahrzeuge der Schadstoffausstoß in den Innenstädten reduziert und die Lebensqualität verbessert. Mit autonomen Fahrzeugen lassen sich die heutigen Betriebsabläufe im Busverkehr deutlich verbessern.

Im Rahmen der Innovationspartnerschaft soll u.a. die Machbarkeit einer Anwendung mit dem e.GO Mover in einer hochautomatisierten Fahrfunktion geklärt werden. Ziel ist es, den Stadtbus GK1 nach und nach in den autonomen Betrieb zu überführen. Im Rahmen der Partnerschaft hat die west jetzt unter anderem die Möglichkeit, Vorserienfahrzeuge zu testen und gemeinsam mit e.GO Mobile weiterzuentwickeln.

„Wir freuen uns, mit der WestVerkehr einen weiteren starken Partner, für den Einsatz des e.GO People Mover gefunden zu haben.  Kleine, elektrisch betriebene Busse können bereits heute einen wichtigen Beitrag zur Verbesserung des ÖPNVs leisten. Mit der zusätzlichen Möglichkeit des hochautomatisierten Fahrens verbessert sich auch die Anwenderfreundlichkeit und Bezahlbarkeit des ÖPNV“, so Matthias Kreimeier, Vice President Sales e.GO Mover der e.GO Mobile AG.

„Wir sind überzeugt, dass gerade Ergebnisse solcher Partnerschaften wegweisend für die Zukunft des ÖPNV sind“, unterstreicht der west-Geschäftsführer Udo Winkens.

Zurück