Keine Elemente vorhanden

23.11.2019 04:00 - 22.12.2019

Aufgrund des Weihnachtsmarktes in Monschau kommt es zur Verlegung der Haltestellen H1 und H2 zu den Haltestellen H3 und H4. Die Linien 66 und 82 fahren daher freitags von 9.30 Uhr bis 20.00 Uhr ab dem 23. November 2019 bis zum 22. Dezember 2019 abweichend ab Haltestelle H4 und die Linien 84 und 85 fahren abweichend ab Haltestelle H3 ab. Als Ersatz halten die Linien samstags von 10.00 Uhr bis sonntags um 20.00 Uhr abweichend an den Ersatzhaltestellen auf der Bundesstraße B258. Diese Anordnung gilt nicht am 24. November 2019, da der Weihnachtsmarkt an diesem Tag geschlossen ist.

07.12.2019 - 09.12.2019 01:00

Linie RB 20:

Von Samstag, 7. Dezember 2019 bis Montag, 9. Dezember 2019, 1:00 Uhr fallen alle Züge zwischen Aachen Hbf und Stolberg Hbf aus und werden durch Busse ersetzt.
Zwischen Stolberg Altstadt und Düren wird ein Pendelverkehr eingerichtet.

Alle Details können Sie den Baustellenfahrplänen entnehmen.

Quelle: Deutsche Bahn

Pendelverkehr
Baustellenfahrplan
07.12.2019 - 09.12.2019 04:00

Linien S 13 und S 19:

Von Samstag, 7. Dezember 2019 bis Montag, 9. Dezember 2019 fallen einzelne Züge zwischen Aachen Hbf und Düren aus und werden durch Busse ersetzt.

Alle Details können Sie dem Baustellenfahrplan entnehmen.

Quelle: Deutsche Bahn

Baustellenfahrplan

weitere Meldungen
26.11.2014
· Tickets Service

50% Preisnachlass auf HandyTickets

Achtung: Nachricht stammt aus dem Archiv

Kauf eines HandyTickets an der Haltestelle
Bus und Bahn im AVV kosten für HandyTicket-Nutzer am ersten Adventswochenende nur die Hälfte.

Die Verkehrsunternehmen im AVV machen den Weg zu Weihnachtsmärkten und Einkaufsbummel noch preiswerter. Nutzer des HandyTickets zahlen am ersten Adventswochenende nur die Hälfte des regulären Preises.

„Wir möchten so allen Nutzern des HandyTickets „Danke“ sagen und Neugierige einladen, das Angebot einmal auszuprobieren“, erläutert Hans-Peter Geulen, Geschäftsführer des AVV.

Am 29. und 30. November kosten alle AVV-HandyTickets für Busse und Bahnen nur die Hälfte. In der Preisstufe 1 werden am Aktionswochenende beispielsweise für eine Einzelfahrt (Preisstufe 1) nur 1,33 Euro statt 2,65 Euro bzw. für ein Tages-Ticket (Preisstufe 1 für 1 Person) 3,70 Euro statt 7,40 Euro berechnet. Bis zu 5 Personen können dann einen Tag lang mit dem Minigruppen-Ticket im gesamten AVV-Gebiet (Preisstufe 4) für nur 12,35 Euro statt 24,70 Euro mit Bus und Bahn fahren. Von der Aktion ausgenommen sind die Tickets des NRW-Tarifes.

Der praktische Ticketautomat für die Hosentasche

Doch auch abgesehen vom besonders günstigen Preis am kommenden Wochenende ist das HandyTicket das ganze Jahr über äußerst praktisch: statt lästiger Suche nach Fahrscheinautomaten und passenden Münzen bekommt man das Ticket bargeldlos und schnell aufs Handy. Neben dem Kauf über Apps für Android und iPhone kann das Ticket auch per SMS oder kostenlosem Anruf erworben werden. Einzige Voraussetzung für den Kauf eines HandyTickets ist eine einmalige und kostenlose Anmeldung bei HandyTicket Deutschland. Einmal angemeldet, können Sie auch in vielen anderen Regionen Deutschlands – so z.B. in den Nachbarverbünden VRS und VRR –- HandyTickets kaufen.

Der Ticketkauf per Mobiltelefon von zu Hause, am Glühweinstand oder nach dem Einkaufsbummel ist sicher, bequem und am HandyTicket-Aktionswochenende besonders preiswert. Für die, die sich im Internet neu anmelden und für alle treuen HandyTicket-Kunden wird so das erste Adventswochenende zur kleinen vorgezogenen Bescherung.

Weitere Informationen erhalten Sie auch auf unserer HandyTicket-Seite, an der Info-Hotline der ASEAG unter 0241/16883939 sowie per E-Mail unter .

Zurück

Dies könnte Sie auch interessieren