18.10.2019 - 20.10.2019

Schienenersatzverkehr Düren ? Annakirmesplatz
Aufgrund von Brückenarbeiten der Deutschen Bahn AG müssen im Zeitraum vom 18. Oktober 2019 Betriebsbeginn bis zum 20. Oktober Betriebsschluss alle Züge der Linie RB21 von Düren nach Heimbach und zurück zwischen Düren Bf und Düren Annakirmesplatz ausfallen.
Die Rurtalbahn GmbH richtet einen Schienenersatzverkehr mit Bussen zwischen Düren Bahnhof/ZOB und Annakirmesplatz (Bushaltestelle Rurbrücke) ein, es kommt jedoch zu verlängerten Fahrzeiten.
Zwischen Annakirmesplatz und Heimbach sowie zwischen Düren und Linnich verkehren die Züge der Rurtalbahn nach dem gewohnten Fahrplan.
Die Fahrplanänderungen sind in den Online-Auskunftssystemen enthalten.
Bitte beachten Sie, dass die Züge der Linien RE1, RE9 und RB20 aufgrund der Brückenarbeiten zwischen Düren und Aachen ebenfalls ausfallen und durch Schienenersatzverkehr ersetzt werden.

SEV-Plakat
14.10.2019 04:30 - 26.10.2019

Von Montag, 14.10.2019, ab Betriebsbeginn bis einschließlich Samstag, 26.10.2019 bis Betriebsende wird der Kaiserplatz sowie der Stadtkern von Düren auf Grund einer Baumaßnahme im Kreuzungsbereich Kaiserplatz / Wilhelmstraße voll gesperrt.
Alle Linien fahren im oben genannten Zeitraum von den Ersatzhaltestellen in der Schenkelstraße ab!

Die Oberstraße ab Kreuzungsbereich Stützstraße / Bonner Straße wird zum gleichen Zeitpunkt für den ÖPNV gesperrt.
Eine Ersatzhaltestelle für Oberstraße befindet sich in der Stützstraße in Höhe Haus Nr. 16.



12.10.2019 - 21.10.2019 02:00

Linie RE 18:

Von Samstag, 12. Oktober 2019 bis Montag, 21. Oktober 2019, 2:00 Uhr fallen aufgrund von Bauarbeiten alle Züge der Linie RE 18 zwischen Heerlen (NL) und Maastricht (NL) aus. Als Ersatz verkehren Busse.

Alle Details können Sie den Baustellenfahrplänen entnehmen.

Quelle: Deutsche Bahn

Baustellenfahrplan: Pendelbus
Baustellenfahrplan: Schnellbus
Baustellenfahrplan: "Stopbus"

weitere Meldungen

GDL ruft erneut zu Streiks bei der Deutschen Bahn auf

Achtung: Nachricht stammt aus dem Archiv

Eine euregiobahn im Gleisvorfeld am Aachener Hauptbahnhof
Die Gewerkschaft Deutscher Lokführer (GDL) hat das Zugpersonal der Deutschen Bahn zum bundesweiten Streik aufgerufen.

Die Gewerkschaft Deutscher Lokführer (GDL) hat das Zugpersonal der Deutschen Bahn zum bundesweiten Streik aufgerufen. Der Streik beginnt im Personenverkehr am 20. Mai um 2 Uhr. Das Streikende lässt die GDL zunächst offen.

Für die Zeit des Streiks fährt die DB nach Streikfahrplan:

  • Der RE 1 verkehrt zwischen Aachen und Hamm mit zusätzlichem Halt in Eilendorf.
  • Die RB 33 verkehrt zwischen Aachen und Duisburg mit zusätzlichem Halt in Kohlscheid. Zwischen Lindern und Heinsberg wird Schienenersatzverkehr mit Bussen eingerichtet.
  • Die Linie RB 34 verkehrt überwiegend im Regelbetrieb zwischen Mönchengladbach und Dalheim.
  • Die Linien RE 4, RE 9 sowie die euregiobahn (RB20) fallen aus.
  • Die Linie S 12 verkehrt zwischen Düren und Au im 60-Minuten-Takt.
  • Die Rurtalbahn RB 21 zwischen Düren und Linnich bzw. Heimbach ist vom Streik nicht betroffen und verkehrt wie gewohnt.

Da der Güterverkehr schon am Dienstag, 19. Mai ab 15 Uhr bestreikt wird, kann es auch im Personenverkehr zu Verzögerungen kommen.

Ein Streikende ist derzeit noch offen. Bitte beachten Sie, dass auch nach einem Streikende die Auswirkungen noch spürbar sein werden. Die Fahrgäste sollten sich darauf einstellen, dass es im kompletten Bahnbetrieb zu starken Verzögerungen kommen kann.

Informationen

Bitte informieren Sie sich vor Fahrtbeginn über Änderungen. Aktuelle Infos erhalten Sie unter  www.bahn.de/blitz/view/nrw/uebersicht.shtml sowie unter der kostenlosen Servicenummer Tel. 08000 99 66 33. Zudem sind in der Liveauskunft unter www.bahn.de/live die Züge enthalten, die tatsächlich fahren.

Zurück