Start
Destination
Time
Accessible search Advanced search
Ab Montag, 28. August 2017, 7:00 Uhr wird die Haltestelle Theater Fahrtrichtung Elisenbrunnen aufgrund von Bauarbeiten um 50 Meter in Richtung Elisenbrunnen verlegt.
Von Montag, 28. August 2017, 8:00 Uhr bis Freitag, 1. September 2017, 17:00 Uhr wird der Soerser Weg aufgrund von Bauarbeiten teilweise gesperrt.

Die Haltestelle Soerser Winkel muß ersatzlos aufgehoben werden.
Am Freitag, 25. August 2017, 9:00 Uhr bis 12:00 Uhr wird die Südstraße teilweise gesperrt.

Für die aufgehobenen Haltestellen Kämpchen, Forstheider Straße und Am Wacholder der Linie 57 werden die Haltestellen Kämpchen, Kircheichstraße und Altes Rathaus der Linie 34 in der Josef-Lambertz-Straße angefahren.

weitere Meldungen
31.03.2017

Fahrradbus Heinsberg startet in die Saison

Der Fahrradbus der WestVerkehr
Ist mit Beginn der Osterferien wieder unterwegs: Der Fahrradbus in der Region Heinsberg.

Die warme Jahreszeit lädt immer wieder dazu ein, mit dem Rad die Region zu erkunden. Die WestVerkehr GmbH (west) liefert dazu mit ihrem Fahrradbus die perfekte Ergänzung zur zweirädrigen Mobilität.

Dieses flexible Freizeitangebot wird in diesem Jahr deutlich erweitert: Von Samstag, 8. April, bis einschließlich Sonntag, 5. November 2017, sind die Fahrzeuge im Einsatz - auch mit Anschluss an das Schienennetz in Geilenkirchen, Heinsberg und Erkelenz, so dass auch aus anderen Regionen eine Radtour im Kreis Heinsberg problemlos möglich ist.

Basis für dieses bereits im letzten Jahr mit großem Erfolg gestartete Angebot sind zwei moderne MultiBus-Fahrzeuge. Zwei zur letzten Saison in die Fahrzeugflotte aufgenommene, moderne Busse auf der bewährten Basis des Mercedes-Benz Sprinter mit Anhängerkupplungen sind dann im Einsatz. Auf den angekuppelten speziellen Fahrrad-Anhängern finden bis zu 16 Räder Platz, die bequem zugänglich und sicher verstaut sind. So reisen sowohl Radler als auch die mitunter teuren Räder bequem, umweltfreundlich und zügig durch den gesamten Kreis Heinsberg.

Die Fahrradbusse erweitern nicht nur den Aktionsradius der Radler, sie sind auch flexibel einsetzbar und buchbar. Allerdings sollte man seine Tour möglichst frühzeitig planen und sich am besten spätestens einen Tag vorher telefonisch anmelden. Bei der Buchung unter der zentralen MultiBus-Hotline 02431-88-6688 sollte zudem angeben werden, dass ein Fahrrad oder mehrere Fahrräder mitgenommen werden sollen.

Koordiniert werden die verbindlichen Buchungen dann über den bewährt guten Service der Multi-Bus-Zentrale. Dort werden auch die Abfahrtstelle und die genaue Abfahrzeit genannt, wobei Fahrten aus Sicherheitsgründen nur an offiziellen west-Haltestellen beginnen und enden können. Der Bus befördert übrigens Fahrkunden mit und ohne Fahrrad.

In dieser Saison sind die west-Fahrradbusse sowohl an Sonn- und Feiertagen als auch – aufgrund der positiven Inanspruchnahme in der letztjährigen Saison – an Samstagen jeweils zwischen 9 und 20 Uhr buchbar. Zusätzlich ist der Einsatzzeitraum im Vergleich zum Vorjahr um gut einen Monat vorverlegt worden und auch zum Einsatzende des Fahrradbusses wurden noch ein, zwei Wochen draufgelegt. Unterm Strich ist der Fahrradbus in diesem Jahr rund sechs Wochen länger im Regelbetrieb im Einsatz.

Ebenfalls bestehen bleibt das Angebot der west, den Fahrradanhänger mit Bus und Fahrer von montags bis freitags individuell mieten zu können. Neu ist folgendes Angebot der west: Auch außerhalb der offiziellen Fahrradbus-Saison wird Gruppen die Möglichkeit geboten, an Wochenenden die MultiBusse mit den Fahrradanhängern zu gleichen Preisen wie im Regelbetrieb zu nutzen. Voraussetzung ist hier alleine die rechtzeitige Buchung. Die Preise bleiben gewohnt moderat und auf dem Niveau von 2016. Damit kostet die Mitnahme des Fahrrades entfernungsunabhängig für die Einzelfahrt je 2,10 Euro, und ein Tages-Ticket für beliebig viele Fahrten an einem Tag kommt auf 3,10 Euro. Für die Fahrten gilt der AVV-Tarif, somit sind alle AVV-Tickets auch bei der Nutzung des attraktiven Fahrradbus-Angebotes eingeschlossen.

Mit dem Fahrradbus geht übrigens auch die aktualisierte Broschüre „Fahrradbus Region Heinsberg“ an den Start. Sie wird in allen Rathäusern im Kreis Heinsberg, beim Heinsberger Tourist-Service und den beiden west-Kundencentern in Geilenkirchen und Erkelenz jeweils direkt am Bahnhof ausliegen und kann hier heruntergeladen (2,5 MB) Zur Merkliste hinzufügen werden. Auf 24 kompakten Seiten, die durch ihr Format bestens in jede Fahrradtasche passen, werden nicht nur das Konzept des Fahrradbusses und die Kosten übersichtlich dargestellt. Im Flyer sind auch sechs interessante Radtour-Vorschläge zu finden, mit der sich der Kreis Heinsberg zwischen Höngen im tiefsten Westen, Wegberg im Norden, Übach-Palenberg im Süden und Erkelenz im Osten erkunden lässt.

Zurück