23.02.2019 - 24.02.2019

Linie RE 18:

Von Samstag, 23. Februar 2019 bis Sonntag, 24. Februar 2019 können die Züge der Linie RE 18 aufgrund von Bauarbeiten nicht Heerlen halten. Ersatzweise werden Busse zwischen Heerlen und Aachen eingesetzt.

Details finden Sie auf der hier verlinkten Internetseite von Arriva.

Quellen: Arriva und Deutsche Bahn

Baustellenfahrplan
26.02.2019 - 05.03.2019

Linie RE 4:

Von Dienstag, 26. Februar 2019 bis Samstag, 2. März 2019 und von Montag, 4. März 2019 bis Dienstag, 5. März 2019 werden die Züge der Linie RE 4 nur in Fahrtrichtung von Düsseldorf nach Aachen zwischen Düsseldorf und Neuss aufgrund von Bauarbeiten über ein anderes Gleis umgeleitet und verkehren deshalb zu geänderten Zeiten.
Die Züge der Gegenrichtung sind nicht betroffen.
Alle Details finden Sie in der PDF-Datei.


Quelle: Deutsche Bahn

Baustellenfahrplan
23.02.2019 - 24.02.2019

Linie RE 9:

Von Samstag, 23. Februar 2019 bis Sonntag, 24. Februar 2019 werden alle Züge der Linie RE 9 Fahrtrichtung von Siegen Hbf nach Aachen Hbf aufgrund von Bauarbeiten ab Porz über Ehrenfeld umgeleitet.

Die Halte in Köln Messe/Deutz und Köln Hbf entfallen. Als Ersatz halten die Züge zusätzlich in Köln Süd. Fahrgäste nach Köln Messe/Deutz und Köln Hbf werden gebeten, ab Porz die Züge der Linie RB 27 zu nutzen.
Der RE 10960 verkehrt am 23. Februar 2019 nur bis Düren. Ab Düren verkehren als Ersatz Busse.

Die Details entnehmen Sie bitte der PDF-Datei.

Quelle: Deutsche Bahn

Baustellenfahrplan

weitere Meldungen

Fahrplanänderungen zum neuen Schuljahr in den Kreisen Düren und Heinsberg

Achtung: Nachricht stammt aus dem Archiv

Kinder steigen aus einem Bus aus
Aufgrund neuer Unterrichtszeiten ändern sich auf verschiedenen Buslinien in den Kreisen Düren und Heinsberg die Fahrpläne.

Zu Beginn des neuen Schuljahres 2014/2015 kommt es auf verschiedenen Linien in den Kreisen Düren und Heinsberg zu Änderungen von Zeiten und Linienwegen.

Änderung im Kreis Heinsberg

Die WestEnergie und Verkehr passt an Schultagen die Fahrpläne einiger Linien an. Insbesondere auf Grund von Veränderungen der Schullandschaft in Heinsberg-Oberbruch und im Bereich Gangelt/Selfkant werden deshalb ab dem 20. August 2014 einige Anpassungen vorgenommen.

Um die Schulen in Heinsberg-Oberbruch besser anzubinden, wird auf der Linie 401 die morgens um 6:45 Uhr in Erkelenz am Bahnhof beginnende Fahrt auf 6:50 Uhr verschoben. Diese Fahrt verkehrt künftig nicht mehr in Hückelhoven über die Schlee, wird andrerseits dafür bis Oberbruch Parkstraße verlängert. Des Weiteren wird, um den aus Effeld und Birgelen stammenden Schülern eine Heimfahrt zu ermöglichen, die Fahrt der Linie 405 um 15:52 Uhr ab Heinsberg über Ophoven hinaus bis Wassenberg ZOB weitergeführt.

Weil die Gesamtschule Gangelt/Höngen ihr Stundenraster ändert, werden nach den Sommerferien Fahrten zeitlich verändert. Bei Linie 435 wird die Fahrt freitags 12:40 Uhr ab Höngen auf 11:40 Uhr vorverlegt. Donnerstags gibt es eine neue Fahrt 14:25 Uhr von Höngen nach Geilenkirchen. Auf der Linie 436 wird die Fahrt 14:10 Uhr donnerstags über Waldfeucht geführt. Freitags gibt es um 11:40 Uhr zwei neue Fahrten ab Höngen. Eine fährt durch den Selfkant über Havert bis Tüddern und die zweite nach Heinsberg über Waldfeucht. Darüber hinaus entfällt die Fahrt um 7:08 Uhr ab Breberen nach Höngen zur Schule, stattdessen wird die um 6:47 Uhr in Heinsberg beginnende Fahrt in Richtung Tüddern künftig über Breberen geführt und nicht mehr über Saeffelen Zollsiedlung.

Die Fahrt der Linie 437 freitags um 12:40 Uhr ab Höngen wird auf 11:40 Uhr vorverlegt. Donnerstags gibt es eine neue Fahrt 14:25 Uhr von Höngen nach Geilenkirchen über Hatterath.

Änderungen im Kreis Düren

Aufgrund der Einführung der neuen Gesamtschule Aldenhoven-Linnich am Standort Aldenhoven zum Schuljahr 2014/2015 am 20. August ist eine Erweiterung der bestehenden Linie 278 notwendig, um die Anbindung der Schule zu gewährleisten.

In Aldenhoven wird die Linie über ihren bestehenden Endpunkt „Aldenhoven Markt“ hinaus bis zur neu eingerichteten Haltestelle „Aldenhoven-Schule“ verlängert. Im Linienverlauf wird zwischen den bestehenden Haltepunkten „Rurdorf Alte Post“ und „Welz“ die altestelle „Abzw. Floßdorf“ angefahren. Zur Anpassung an die Schulzeiten werden die Abfahrtzeiten der Linie teilweise verändert.

Zurück