23.02.2019 - 24.02.2019

Linie RE 9:

Von Samstag, 23. Februar 2019 bis Sonntag, 24. Februar 2019 werden alle Züge der Linie RE 9 Fahrtrichtung von Siegen Hbf nach Aachen Hbf aufgrund von Bauarbeiten ab Porz über Ehrenfeld umgeleitet.

Die Halte in Köln Messe/Deutz und Köln Hbf entfallen. Als Ersatz halten die Züge zusätzlich in Köln Süd. Fahrgäste nach Köln Messe/Deutz und Köln Hbf werden gebeten, ab Porz die Züge der Linie RB 27 zu nutzen.
Der RE 10960 verkehrt am 23. Februar 2019 nur bis Düren. Ab Düren verkehren als Ersatz Busse.

Die Details entnehmen Sie bitte der PDF-Datei.

Quelle: Deutsche Bahn

Baustellenfahrplan
23.02.2019 - 24.02.2019

Linie RE 18:

Von Samstag, 23. Februar 2019 bis Sonntag, 24. Februar 2019 fallen die Züge der Linie RE 18 aufgrund von Bauarbeiten zwischen Heerlen und Aachen aus und werden durch Busse ersetzt.

Details finden Sie auf der hier verlinkten Internetseite von Arriva und im Baustellenfahrplan der Deutschen Bahn.

Quellen: Arriva und Deutsche Bahn


Baustellenfahrplan
Baustellenfahrplan
26.02.2019 - 05.03.2019

Linie RE 4:

Von Dienstag, 26. Februar 2019 bis Samstag, 2. März 2019 und von Montag, 4. März 2019 bis Dienstag, 5. März 2019 werden die Züge der Linie RE 4 nur in Fahrtrichtung von Düsseldorf nach Aachen zwischen Düsseldorf und Neuss aufgrund von Bauarbeiten über ein anderes Gleis umgeleitet und verkehren deshalb zu geänderten Zeiten.
Die Züge der Gegenrichtung sind nicht betroffen.
Alle Details finden Sie in der PDF-Datei.


Quelle: Deutsche Bahn

Baustellenfahrplan

weitere Meldungen
10.03.2015

euregiobahn: Ringbahnschluss verzögert sich

Achtung: Nachricht stammt aus dem Archiv

Die Fertigstellung des Ringbahnschlusses der euregiobahn verzögert sich, da ein Teil der Strecke gegen das hohe Grundwasser gesichert werden muss. Dies macht zusätzliche Baumaßnahmen erforderlich.

Der Ringbahnschluss der euregiobahn, eigentlich zum Fahrplanwechsel im Dezember dieses Jahres geplant, wird frühestens im Sommer 2016 erfolgen. Parallel zum Beginn der Bauarbeiten gab es einen Jahrhundertregen und heftige Unwetter in den Monaten Juli bis September 2014. Der bereits hohe Grundwasserspiegel im Bereich Lehmsief zwischen Stolberg und Merzbrück ist in Folge dessen auf einen Höchststand gestiegen und führte zu unvorhergesehenen Problemen.

Um Platz für die geplante Oberleitung zu haben und um das Lichtraumprofil zu erweitern, wird die Strecke in diesem Bereich tiefergelegt. Eine Betonwanne ist notwendig, um die Strecke gegen das anstehende Grundwasser zu sichern. Diese wird jetzt verlängert. Dafür musste die gesamte Planung für das Trogbauwerk unter der Hauptstrecke Aachen – Köln komplett überarbeitet werden.

Dies führt zur Verzögerung des Ringbahnschlusses. Davon nicht betroffen ist der geplante Halbstundentakt bis Alsdorf, da die Strecke wie geplant an das neue Stellwerk im Stolberger Hauptbahnhof angeschlossen werden kann. Dies ist die Voraussetzung, damit die Talenttriebwagen ab Dezember halbstündlich bis Alsdorf-Annapark verkehren können.

Ab Mitte 2016 wird dann die euregiobahn über Alsdorf und Eschweiler-St. Jöris hinaus bis zum Stolberger Hauptbahnhof verkehren. Zwischen St. Jöris und Stolberg Haupftbahnhof wird noch der neue Haltepunkt Merzbrück entstehen. Der Baubeginn des geplanten Haltepunktes steht noch nicht fest, da noch Abstimmungen mit den Planungen zur Verlängerung der Landebahn des Flugplatzes Merzbrück erfolgen müssen.

Zurück