22.01.2019 - 07.02.2019

Von Dienstag, 22. Januar 2019 bis Donnerstag, 7. Februar 2019 entfällt an einzelnen Tagen der Halt um 0:53 Uhr am Eschweiler Hbf.

Als Ersatz werden Taxis eingesetzt.

Den vollständigen Baustellenfahrplan finden Sie in der PDF-Datei.

Baustellenfahrplan
08.01.2019 01:00 - 31.05.2019

Aufgrund von Kanalbauarbeiten in Monschau kommt es zu einer Änderung im Busverkehr. Die Linie 84 wird ab dem 8. Januar bis voraussichtlich zum 31. Mai umgeleitet und kann die Haltestelle Burghotel nicht anfahren. Die Haltestelle Parkhaus dient als Ersatz.

07.01.2019 01:00 - 31.01.2019

Aufgrund von Bauarbeiten in Heinsberg kommt es zu einer Änderung im Busverkehr. Die Linie 475 wird vom 7. bis voraussichtlich zum 25. Januar umgeleitet und kann die Haltestellen Liecker Straße und Westpromenade nicht anfahren.


weitere Meldungen
15.07.2010

DKB modernisiert 644 Bushaltestellen

Achtung: Nachricht stammt aus dem Archiv

Die Dürener Kreisbahn ersetzt bis Jahresende an ihren Bushaltestellen die Haltestellenschilder und verbessert somit die Informationsqualität für die Fahrgäste. Die ersten Haltestellenschilder wurden jetzt am Dürener Kaiserplatz aufgestellt und der Öffentlichkeit vorgestellt.

»Haltestellen sind die Visitenkarte eines öffentlichen Verkehrsunternehmens. Daher werden wir allen Bushaltestellen der Dürener Kreisbahn ein einheitliches Design geben«, kündigt DKB-Geschäftsführer Bernd Böhnke an. Bis zum Jahresende werden insgesamt 644 in die Jahre gekommene Bushaltestellen-Masten im Kreisgebiet Düren erneuert. Sie werden durch eine moderne Ausführung mit einheitlichen Informationen über Haltestellenname, Nummern der dort verkehrenden Buslinien sowie Richtungsangaben ersetzt. An jedem Mast ist ein Linienfahrplan, der an vielen Haltestellen durch Umgebungs- und Tarifinformationen ergänzt wird. Große Linien- und Richtungsangaben sowie Reflexionsflächen sorgen für eine gute Orientierung - auch in den frühen Morgen- und Abendstunden.

Hinweise in Braille- und Pyramidenschrift

Ein Novum stellen die Hinweise für Personen ohne oder mit eingeschränkter Sehkraft dar. Auf Platten mit  Braille- und Pyramidenschrift erfahren sie eine Service-Nummer, über die sie Fahrplanauskünfte und sonstige Informationen erfragen können. Bei einem Testlauf auf der Linie 203 fand dies großen Zuspruch. »Wir möchten, dass möglichst alle Menschen unsere Busse nutzen können«, sagt DKB-Aufsichtsratsvorsitzender Landrat Wolfgang Spelthahn. »Wo immer Barrieren beseitigt werden können, tun wir das. Mit der Anschaffung moderner Busse und beim Bau der Haltestellen haben wir diesen Weg beschritten. Mit der Modernisierung der Haltestellen-Masten setzen wir ihn konsequent fort.«

Die rund 355.000 Euro teure Maßnahme wird mit 294.500 Euro vom Zweckverband Nahverkehr Rheinland (NVR) gefördert.

Zurück