23.10.2019 04:30 - 07.12.2019

Von Mittwoch, 23.10.2019, ab Betriebsbeginn bis ca. Ende Mai 2020 wird die Renkerstraße in Lendersdorf voll gesperrt.

Niederau wird im angegebenen Zeitraum nicht von der Linie 202 angefahren.


Haltestelle Niederau Tuchmühle, Niederau Kirche, Niederau Renkerstraße und Lendersdorf Krankenhaus entfällt.

Ersatzhaltestelle: May & Spieß in der Krauthausener Straße, in Lndersdorf.

23.10.2019 04:30 - 08.12.2019

Von Mittwoch, 23.10.2019, ab Betriebsbeginn bis ca. Ende Mai 2020 wird die Renkerstraße in Lendersdorf voll gesperrt.

Die Linie 222 kann im oben angegeben Zeitraum nicht über die Oberstraße, Nideggener Straße nach Lendersdorf fahren.

Die Fahrtroute wird über Aachener Straße, Monschauer Straße nach Lendersdorf durchgeführt.

In Gegenrichtung wird die umgekehrte Reihenfolge gefahren.

Alle Haltestellen auf der Oberstraße und Nideggener Straße entfallen!

Fahrgäste die nach Lendersdorf oder zum Kaiserplatz möchten, müssen mit der Linie 221 oder mit der Linie 211 zum Kaiserplatz fahren.
Eine Weiterfahrt nach Lendersdorf wird vom Kaiserplatz mit der Linie 202 oder mit der Linie 222 ermöglicht.

18.10.2019 - 20.10.2019

Schienenersatzverkehr Düren ? Annakirmesplatz
Aufgrund von Brückenarbeiten der Deutschen Bahn AG müssen im Zeitraum vom 18. Oktober 2019 Betriebsbeginn bis zum 20. Oktober Betriebsschluss alle Züge der Linie RB21 von Düren nach Heimbach und zurück zwischen Düren Bf und Düren Annakirmesplatz ausfallen.
Die Rurtalbahn GmbH richtet einen Schienenersatzverkehr mit Bussen zwischen Düren Bahnhof/ZOB und Annakirmesplatz (Bushaltestelle Rurbrücke) ein, es kommt jedoch zu verlängerten Fahrzeiten.
Zwischen Annakirmesplatz und Heimbach sowie zwischen Düren und Linnich verkehren die Züge der Rurtalbahn nach dem gewohnten Fahrplan.
Die Fahrplanänderungen sind in den Online-Auskunftssystemen enthalten.
Bitte beachten Sie, dass die Züge der Linien RE1, RE9 und RB20 aufgrund der Brückenarbeiten zwischen Düren und Aachen ebenfalls ausfallen und durch Schienenersatzverkehr ersetzt werden.

SEV-Plakat

weitere Meldungen
12.07.2012

Deutsche Bahn und Stadt räumten am Bahnhof Übach-Palenberg auf

Achtung: Nachricht stammt aus dem Archiv

Die Deutsche Bahn startete gemeinsam mit der Stadt den »Aufräumtag am Gleis – Fit in die Ferien«. Im Rahmen des Aktionstages haben am 12. Juli Mitarbeiter der DB zusammen mit Angestellten des Bauhofs Hand angelegt, um den Bahnhof Übach-Palenberg und dessen Umfeld zum Strahlen zu bringen.

Bei der gemeinschaftlichen Reinigungsaktion wurden Farbschmierereien an den Wänden und der Müll an den Gleisen entfernt. Die Helfer rückten auch dem hartnäckigen Schmutz in Ecken und Winkeln zu Leibe. Zu einem schönen und gepflegten Erscheinungsbild des Bahnhofs Übach-Palenberg tragen nun die frisch geschnittenen Grünpflanzen bei.

Steffen Glasnek, Leiter des Bahnhofsmanagements Aachen, hat den »Aufräumtag am Gleis – Fit in die Ferien« zusätzlich zur planmäßigen Reinigung organisiert: »Mit dieser gemeinsamen Reinigungsaktion von Bahn und Stadt wollen wir den Bahnhof schöner und den Aufenthalt angenehmer machen. Wir wissen, dass unseren Kunden ein gepflegter Bahnhof sehr wichtig ist.«

»Wir freuen uns, dass Übach-Palenberg seit einigen Jahren diesen schönen Bahnhof hat. Damit das auch so bleibt, ist es wichtig, Verunreinigungen und Vandalismusschäden sofort zu beseitigen«, betonte Wolfgang Jungnitsch, Bürgermeister der Stadt Übach-Palenberg.

Die Deutsche Bahn investiert jährlich 17,6 Millionen Euro für die Sauberkeit an insgesamt 691 Bahnhöfen in NRW.

Zurück