23.02.2019 - 24.02.2019

Linie RE 9:

Von Samstag, 23. Februar 2019 bis Sonntag, 24. Februar 2019 werden alle Züge der Linie RE 9 Fahrtrichtung von Siegen Hbf nach Aachen Hbf aufgrund von Bauarbeiten ab Porz über Ehrenfeld umgeleitet.

Die Halte in Köln Messe/Deutz und Köln Hbf entfallen. Als Ersatz halten die Züge zusätzlich in Köln Süd. Fahrgäste nach Köln Messe/Deutz und Köln Hbf werden gebeten, ab Porz die Züge der Linie RB 27 zu nutzen.
Der RE 10960 verkehrt am 23. Februar 2019 nur bis Düren. Ab Düren verkehren als Ersatz Busse.

Die Details entnehmen Sie bitte der PDF-Datei.

Quelle: Deutsche Bahn

Baustellenfahrplan
23.02.2019 - 24.02.2019

Linie RE 18:

Von Samstag, 23. Februar 2019 bis Sonntag, 24. Februar 2019 fallen die Züge der Linie RE 18 aufgrund von Bauarbeiten zwischen Heerlen und Aachen aus und werden durch Busse ersetzt.

Details finden Sie auf der hier verlinkten Internetseite von Arriva und im Baustellenfahrplan der Deutschen Bahn.

Quellen: Arriva und Deutsche Bahn


Baustellenfahrplan
Baustellenfahrplan
26.02.2019 - 05.03.2019

Linie RE 4:

Von Dienstag, 26. Februar 2019 bis Samstag, 2. März 2019 und von Montag, 4. März 2019 bis Dienstag, 5. März 2019 werden die Züge der Linie RE 4 nur in Fahrtrichtung von Düsseldorf nach Aachen zwischen Düsseldorf und Neuss aufgrund von Bauarbeiten über ein anderes Gleis umgeleitet und verkehren deshalb zu geänderten Zeiten.
Die Züge der Gegenrichtung sind nicht betroffen.
Alle Details finden Sie in der PDF-Datei.


Quelle: Deutsche Bahn

Baustellenfahrplan

weitere Meldungen
06.12.2016

Das EinfachWeiterTicket erleichtert verbundübergreifende Fahrten

Achtung: Nachricht stammt aus dem Archiv

Im Rahmen eines Pilotversuchs wird das „EinfachWeiterTicket“ ab Januar 2017 den tariflichen Übergang zwischen AVV, VRS und VRR erleichtern und das bisher nach Fahrtzielen differenzierte AnschlussTicket NRW im Übergang dieser drei Verbünde ablösen.

Es wird 6,40 Euro für die Einzelfahrt der 2. Klasse bei Erwachsenen kosten, Kinder zahlen die Hälfte (3,20 Euro). Der Preis für die 1. Klasse beträgt 9,60 Euro bzw. 4,80 Euro für Kinder.

Was innerhalb der jeweiligen Verbundräume schon lange möglich ist, funktioniert damit nun auch verbundübergreifend: den Gültigkeitsbereich der eigenen Zeitkarte, etwa eines Monats- oder Job-Tickets, per pauschalem Anschlussticket ausdehnen. Auch der Gültigkeitsbereich eines Kombi-Tickets kann mit dem EinfachWeiterTicket ausgedehnt werden.

Bisher können Kunden, die über ihren eigenen Verbund hinausfahren nur auf das AnschlussTicket NRW zurückgreifen, dessen Preis vom Fahrtziel abhängt. Hier musste der Fahrgast bislang umständlich den Geltungsbereich seiner Zeitkarte und richtigen „Anschlussbahnhof“ ermitteln. Dies entfällt beim EinfachWeiterTicket, da dies unabhängig vom Geltungsbereich der AVV-Zeitkarte zur Weiterfahrt in den VRS und VRR berechtigt. Mit der neuen Regelung wird die Nutzung des Nahverkehrs also deutlich einfacher.

Für nur 6,40 Euro pro Fahrt die Gültigkeit einer AVV-Monatskarte bis nach Köln erweitern

Wie wirkt sich das neue Angebot ganz konkret aus? Wer zum Beispiel in Aachen wohnt, eine AVV-Monatskarte besitzt und zum Einkaufen nach Köln fahren möchte, kann hierfür ab 2017 das EinfachWeiterTicket lösen: Für nur 6,40 Euro bringen ihn der RE 1 oder der RE 9 bis in die Domstadt im benachbarten VRS. Gleiches gilt für Aktiv-ABO-Besitzer, die einen Ausflug von Erkelenz nach Essen im VRR-Raum planen oder beispielsweise Schüler mit einem School&Fun-Ticket, die von Düren zum Konzert nach Düsseldorf fahren wollen. Auch sie können jetzt ebenfalls auf das EinfachWeiterTicket setzen. Auch umgekehrt können Inhaber einer VRS- oder VRR-Zeitkarten das EinfachWeiterTicket für einzelne Fahrten in den AVV nutzen.

Hinweis: Das AnschlussTicket NRW gilt weiterhin für Fahrten in den westfälischen Raum, etwa nach Siegen, Münster oder Bielefeld. Der Preis ist weiterhin nicht pauschal, sondern variiert abhängig vom jeweiligen Fahrtziel.

Downloads

Zurück