23.02.2019 - 24.02.2019

Linie RE 9:

Von Samstag, 23. Februar 2019 bis Sonntag, 24. Februar 2019 werden alle Züge der Linie RE 9 Fahrtrichtung von Siegen Hbf nach Aachen Hbf aufgrund von Bauarbeiten ab Porz über Ehrenfeld umgeleitet.

Die Halte in Köln Messe/Deutz und Köln Hbf entfallen. Als Ersatz halten die Züge zusätzlich in Köln Süd. Fahrgäste nach Köln Messe/Deutz und Köln Hbf werden gebeten, ab Porz die Züge der Linie RB 27 zu nutzen.
Der RE 10960 verkehrt am 23. Februar 2019 nur bis Düren. Ab Düren verkehren als Ersatz Busse.

Die Details entnehmen Sie bitte der PDF-Datei.

Quelle: Deutsche Bahn

Baustellenfahrplan
23.02.2019 - 24.02.2019

Linie RE 18:

Von Samstag, 23. Februar 2019 bis Sonntag, 24. Februar 2019 fallen die Züge der Linie RE 18 aufgrund von Bauarbeiten zwischen Heerlen und Aachen aus und werden durch Busse ersetzt.

Details finden Sie auf der hier verlinkten Internetseite von Arriva und im Baustellenfahrplan der Deutschen Bahn.

Quellen: Arriva und Deutsche Bahn


Baustellenfahrplan
Baustellenfahrplan
26.02.2019 - 05.03.2019

Linie RE 4:

Von Dienstag, 26. Februar 2019 bis Samstag, 2. März 2019 und von Montag, 4. März 2019 bis Dienstag, 5. März 2019 werden die Züge der Linie RE 4 nur in Fahrtrichtung von Düsseldorf nach Aachen zwischen Düsseldorf und Neuss aufgrund von Bauarbeiten über ein anderes Gleis umgeleitet und verkehren deshalb zu geänderten Zeiten.
Die Züge der Gegenrichtung sind nicht betroffen.
Alle Details finden Sie in der PDF-Datei.


Quelle: Deutsche Bahn

Baustellenfahrplan

weitere Meldungen
12.06.2014

Charlemagne-Ticket: Mit Bus und Bahn zum Kulturgenuss

Achtung: Nachricht stammt aus dem Archiv

Der Krönungssaal im Aachener Rathaus
Erwerben Sie für die Ausstellungen Eintrittskarte und Fahrschein zum vergünstigten Preis.

Das Karlsjahr in Aachen steuert seinem Höhepunkt entgegen: Am 20. Juni eröffnet an drei Orten die Ausstellungstrilogie »Karl der Große – Macht, Kunst, Schätze«. Und passend zum Start der drei Ausstellungen ist jetzt auch das »Charlemagne-Ticket« erhältlich.

Damit setzen AVV, ASEAG und der Kulturbetrieb der Stadt Aachen ihre enge und gute Kooperation fort. »Wir haben bereits sehr erfolgreich mit dem Museumsticket zusammengearbeitet, welches den vergünstigten Zugang zu den städtischen Museen – wie dem Suermondt-Ludwig-Museum aber auch dem etwas abgelegenen Zollmuseum ermöglichte«, so Irit Tirtey, kaufmännische Geschäftsführerin des Kulturbetriebs der Stadt Aachen. »Wir freuen uns, dass wir gemeinsam eine wirklich kundenfreundliche Kooperation auf die Beine stellen konnten: Mit nur einem einzigem Ticket können Besucher nicht nur die Ausstellung besuchen, sondern auch Bus und Bahn zur An- und Abreise nutzen. Dies spart Zeit und schont den Geldbeutel. Besonders Familien sparen mit dem Kombi-Ticket gegenüber den Preisen der Einzelleistungen«, erläutert Hans-Peter Geulen, AVV-Geschäftsführer. Michael Carmincke, Vorstand der ASEAG, ergänzt: »Bereits seit zwei Jahren bieten wir gemeinsam mit dem Kulturbetrieb der Stadt Aachen das Museums-Ticket an und auch jetzt setzen wir auf die gute Verbindung von Kultur und öffentlichem Nahverkehr.«

Das Charlemagne-Ticket

Bis zum 21. September haben die drei Sonderausstellungen zum Leben und Wirken Karls des Großen geöffnet. Passend dazu bietet der AVV das Charlemagne-Ticket an, welches Eintrittskarte und Fahrschein zur Anreise mit Bus und Bahn kombiniert. Es ist für eine der drei Einzelausstellungen sowie für die Kombi-Ausstellung (alle drei Ausstellungen) sowohl für Erwachsene als auch für Familien erhältlich. Mit dem Ticket können die Besucher am jeweiligen Besuchstag je nach gewähltem Geltungsbereich (StädteRegion Aachen oder AVV-Gesamtnetz) alle Busse und Bahnen zur An- und Abreise nutzen. Das Ticket ist jetzt in den Kunden-Centern der Verkehrsunternehmen, den Vorverkaufsstellen sowie teilweise direkt beim Fahrer im Bus erhältlich. Alle Informationen zum Charlemagne-Ticket haben wir in einem Flyer (269,3 kB) Zur Merkliste hinzufügen zusammengestellt. Infos zu den Ausstellungen finden Sie auch im Internet unter www.karldergrosse2014.de.

Downloads

Zurück