18.10.2019 - 20.10.2019

Schienenersatzverkehr Düren ? Annakirmesplatz
Aufgrund von Brückenarbeiten der Deutschen Bahn AG müssen im Zeitraum vom 18. Oktober 2019 Betriebsbeginn bis zum 20. Oktober Betriebsschluss alle Züge der Linie RB21 von Düren nach Heimbach und zurück zwischen Düren Bf und Düren Annakirmesplatz ausfallen.
Die Rurtalbahn GmbH richtet einen Schienenersatzverkehr mit Bussen zwischen Düren Bahnhof/ZOB und Annakirmesplatz (Bushaltestelle Rurbrücke) ein, es kommt jedoch zu verlängerten Fahrzeiten.
Zwischen Annakirmesplatz und Heimbach sowie zwischen Düren und Linnich verkehren die Züge der Rurtalbahn nach dem gewohnten Fahrplan.
Die Fahrplanänderungen sind in den Online-Auskunftssystemen enthalten.
Bitte beachten Sie, dass die Züge der Linien RE1, RE9 und RB20 aufgrund der Brückenarbeiten zwischen Düren und Aachen ebenfalls ausfallen und durch Schienenersatzverkehr ersetzt werden.

SEV-Plakat
14.10.2019 04:30 - 26.10.2019

Von Montag, 14.10.2019, ab Betriebsbeginn bis einschließlich Samstag, 26.10.2019 bis Betriebsende wird der Kaiserplatz sowie der Stadtkern von Düren auf Grund einer Baumaßnahme im Kreuzungsbereich Kaiserplatz / Wilhelmstraße voll gesperrt.
Alle Linien fahren im oben genannten Zeitraum von den Ersatzhaltestellen in der Schenkelstraße ab!

Die Oberstraße ab Kreuzungsbereich Stützstraße / Bonner Straße wird zum gleichen Zeitpunkt für den ÖPNV gesperrt.
Eine Ersatzhaltestelle für Oberstraße befindet sich in der Stützstraße in Höhe Haus Nr. 16.



12.10.2019 - 21.10.2019 02:00

Linie RE 18:

Von Samstag, 12. Oktober 2019 bis Montag, 21. Oktober 2019, 2:00 Uhr fallen aufgrund von Bauarbeiten alle Züge der Linie RE 18 zwischen Heerlen (NL) und Maastricht (NL) aus. Als Ersatz verkehren Busse.

Alle Details können Sie den Baustellenfahrplänen entnehmen.

Quelle: Deutsche Bahn

Baustellenfahrplan: Pendelbus
Baustellenfahrplan: Schnellbus
Baustellenfahrplan: "Stopbus"

weitere Meldungen
12.06.2014

Charlemagne-Ticket: Mit Bus und Bahn zum Kulturgenuss

Achtung: Nachricht stammt aus dem Archiv

Der Krönungssaal im Aachener Rathaus
Erwerben Sie für die Ausstellungen Eintrittskarte und Fahrschein zum vergünstigten Preis.

Das Karlsjahr in Aachen steuert seinem Höhepunkt entgegen: Am 20. Juni eröffnet an drei Orten die Ausstellungstrilogie »Karl der Große – Macht, Kunst, Schätze«. Und passend zum Start der drei Ausstellungen ist jetzt auch das »Charlemagne-Ticket« erhältlich.

Damit setzen AVV, ASEAG und der Kulturbetrieb der Stadt Aachen ihre enge und gute Kooperation fort. »Wir haben bereits sehr erfolgreich mit dem Museumsticket zusammengearbeitet, welches den vergünstigten Zugang zu den städtischen Museen – wie dem Suermondt-Ludwig-Museum aber auch dem etwas abgelegenen Zollmuseum ermöglichte«, so Irit Tirtey, kaufmännische Geschäftsführerin des Kulturbetriebs der Stadt Aachen. »Wir freuen uns, dass wir gemeinsam eine wirklich kundenfreundliche Kooperation auf die Beine stellen konnten: Mit nur einem einzigem Ticket können Besucher nicht nur die Ausstellung besuchen, sondern auch Bus und Bahn zur An- und Abreise nutzen. Dies spart Zeit und schont den Geldbeutel. Besonders Familien sparen mit dem Kombi-Ticket gegenüber den Preisen der Einzelleistungen«, erläutert Hans-Peter Geulen, AVV-Geschäftsführer. Michael Carmincke, Vorstand der ASEAG, ergänzt: »Bereits seit zwei Jahren bieten wir gemeinsam mit dem Kulturbetrieb der Stadt Aachen das Museums-Ticket an und auch jetzt setzen wir auf die gute Verbindung von Kultur und öffentlichem Nahverkehr.«

Das Charlemagne-Ticket

Bis zum 21. September haben die drei Sonderausstellungen zum Leben und Wirken Karls des Großen geöffnet. Passend dazu bietet der AVV das Charlemagne-Ticket an, welches Eintrittskarte und Fahrschein zur Anreise mit Bus und Bahn kombiniert. Es ist für eine der drei Einzelausstellungen sowie für die Kombi-Ausstellung (alle drei Ausstellungen) sowohl für Erwachsene als auch für Familien erhältlich. Mit dem Ticket können die Besucher am jeweiligen Besuchstag je nach gewähltem Geltungsbereich (StädteRegion Aachen oder AVV-Gesamtnetz) alle Busse und Bahnen zur An- und Abreise nutzen. Das Ticket ist jetzt in den Kunden-Centern der Verkehrsunternehmen, den Vorverkaufsstellen sowie teilweise direkt beim Fahrer im Bus erhältlich. Alle Informationen zum Charlemagne-Ticket haben wir in einem Flyer (269,3 kB) Zur Merkliste hinzufügen zusammengestellt. Infos zu den Ausstellungen finden Sie auch im Internet unter www.karldergrosse2014.de.

Downloads

Zurück