Keine Elemente vorhanden

25.11.2019 04:00 - 02.12.2019

Aufgrund der Straßenerneuerung in Simmerath-Rurberg werden die Woffelsbacher Straße und die Dorfstraße gesperrt. Die Linie 68 kann ab dem 25. November 2019 bis zum 2. Dezember 2019 die Haltestellen ?Rurberg Kirche?, ?Woffelsbacher Straße? und ?Grimmischall" nicht bedienen. Eine Ersatzhaltestelle steht an der Feuerwehr zur Verfügung.
25.11.2019 04:00 - 27.11.2019

Aufgrund einer Deckensanierung in Langerwehe wird die L 12 gesperrt. Die Linie 261 kann daher ab dem 25. bis zum 27. November 2019 die Haltestelle ?Krichelsmühle? (ALT).
23.11.2019 04:00 - 22.12.2019

Aufgrund des Weihnachtsmarktes in Monschau kommt es zur Verlegung der Haltestellen H1 und H2 zu den Haltestellen H3 und H4. Die Linien 66 und 82 fahren daher freitags von 9.30 Uhr bis 20.00 Uhr ab dem 23. November 2019 bis zum 22. Dezember 2019 abweichend ab Haltestelle H4 und die Linien 84 und 85 fahren abweichend ab Haltestelle H3 ab. Als Ersatz halten die Linien samstags von 10.00 Uhr bis sonntags um 20.00 Uhr abweichend an den Ersatzhaltestellen auf der Bundesstraße B258. Diese Anordnung gilt nicht am 24. November 2019, da der Weihnachtsmarkt an diesem Tag geschlossen ist.


weitere Meldungen
21.03.2013
· Tickets

Bus und Bahn im AVV: Neue Preise zum 1. April

Achtung: Nachricht stammt aus dem Archiv

Steigende Energie- und Personalkosten, notwendige Kapazitäts- und Leistungsausweitungen im Nahverkehr sowie die erforderlichen Investitionen in moderne Fahrzeuge mit entsprechenden Umweltstandards führen zum 1. April zu einer moderaten Erhöhung der Preise für die Nutzung von Bussen und Bahnen im AVV um durchschnittlich 3,6 %.

Während sich die Anpassung im Bartarif um durchschnittlich + 3,0 % bewegt, werden die Zeitfahrausweise um durchschnittlich 3,8 % angehoben. Die neuen Ticketpreise entnehmen Sie bitte der Tariftabelle.

Haben Sie bereits im Vorverkauf Tickets (z.B. Einzel-, 4Fahrten-, Tages- und Minigruppen-Tickets) erworben, so können Sie diese noch bis 3 Monate nach Inkrafttreten des neuen Verbundtarifes – also bis zum 30. Juni 2013 – ohne Zuzahlung nutzen.

Danach abgelaufene Tickets können Sie unter Zahlung des Differenzbetrags in dem KundenCenter des Verkehrsunternehmens, bei dem Sie es erworben haben, in ein neues Ticket umtauschen. Alternativ ist eine Erstattung des Fahrgeldes gegen Rückgabe des ungenutzten Tickets gebührenfrei möglich. In den Bussen haben Sie nach Ablauf des 3-monatigen Übergangszeitraums die Möglichkeit, ein Zusatzticket über den Differenzbetrag zu lösen.

Wochen- und Monatskarten (auch ABOs) gelten - unabhängig von ihrem jeweiligen Preisaufdruck - bis zum Ende des jeweils aufgedruckten Geltungszeitraums.

Zurück

Dies könnte Sie auch interessieren