22.06.2018 16:30 - 27.06.2018 08:00

Ab Freitag, 22. Juni 2018 um 16:30Uhr bis Mittwoch, 27. Juni 2018 um 08:00Uhr wird der Bahnübergang in Zweibrüggen gesperrt.

Linie 431: Haltestelle Frelenberg Kirche wird zur Haltestelle Frelenberg Tevenerstraße verlegt.

Haltestelle Zweibrüggen Wurmtalbrücke wird zur Haltestelle Abzw. Windhausen verlegt.

Linie ÜP1: um 08:25 ab Kirche
um 12:25 ab Kirche

Bitte nutzen Sie für diese beiden Fahrten die Haltestelle Ägiliusstraße.
18.06.2018 10:22 - 31.12.2018

Von Mittwoch, 20.Juni 2018 Betriebsbeginn bis Ende 2018 wird der Streckenabschnitt zwischen
Lindern Kirche und Brachelen Kirche voll gesperrt

Haltestelle Neuer Kahrweg wird zur Haltestelle Brachelen Kirche verlegt.
Haltestelle Lindern Kirche wird zur Ersatzhaltestelle auf der Linnicher Straße verlegt, sowie zur gleichnamigen Haltestelle der Linie 493.

Haltestelle Brachelen Kirche und Neustraße wird nur noch in Richtung Unterführung bedient.
25.06.2018 03:45 - 03.08.2018

Ab Montag, 25 Juni 2018 von Betriebsbeginn bis voraussichtlich zum 03.August 2018 Betriebsende wird die Erkelenzer Straße und die Parkstraße in Oberbruch gesperrt.

Haltestelle Richert-Wagner-Straße wird zur Haltestelle Parkstraße oder Kranzes verlegt.

weitere Meldungen
17.08.2017

Bus bewegt besser: WestVerkehr beteiligt sich an bundesweiter Buskampagne

Udo Winkens, Geschäftsführer der West, stellt einen Kampagnenbus vor
Der Bus bewegt Besser - als umweltfreundliches und effizientes Verkehrsmittel.

Der Bus bewegt besser - auch bei der WestVerkehr. An der bundesweiten Buskampagne des Verbandes Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) beteiligt sich auch die West im Kreis Heinsberg.

Ziel der Kampagne ist, Politik und Bevölkerung gleichermaßen über die Vorteile des ÖPNV-Linienbusses als modernes und klimafreundliches Verkehrsmittel aufzuklären sowie Bund und Länder aufzufordern, Förderprogramme aufzulegen und schon vorhandene fortzuführen.

Der Linienbus wird als ein effizientes und weithin umweltfreundliches Verkehrsmittel positioniert: Denn im Vergleich der durchschnittlichen Emissionen einzelner Verkehrsmittel im Personenverkehr ist laut einer Studie des Umweltbundesamtes von 2014 der Linienbus im Vergleich zum Pkw umweltschonender sowohl bei den Treibhausgasen als auch bei Feinstaub und Kohlenmonoxid. Insbesondere die eingesparten Treibhausgase sind die zentrale Werbebotschaft der beiden Kampagnen-Werbemotive auf zwei west-Linienbussen, die seit Anfang Mai dieses Jahres im Kreis Heinsberg unterwegs sind.

Nutzen Sie öfters mal Bus & Bahn, denn öffentliche Verkehrsmittel

  • fahren mit geringen spezifischen CO2-Emissionen,
  • sind energieeffizient und nutzen schon heute Erneuerbare Energien,
  • bieten Mobilität für Alle und sichern die Versorgung mit Gütern,
  • sind leistungsstark und effizient in der Flächennutzung,
  • erbringen einen hohen gesamtwirtschaftlichen Nutzen.

Zurück