23.02.2019 - 24.02.2019

Linie RE 18:

Von Samstag, 23. Februar 2019 bis Sonntag, 24. Februar 2019 fallen die Züge der Linie RE 18 aufgrund von Bauarbeiten zwischen Heerlen und Aachen aus und werden durch Busse ersetzt.

Details finden Sie auf der verlinkten Internetseite von Arriva und im Baustellenfahrplan der Deutschen Bahn.

Quellen: Arriva und Deutsche Bahn


Arriva-Internetseite
Baustellenfahrplan (PDF)
23.02.2019 - 24.02.2019

Linie RE 9:

Von Samstag, 23. Februar 2019 bis Sonntag, 24. Februar 2019 werden alle Züge der Linie RE 9 Fahrtrichtung von Siegen Hbf nach Aachen Hbf aufgrund von Bauarbeiten ab Porz über Ehrenfeld umgeleitet.

Die Halte in Köln Messe/Deutz und Köln Hbf entfallen. Als Ersatz halten die Züge zusätzlich in Köln Süd. Fahrgäste nach Köln Messe/Deutz und Köln Hbf werden gebeten, ab Porz die Züge der Linie RB 27 zu nutzen.
Der RE 10960 verkehrt am 23. Februar 2019 nur bis Düren. Ab Düren verkehren als Ersatz Busse.

Die Details entnehmen Sie bitte der PDF-Datei.

Quelle: Deutsche Bahn

Baustellenfahrplan
26.02.2019 - 05.03.2019

Linie RE 4:

Von Dienstag, 26. Februar 2019 bis Samstag, 2. März 2019 und von Montag, 4. März 2019 bis Dienstag, 5. März 2019 werden die Züge der Linie RE 4 nur in Fahrtrichtung von Düsseldorf nach Aachen zwischen Düsseldorf und Neuss aufgrund von Bauarbeiten über ein anderes Gleis umgeleitet und verkehren deshalb zu geänderten Zeiten.
Die Züge der Gegenrichtung sind nicht betroffen.
Alle Details finden Sie in der PDF-Datei.


Quelle: Deutsche Bahn

Baustellenfahrplan

weitere Meldungen
19.08.2008
· AVV

Bahnhof Herzogenrath modernisiert

Achtung: Nachricht stammt aus dem Archiv

Im Rahmen der »Modernisierungsoffensive für Bahnhöfe in NRW« wurde mit Unterstützung des Landes NRW der Bahnhof Herzogenrath modernisiert. Die seit April 2007 dauernden Umbaumaßnahmen wurden in diesem Monat mit der Inbetriebnahme der beiden neuen Aufzüge abgeschlossen.

Die Gleise 3 und 4 können nun dank der Aufzüge mit Rollstuhl, Kinderwagen, Fahrrad oder auch viel Gepäck bequem erreicht werden.

Im Rahmen des 2,3 Millionen Euro teuren Umbaus wurden die Bahnsteige auf einer Länge von 170 Meter auf 76 Zentimeter erhöht. Dies ermöglicht einen bequemen höhengleichen Einstieg in die Züge. Ebenfalls wurde die Bahnsteigausstattung einschließlich der Beleuchtung und der Lautsprecheranlagen modernisiert.

Die vorher düstere Unterführung wurde neu gestaltet. Helle Fließen und moderne Lampen lassen die Unterführung in neuem Glanz erstahlen. Das helle und freundliche Erscheinungsbild sowie neu installierte Überwachungskameras sorgen für mehr Sicherheit.

Zurück