23.10.2019 04:30 - 07.12.2019

Von Mittwoch, 23.10.2019, ab Betriebsbeginn bis ca. Ende Mai 2020 wird die Renkerstraße in Lendersdorf voll gesperrt.

Niederau wird im angegebenen Zeitraum nicht von der Linie 202 angefahren.


Haltestelle Niederau Tuchmühle, Niederau Kirche, Niederau Renkerstraße und Lendersdorf Krankenhaus entfällt.

Ersatzhaltestelle: May & Spieß in der Krauthausener Straße, in Lndersdorf.

23.10.2019 04:30 - 08.12.2019

Von Mittwoch, 23.10.2019, ab Betriebsbeginn bis ca. Ende Mai 2020 wird die Renkerstraße in Lendersdorf voll gesperrt.

Die Linie 222 kann im oben angegeben Zeitraum nicht über die Oberstraße, Nideggener Straße nach Lendersdorf fahren.

Die Fahrtroute wird über Aachener Straße, Monschauer Straße nach Lendersdorf durchgeführt.

In Gegenrichtung wird die umgekehrte Reihenfolge gefahren.

Alle Haltestellen auf der Oberstraße und Nideggener Straße entfallen!

Fahrgäste die nach Lendersdorf oder zum Kaiserplatz möchten, müssen mit der Linie 221 oder mit der Linie 211 zum Kaiserplatz fahren.
Eine Weiterfahrt nach Lendersdorf wird vom Kaiserplatz mit der Linie 202 oder mit der Linie 222 ermöglicht.

18.10.2019 - 20.10.2019

Schienenersatzverkehr Düren ? Annakirmesplatz
Aufgrund von Brückenarbeiten der Deutschen Bahn AG müssen im Zeitraum vom 18. Oktober 2019 Betriebsbeginn bis zum 20. Oktober Betriebsschluss alle Züge der Linie RB21 von Düren nach Heimbach und zurück zwischen Düren Bf und Düren Annakirmesplatz ausfallen.
Die Rurtalbahn GmbH richtet einen Schienenersatzverkehr mit Bussen zwischen Düren Bahnhof/ZOB und Annakirmesplatz (Bushaltestelle Rurbrücke) ein, es kommt jedoch zu verlängerten Fahrzeiten.
Zwischen Annakirmesplatz und Heimbach sowie zwischen Düren und Linnich verkehren die Züge der Rurtalbahn nach dem gewohnten Fahrplan.
Die Fahrplanänderungen sind in den Online-Auskunftssystemen enthalten.
Bitte beachten Sie, dass die Züge der Linien RE1, RE9 und RB20 aufgrund der Brückenarbeiten zwischen Düren und Aachen ebenfalls ausfallen und durch Schienenersatzverkehr ersetzt werden.

SEV-Plakat

weitere Meldungen
09.04.2019

Bahn für Europa: Zweistundentakt von Frankfurt über Aachen nach Brüssel

ICE auf dem Weg nach Brüssel
Ein neuer Zug zur Mittagszeit ermöglicht durchgehenden Zweistundentakt bis Brüssel. © Deutsche Bahn

Ab sofort erweitert die Deutsche Bahn wochentags ihr tägliches Angebot zwischen Frankfurt/Main und Brüssel um eine zusätzliche Verbindung zur Mittagszeit und schafft damit einen durchgängigen Zweistundentakt zwischen beiden Städten.

Mehr als 1,2 Millionen ICE-Reisende waren im letzten Jahr zwischen Frankfurt und Brüssel unterwegs. Das ist Rekord und ein Grund, das Angebot weiter auszuweiten. Damit verkehren die ICE bis zu sieben Mal pro Tag und Richtung zwischen den Metropolen. Mit ihren rund 240 grenzüberschreitenden Verbindungen bringt die DB die Menschen Europas Tag für Tag zusammen und ist somit Botschafter der europäischen Idee.

Die neuen Mittagsverbindungen starten künftig täglich um 12:29 Uhr ab Frankfurt/Main Hbf und um 12:25 Uhr ab Brüssel Midi. Ab 28. April wird das Angebot sonntags bis November um eine weitere Verbindung ergänzt (20:16 Uhr ab Frankfurt/M. Hbf / 20:25 Uhr ab Brüssel Midi). Die Züge verkehren von Frankfurt/M. Hbf über Köln Hbf, Aachen Hbf, Lüttich, Brüssel Nord nach Brüssel Midi.

Die gerundeten Fahrzeiten nach Brüssel im Überblick:

  • Ab Frankfurt/Main: 3 Stunden
  • Ab Köln: 1.45 Stunden
  • Ab Aachen: 1.15 Stunden

Mit dem Super Sparpreis Europa kommen Reisende ab 19,90 Euro (ab Köln) und 39,90 Euro (ab Frankfurt/Main) nach Brüssel. Anschlussverbindungen in Belgien sind im Preis inklusive, zum Beispiel nach Brügge, Gent und Antwerpen.

Zurück