18.10.2019 - 20.10.2019

Schienenersatzverkehr Düren ? Annakirmesplatz
Aufgrund von Brückenarbeiten der Deutschen Bahn AG müssen im Zeitraum vom 18. Oktober 2019 Betriebsbeginn bis zum 20. Oktober Betriebsschluss alle Züge der Linie RB21 von Düren nach Heimbach und zurück zwischen Düren Bf und Düren Annakirmesplatz ausfallen.
Die Rurtalbahn GmbH richtet einen Schienenersatzverkehr mit Bussen zwischen Düren Bahnhof/ZOB und Annakirmesplatz (Bushaltestelle Rurbrücke) ein, es kommt jedoch zu verlängerten Fahrzeiten.
Zwischen Annakirmesplatz und Heimbach sowie zwischen Düren und Linnich verkehren die Züge der Rurtalbahn nach dem gewohnten Fahrplan.
Die Fahrplanänderungen sind in den Online-Auskunftssystemen enthalten.
Bitte beachten Sie, dass die Züge der Linien RE1, RE9 und RB20 aufgrund der Brückenarbeiten zwischen Düren und Aachen ebenfalls ausfallen und durch Schienenersatzverkehr ersetzt werden.

SEV-Plakat
14.10.2019 04:30 - 26.10.2019

Von Montag, 14.10.2019, ab Betriebsbeginn bis einschließlich Samstag, 26.10.2019 bis Betriebsende wird der Kaiserplatz sowie der Stadtkern von Düren auf Grund einer Baumaßnahme im Kreuzungsbereich Kaiserplatz / Wilhelmstraße voll gesperrt.
Alle Linien fahren im oben genannten Zeitraum von den Ersatzhaltestellen in der Schenkelstraße ab!

Die Oberstraße ab Kreuzungsbereich Stützstraße / Bonner Straße wird zum gleichen Zeitpunkt für den ÖPNV gesperrt.
Eine Ersatzhaltestelle für Oberstraße befindet sich in der Stützstraße in Höhe Haus Nr. 16.



12.10.2019 - 21.10.2019 02:00

Linie RE 18:

Von Samstag, 12. Oktober 2019 bis Montag, 21. Oktober 2019, 2:00 Uhr fallen aufgrund von Bauarbeiten alle Züge der Linie RE 18 zwischen Heerlen (NL) und Maastricht (NL) aus. Als Ersatz verkehren Busse.

Alle Details können Sie den Baustellenfahrplänen entnehmen.

Quelle: Deutsche Bahn

Baustellenfahrplan: Pendelbus
Baustellenfahrplan: Schnellbus
Baustellenfahrplan: "Stopbus"

weitere Meldungen
21.06.2011

Auf Tour mit dem Rhein Sieg Express

Achtung: Nachricht stammt aus dem Archiv

Die Regional-Express-Line 9 – das bedeutet für Ausflügler und Pendler gleichermaßen fahrgastfreundlich, bequem und im Stundentakt zu ihren Zielen entlang einer der bedeutendsten Nahverkehrsstrecken NRWs zu gelangen. Die landschaftlich schöne Strecke bietet allerhand an eindrucksvollen Sehenswürdigkeiten, interessante Museen und vielfältige Kultur- und Freizeiteinrichtungen, wie Theater, Kinos und Bäder.

Ein neuer Flyer mit tollen Ausflugstipps entlang des RE 9 macht jetzt Lust auf viele spannende Ziele. Ob in die Großstädte Aachen, Köln und Siegen oder zu einem der vielen reizvollen Ausflugsziele entlang der Strecke, der RE 9 ist die erste Wahl für alle umweltbewussten Reisenden.

Viele interessante Ausflugsziele

Zu Beginn der Ausflugssaison hat die DB Regio Rheinland GmbH einen praktischen Ausflugsflyer herausgegeben, der in den DB Reisezentren entlang der Strecke erhältlich ist sowie weiter unten zum Download bereit steht. Neben allgemeinen Informationen, u.a. zum RE 9 und Ticketangeboten, enthält er Tipps zu einer Vielzahl von Ausflugszielen entlang der Strecke, die immer einen Besuch wert sind. Dabei ist die Auswahl bewusst breit gefasst, so dass für jedermann etwas dabei ist. Das bunte Spektrum reicht vom Aachener Dom und dem Dürener Leopold-Hoesch-Museum über eine Fahrt in der Kölner Seilbahn und das Infozentrum Wahner Heide bis hin zur Burgruine Blankenberg und dem Siegtalbad in Wissen.

Wandern auf dem Natursteig Sieg

Wanderfreunden wird eine Etappe auf dem im April 2011 neu eröffneten 120 km langen Natursteig Sieg, der an der Sieg entlang von Siegburg bis zur Burg Windeck führt, empfohlen. Ausgearbeitet hat diese Tour der als »Wanderpapst« bekannte Manuel Andrack. Die vorgeschlagene Wandertour beschränkt sich auf einen 14 km langen, landschaftlich überaus reizvollen Abschnitt zwischen Eitorf-Merten und Hennef.

Beim Geocaching auf Schatzsuche gehen

Der Flyer enthält überdies eine Einladung zu einer spannenden Geocaching-Tour am 27. August 2011 in Aachen. Geocaching ist die moderne Form der Schnitzeljagd. Immer mehr Menschen jeglichen Alters begeistern sich für diese trendige Freizeitaktivität, die mit viel Bewegung an der frischen Luft verbunden ist. Dabei gehen die Teilnehmer, ausgerüstet mit einem tragbaren Navigationsempfänger, auf die Suche nach in Wald und Flur verborgenen »Schätzen«, den  so genannten Caches. Zur Bestimmung der genauen Zielkoordinaten des Schatzes müssen mitunter zusätzlich einige knifflige Fragen beantwortet werden.

Geocaching: So sind Sie dabei!

Wollen Sie an der Geocaching-Tour am 27.8. teilnehmen? Dann melden Sie sich schnell unter www.rheinsiegexpress.de an, denn die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Startgebühr beträgt 10 Euro pro Person. Jeder Teilnehmer erhält vor Ort ein praktisches Geschenk. Außerdem erhält jeder Schatzsucher ein Leihgerät zum Aufspüren der Caches.

Oder Sie versuchen Ihr Glück bei dem Gewinnspiel im Ausflugsflyer. Zu gewinnen gibt es 2 x 2 Freikarten für die Geocaching-Tour.

Downloads

Zurück