26.09.2019 03:30 - 04:30

Linien RE 1 und RE 4:

Am Donnerstag, 26. September 2019 fällt ein Zug der Linie RE 4 zwischen Düsseldorf Hbf und Düsseldorf Flughafen Terminal aufgrund von Bauarbeiten aus. Bitte benutzen Sie den wenige Minuten später fahrenden Zug der Linie RE 1 von Düsseldorf Hbf nach Düsseldorf Flughafen (Fernbahnhof).
Darüberhinaus fährt ein Zug der Linie RE 1 mit leicht geänderten Fahrzeiten und hält nicht an Düsseldorf Flughafen Terminal.

Alle Details können Sie dem Baustellenfahrplan entnehmen.

Quelle: Deutsche Bahn

Baustellenfahrplan
21.09.2019 00:00 - 23:59

Linien RE 1 und RE 9:

Am Samstag, 21. September 2019 fallen alle Züge der Linie RE 9 zwischen Düren und Aachen aufgrund von Bauarbeiten aus und werden durch Busse ersetzt.
Die Züge der Linie RE 1 fahren zu geänderten Zeiten.

Alle Details können Sie dem Baustellenfahrplan entnehmen.

Quelle: Deutsche Bahn

Baustellenfahrplan
21.09.2019 07:00 - 22:55

Linie RB 20:

Am Samstag, 21. September 2019 fallen alle Züge zwischen Düren und Langerwehe aufgrund von Bauarbeiten aus und werden durch Busse ersetzt.

Alle Details können Sie dem Baustellenfahrplan entnehmen.

Quelle: Deutsche Bahn

Baustellenfahrplan

weitere Meldungen
10.07.2007

ASEAG verzeichnet CHIO-Rekord

Achtung: Nachricht stammt aus dem Archiv

Mehr als jeder vierte CHIO-Besucher nahm den Bus: Fast 90 000 Fahrgäste hat die ASEAG in der vergangenen Woche aus der Stadt Aachen und von den P&R-Parkplätzen zum Turniergelände und wieder zurück gebracht. Damit hat sich die Zahl der ASEAG-Fahrgäste beim CHIO 2007 im Vergleich zu früheren Turnierjahren verdoppelt.

An jedem Turniertag waren im Durchschnitt 20 ASEAG-Gelenkbusse im Einsatz, um tausende internationale Gäste in die Soers und zurück zu bringen. Zum Höhepunkt am Turniersamstag setzte die ASEAG 27 Busse gleichzeitig ein, um mehr als 25 000 Fahrgäste rund um den CHIO mobil zu halten. Insgesamt bewegte die ASEAG während der Turnierwoche so rund 90 000 Sportbegeisterte auf mehr als 2100 Fahrten.

Die APAG sieht das gemeinsam mit der ASEAG schon im vergangenen Jahr erstmals angebotene Park-and-ride-Konzept beim CHIO 2007 voll bestätigt. Auch die laufend enge Abstimmung mit dem Veranstalter, der Polizei und der Stadt Aachen hat dazu beigetragen, dass ASEAG und APAG beim CHIO 2007 für reibungslose Mobilität sorgen konnten.

Zurück